Charakterinformationen

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Schon von Beginn der Charaktergeneration unterscheidet sich Baldur´s Gate 2 von seinem Vorgänger und anderen AD&D Rollenspielen. Als letztes Rollenspiel, dass noch das 2. Advanced Dungeons & Dragons Regelwerk verwendet, schöpft es dieses bis ins letzte Detail aus und baut bereits Brücken zur 3. Edition auf. So wurden den allseits bekannten Klassen drei weitere hinzugefügt: Barbar, Hexer und Mönch. Doch damit nicht genug, gibt es für die bekannten Klassen jetzt jeweils 3 Unterklassen:

Zudem gibt es neben den bisherigen 6 Rassen nun ebenfalls eine weitere, die des Halborks.

Als erfahrener Retter der Schwertküste, könnt ihr zu Beginn des Spiels 1 - 6 Charaktere aus eurem früheren Baldur´s Gate Abenteuer importieren (ein späterer Import von alten Charakteren während des laufenden Spiels ist jedoch nicht mehr möglich). Schatten von Amn stört sich hierbei nicht an eventuellen gecheateten Werten, sondern lässt auch Attributwerte von 18 bis 25 zu. Die einzigsten Abstriche äußern sich in Gegenständen die im 2. Teil nicht mehr vertreten sind.
Um einen gleichmäßigen Ausgangspunkt zu finden starten normale Baldur´s Gate Charaktere, sowie alle neu generierten, mit 89.000 EP. Reisende der Legenden der Schwerküste können sich allerdings auf etwas mehr freuen, denn sie starten (je nachdem mit welchem Wert sie LdSK beendet haben) mit maximal 161.000 Erfahrungspunkten. Als maximal erreichbare Erfahrung hat BioWare 2.950.000 EPs festgelegt, dadurch ergeben sich folgende Start- und Endstufen:


Charakterklasse   Startstufe   Maximale Stufe	
Kämpfer                7             19	
Paladin                7             17	
Waldläufer             7             17	
Magier                 7             17	
Kleriker               7             21	
Druide                 8             14	
Dieb                   8             23	
Barde                  8             23	

Dem geübten Rollenspielerauge fällt beim betrachten dieser Tabelle eines sofort auf. Wieso kann der Druide nur bis zur 14. Stufe aufsteigen? Nun, BioWare ist bekannt dafür das sie keine halben Sachen machen. So kam es z.B. das wir auf den Einzug von Drachen bis zu diesem Teil warten mussten. Ja und leider haben Druiden ein ähnliches Problem, denn sie erlagen mit dem erreichen der 15. Stufe extrem mächtige Fähigkeiten, die leider nur sehr schwer zu implementieren sind. Mit ein bisschen Glück werden wir in diesen Genus mit dem Release eines Erweiterungsets kommen. Um diesen kleinen Nachteil auszugleichen, erhalten die Baldur´s Gate Druiden jedoch mächtigere Zauber (wie z.B. Feuersturm) und starke Gestaltenwandlerfähigkeiten.

Black Isle´s Icewind Dale machte bereits erste Schritte in die richtige Richtung und Baldur´s Gate II führt diese nun weiter. Gemeint sind die Waffenspezifikationen. Im Gegensatz zu den alten Klingenwaffen, Stabwaffen, etc. könnt ihr eure Spezialisierungen jetzt genauer festlegen, z.B. auf Langschwerter. Importierte Charaktere können sich am Anfang für neue Spezialisierungen entscheiden. Zudem könnt ihr euch ebenfalls für eine Reihe von Kampfstilen entscheiden. Diese sind: Einhändige Waffen (z.B. Lang- und Kurzschwerter), Zweihändige Waffen (z.B. Zweihänder), Waffe und Schild (z.B. Keule und Schild), Waffenloser Kampf (Fäuste) und der Angriff mit zwei Waffen (z.B. Langschwert und Kurzschwert). So werden endlich die seit langem ersehnten Charakternachbildungen von Drizzt oder ähnlichen möglich. Waldläufer erhalten weiterhin geringere Abzüge für die Verwendung von zwei Waffen als andere.

Erstellt von Pandur | am 10.06.2007