Kapitel 8

Der Wald der Gesichter

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Die abschließenden Worte von Königin Ellesime sind nicht das letzte was ihr vernehmt, sondern der Anbeginn eines neuen Abenteuers, das euch nach der Vernichtung Jon Irenicus bevorsteht.

Der Wind in diesen Wäldern lehrt euch viele Geheimnisse, die die Steingesichter seit Jahren hüten. Willkommen im Wald der Gesichter, wo die Götter selbst Worte für Propheten wie euch hinterlassen haben.

Nun, wo euch die Chance geboten wird, ergreift sie und unterhaltet euch mit den riesigen uralten Steingesichtern. Nur wenig Zeit vergeht, bis Illasera erscheint und als hättet ihr es euch nicht anders gedacht, ist sie euch in kürzester Zeit feindlich gesonnen. Wie ihr erfahrt ist Illasera (98 TP) ebenfalls ein Kind Bhaals. Der Kampf gegen sie hängt, wie viele der folgenden, von der Stärke (Charakteranzahl, Stufen etc.) eurer Party ab. Sobald ihr sie besiegt habt und versucht euch ein weiteres mal zu bewegen, brecht ihr zusammen, um Augenblicke später erneut in der Hölle aufzuwachen.

Der Einsprengsel

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE2

Solar begrüßt euch in eurer Höllenfestung. Wie die Steingesichter zuvor, redet sie in einer sehr kryptischen Weise, die viel Spielraum in ihren Antworten hinterlassen. Sie erwähnt jedoch, dass Alaundo ihr Diener war, was bedeutet, dass sie definitiv etwas von seiner Prophezeiung und euren Kräften weiß :-) Mit ihrem Verschwinden erscheint ein alter Bekannter von euch. Sarevok scheint jedoch anders als jemals zuvor. Tatsächlich ist er nur ein Schatten seines früheren selbst. Der nur existiert, weil ihr unaufhaltsam an ihn denken müsst. Wie auch immer, weiß er einiges über diesen Ort zu berichten. Wie er euch mitteilt, habt ihr es vollbracht, diese Unterebene innerhalb Bhaals Reich zu erzeugen, die euch derzeit von der restlichen Ebene abkapselt. Sarevok wohnte der Entstehung dieses Einsprengsels bei und ließ sich hier nieder, um euch ein Geschäft vorzuschlagen. Er möchte wieder leben und im Austausch dafür stellt er euch sein Wissen zur Verfügung (eigentlich habt ihr nicht wirklich eine Wahl, denn um diesen Ort verlassen zu können, müsst ihr ihn zum Leben erwecken). Sarevoks neues Leben kommt jedoch nicht von ungefähr, er benötigt ein Stück eurer Seele um weiterzuleben. Falls euch eure Seele zu wertvoll ist und ihr Imoen in eurer Gruppe habt, könnt ihr sie darum bitten, ein Stück ihrer Seele abzugeben. Durch wenn auch immer zum Leben erweckt, gibt Sarevok den Weg zur ersten Herausforderung (3) frei, die ihr laut ihm alleine bestehen solltet, sagt euch, dass ihr eventuell mal in der belagerten Stadt Saradush vorbeischneien solltet und möchte sodann eurer Party beitreten. Ob er sich eurer Gruppe anschließen darf, liegt natürlich wie immer bei euch, doch eins sei verraten, Sarevok ist der mit Sicherheit beste NSC Kämpfer den ihr kriegen könnt.

Nun wo euch die volle Bewegungsfreiheit zurückgegeben wurde, könnt ihr euch aber ebenfalls gerne jeden anderen NSC herbeibeschwören. Hierzu müsst ihr lediglich auf die Gesichterbildnisse (1) links und rechts vom Ausgang (2) des Einsprengsels klicken.

Das Einsprengsel ist ein Ort, an den ihr euch jederzeit Teleportieren könnt, d.h. ihr könnt mal kurz aus dem tiefsten Dungeon verschwinden, euch auffrischen und wieder an die gleiche Stelle zurück. Wodurch dieser Ort ideal zum Auslagern von Gegenständen ist. Container hierzu gibt es glücklicherweise genug.

Ein neues Gimmick, um eure Festung interessanter zu gestalten, ist der hauseigene Schmied, Cespenar. Wie Cromwell in Baldur's Gate 2 kann Cespenar Waffen und andere Gegenstände zusammenbauen. Doch im Gegensatz zu BG2 gibt es in Thron des Bhaal wesentlich mehr Gegenstände, die sich upgraden lassen. Eine komplette Aufstellung dieser Gegenstände inklusive den Fundorten findet ihr in der Gegenstandsschmiede.
Sobald ihr bereit für eine Schlacht seit (zaubert euch ruhig einige NSCs herbei, falls ihr alleine seit), könnt ihr euch zur ersten Herausforderung (3) begeben. In der Mitte des Raumes erscheint Gavid, ein weiter Spößling der Bhaalbrut, der starb bevor er von seiner Herkunft erfuhr... und siehe da, Gavid stirbt ein weiteres mal. Mit seinem Dahinscheiden beginnt eine Reihe von Monstern das Kampfareal zu bevölkern. Wie zahlreiche anderen Schlachten, ist der Schwierigkeitsgrad dieser von der Stärke eurer Truppe abhängig. Eventuell endet der Kampf bereits mit einigen Drow, unter umständen müsst ihr aber auch noch mal Bodhi und Irenicus besiegen. Mit Gavid's erneutem Erscheinen erhalten eure Gruppenmitglieder jeweils 25.000 und euer Hauptcharakter 30.000 EP inklusive der erwähnten Einsprengsel(teleportations)fähigkeit.

Ausreichend gerüstet kann das eigentliche Abenteuer beginnen, verlasst die Ebene (2)...