Manaan - Nebenquests

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Sunrys Mordprozess


Am Eingang des West-Ahto Bezirks trefft ihr auf eine alte bekannte Jolees, Elora. Wenn sich Jolee in eurer Gruppe befindet, wird sie euch automatisch von den Problemen erzählen, in denen sich ihr Mann, Sunry befindet. Diese Nebenquest ist ziemlich textlastig. Scheinbar wird Sunry von den Sith des Mordes beschuldigt und befindet sich deshalb in Untersuchungshaft durch die Selkath. Elora bittet euch daher, mit den Selkath Richtern zu sprechen und der Sache auf den Grund zu gehen. Um zum Gericht von Ahto zu gelangen, müsst ihr lediglich euren bisherigen Weg weiter verfolgen (südwestlich). Der südliche Gang vom zentralen Rondell führt euch dort hin. In dem Augenblick, wo ihr den Gerichtssaal betretet, wird gerade über einen Konflikt zwischen Sith und der Republik gerichtet.

Teilt Richter Shelkar (in der Mitte) mit, dass ihr Sunrys Mordfall gerne genauer untersuchen würdet. Dank eures Jedi Status werdet ihr als Schlichter anerkannt und könnt somit den Fall untersuchen und neue Beweisstücke vorlegen. Der Richter informiert euch anschließend über die bisherigen Fakten des Falls: Sunrys wurde dabei gesehen, wie er den Tatort, ein Hotel, verlassen hat, an dem eine tote Sith Frau, Elassa, zurück blieb. Da Sunry leicht behindert ist wird er zur Zeit in Einzelhaft (östlich vom Gericht) gehalten. Die Augenzeugen des Vorfalls, warten am Hotel auf eure Befragung. Ein weiterer Hinweis auf Sunrys Verwicklung in die Tat, sieht das Gericht darin, dass Elassa eine republikanische Medallie umklammerte. Durch euren neuen Status dürft ihr Sunry, die Augenzeugen und sogar die Richter zu der Tat befragen. Fangt gleich bei den Richtern an:

Richter Duula: Findet es absurd, dass ein menschlicher Krüppel eine Sith-Kriegerin in ihrer Blütezeit töten kann. Daher vermutet er, dass jemand anders (vielleicht einer der Augenzeugen) Elassa getötet hat. Er glaubt außerdem, dass die Republik eine Veränderung braucht und die Sith genau richtig dafür sind.

Richter Kota: Glaubt daran, dass Sunry ein großer und tapferer Krieger war, der Respekt für seine Taten verdient. Daher hält er einen Mann wie Sunry nicht für fähig, eine solche Tat zu begehen. Er steht außerdem auf der Seite der Republik.

Richter Shelkar: Kennt Sunry als Held der Republik und hält es daher für sehr verdächtig, dass ein eindeutiges Beweisstück, wie die Medallie, bei Elassa gefunden wurde. Er steht den Sith und der Republik neutral gegenüber.

Richter Naleshekan: Denkt, dass Sunry noch immer Verbindungen zur Republik pflegt und er einen Weg gesucht hat, die Situation zwischen den beiden Seiten eskalieren zu lassen. Er glaubt, es wäre schlicht und einfach nur eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Seiten gewesen. Er hält weder die Republik für gut, noch die Sith für böse - für ihn sind die Sith nur ein sich ausbreitendes Imperium, wie es die Republik einst war.

Richter Jhosa: Hält Sunry trotz seines Handycaps für einen sehr fähigen Mann. Er wundert sich darüber, warum Sunry vom Tatort geflohen sein mag, wenn er doch unschuldig ist. Im Konflikt der beiden Parteien, glaubt er, dass beide Seiten Fehler gemacht haben. Die Sith jedoch mehr Schuld an den derzeitigen Problemen tragen.

Wie ihr sehen könnt, hat jeder Richter eine andere Ansicht zu dem Fall und der politischen Situation. Bedenkt also, dass ihr jedes mal, wenn ihr den Vorstellungen eines Richters entsprecht, möglicherweise gegen die eines anderen vorgeht. Als nächstes solltet ihr Sunry selbst zum Thema interviewen. Wie erwähnt, befindet er sich in Isolationshaft. Lauft nördlich aus dem Gerichtssaal hinaus und haltet euch anschließend östlich, bis sich der nächste Gang nach Süden vor euch auf tut. Sprecht zunächst den Wächter darauf an, dass ihr mit dem Verdächtigen sprechen möchtet. Sobald er euch die Erlaubnis erteilt hat, könnt ihr euch Sunrys Seite der Geschichte anhören.

Nach einem kurzem Plausch mit Jolee, beteuert Sunry, dass der Fall in der Tat ein Komplett gegen ihn sei. Alle "Beweise" seien an den Haaren herbei gezogen. Geht die Beweise daraufhin mit ihm durch. Sunry erzählt euch sodann, er sei im Hotel gewesen, um Elassa zu einem Doppelagenten zu machen. Außerdem sei er zu alt, um jemanden wie Elassa umbringen zu können. Die Medallie wurde offensichtlich am Tatort platziert und es wurden keine forensischen Beweise am Tatort gefunden. Sagt ihm, dass es er jedoch ein oder zwei Dinge aufklären müsste, wie z.B. dass er das Hotel verlassen hat, nachdem der Schuss zu hören war. Er vermutet daraufhin, die Sith hätten die Zeugen bestochen, dieses zu erzählen. Letztlich könnt ihr ihn fragen, ob er irgendwelche andere Hinweise hat, die es zu verfolgen lohnt. Er wird darauf wiederum das Hotel erwähnen und euch auf versteckte Hinweise in der Sith-Botschaft verweisen. Das war auch schon alles für den Moment. Sprecht noch einmal mit Elora, bevor ihr das Gebiet in Richtung Östliches Zentrum verlasst.

Östliches Zentrum:
Lauft zum Eingang des Hotels (an der nördlichen Abzweigung nach Westen). Unterhaltet euch mit Ignus, dem Mann am Empfang des Hotels. Er ist gewillt, euch alle Fragen nach bestem Wissen zu beantworten. Wenn ihr ihn nach Sunry und Elassa befragt, merkt er an, dass es sehr offensichtlich war, dass die beiden eine Affäre hatten. Fragt ihn, was er beobachtet hat und er schildert euch, dass er, ein paar Stunden nachdem die beiden in ihrem Zimmer verschwunden waren, einen Blasterschuss gehört hat. Anschließend rannte Sunry davon. Fragt ihn, ob es möglich sei, dass Sunry vor dem Schuss gegangen sei. Er wird dieses verneinen. Ihr könnt ihn mit eurer Macht jedoch zum Lügen überreden, sodass er später bei der Gerichtsverhandlung für Sunry aussagt. Etwas schwieriger ist es da schon, ihn mit der normalen Überredungsfertigkeit dazu zu bringen oder ihn mit Geld zu bestechen. Falls ihr erfolgreich seit, erhaltet ihr 500 XP.

Jetzt solltet ihr euch um die anderen beiden Augenzeugen kümmern. Firith Me ist in dem rechtsoberen der südlichen Hotelräume. In der Truhe seines Raumes befinden sich 100 Credits. Befragt auch ihn nach Sunry und Elassa. So erfahrt ihr, dass die beiden die restlichen Hotelgäste die ganze Nacht mit ihren Eskapaden wachgehalten haben. Nicht schlecht für einen alten, verkrüppelten Mann, oder? Fahrt mit der Befragung fort, um mehr über Elassa zu erfahren. Wie Firith erzählt, arbeitete sie für einen Sith Meister. Wenn ihr ihn überredet oder bestecht, steckt er euch sogar, dass sie selbst ein Laserschwert geschwungen hat! Falls ihr eure Macht zum Überreden einsetzt, erhaltet ihr Dunkle Macht Punkte. Wie ihr es auch bewerkstelligt habt, bekommt ihr für die Information 500 XP. Es scheint so, als wäre Elassa eine Dunkle Jedi gewesen, welche für die Sith arbeitete. Womit für einen Jedi Helden der Republik, wie Sunry es einst war, genug Gründe beständen, sie zu töten. Oder etwa nicht? Fragt Firith auf alle Fälle noch, was er in der Nacht beobachtet hat. Er erwähnt, dass er kurz nach dem Blasterschuss Sunry ziemlich schnell von Elassas Zimmer wegrennen sah.

Es wird Zeit für eine Unterhaltung mit Gluupor, dem Rhodian aus dem südwestlichem Raum. Fragt ihn ebenfalls nach dem Mörder, warum er da war, was er gesehen hat und letztlich über Elassas Zimmer. Im rutscht dabei heraus, dass ihn jemand bezahlt hat in den Raum zu gehen. Überredet oder bestecht ihr ihn, so stellt sich heraus, dass er es war, der die Medallie bei Elassas Leiche platziert hat. (Ihr erhaltet die 500 XP nur, wenn ihr die normale Überredungsfertigkeit benutzt.) So viel zu den Zeugen des Hotels. Verlasst dieses in Richtung der republikanischen Botschaft gegenüber. Kurz vor der Botschaft stoppt euch ein Mann mit den Worten "Es ist nicht alles so, wie es zu sein scheint". Versucht aus ihm heraus zu bekommen was er meint und er verrät euch, dass sowohl Elassa als auch Sunry nur Marionetten ihre Regierungen sind. Jede Partei ist zu ihrem eigenen Nutzen darin involviert, weshalb ihr weitere Informationen zu dem Thema in den Botschaften finden solltet.

Da ihr euch grade vor einer der Botschaften befindet, könnt ihr dort gleich mit den Nachforschungen beginnen. Geht in den Raum zurück, in dem ihr zuvor die Sith Zugangskarte dekodiert habt (nordöstliche Ecke). Hackt euch in den großen Computer. Eine ganze Reihe von Optionen taucht auf dem Bildschirm auf, von der einige eine enorme Menge von Computersonden erfordern. Wir interessieren uns für den Moment jedoch für den kostenunintensiven Punkt, den Zugriff auf die Datenarchive. Auf diesem Wege erhaltet ihr einen Beweis, der zeigt dass Sunry in der Tat schuldig ist! (300 XP)

Womit ihr euch nun in einer Zwickmühle befindet. Verteidigt ihr Sunry jetzt weiter, obwohl ihr wisst, dass er den Mord begangen hat? Bringt ihr ihn dazu den Mord zu gestehen? Oder legt ihr dem Selkath Gericht den Beweis vor und besiegelt damit das Schicksal des alten Mannes und auch die Errungenschaften der Republik? Wie ihr euch auch entscheidet, lauft zunächst zurück zu West Ahto City, um dort mit Elora zu reden. Schließlich habt ihr zwischenzeitlich neue Informationen, über die Beziehung zwischen Elassa und Sunry, erlangt. In den Dialogen erscheint jetzt die Überredungsoption zu diesem Thema. Seit ihr erfolgreich, gibt sie zu, dass sie in der Tat von Sunrys Beziehung zu der Sith Schlampe wusste. Wie dem auch sei, hatte Sunry ihr versprochen, sich mit Elassa zu treffen, um ihr Lebewohl zu sagen. Selbstverständlich hält sie Sunry für unfähig den Mord begangen zu haben (500 XP).

Geht zu den südlich gelegenen Gefängniszellen und redet ein letztes mal mit Sunry. Sagt ihm, dass ihr ein paar Dinge aufklären müsst und erwähnt die gefundene Aufzeichnung. Falls ihr Interesse an Dunkle Macht Punkten habt, könnt ihr ihn davon unterrichten, dass ihr ihn trotz seiner Schuld verteidigt und das Geheimnis nicht verratet (500 XP). Natürlich gibt es auch Wege, keine DM Punkte zu bekommen. Besteht einfach darauf, er solle seine Schuld zugeben. Er wird sich zwar niemals fügen (versucht nicht eure Macht einzusetzen, da diese ebenfalls zu DM Punkten führt), dafür beendet er jedoch das Gespräch, ohne das ihr euch verpflichtet ihn zu verteidigen (500 XP). Teilt letztlich der Wache mit, ihr seiet bereit und die Verhandlung könne beginnen.

Sobald die Verhandlung beginnt, habt ihr die Möglichkeit, dem Gericht die Aufzeichnung vorzulegen, oder nicht. Damit verurteilt ihr Sunry als Mörder und die Republik zu Kolto Sanktionen. Wenn ihr euch entscheidet, ihn zu verteidigen, werdet ihr schnell merken, dass es ein ziemliches hin und her zwischen den Parteien ist. Der Kläger wird Punkte vorbringen, die ein paar oder gar alle Richter von seiner Seite überzeugen. Ihr müsst natürlich selbiges tun. Aber zunächst ist es Zeit für euer Eröffnungsplädoyer. Erklären das ihr Sunry für unschuldig haltet (es sei denn ihr wollt ihn sterben sehen, dann müsst ihr lediglich die o.g. Aufzeichnung vorlegen). Der erste Zeuge ist Ignus, der Hotelbesitzer. Er legt dar, was er gesehen hat und kann wieder gehen (Falls ihr ihn zuvor überzeugen konntet, sagt er selbstverständlich in Sunrys Sinne aus).

Der Nächste im Zeugenstand ist Firith Me. Die Anklage wird versuchen, seine Glaubwürdigkeit unterwandern, indem sie ihn als Spieler darstellt. Erhebt also Einspruch! Nachdem Firith geschildert hat, was er an dem Abend sah, ist es an euch, ihm Fragen zu stellen. Fragt ihn, ob er den Mord tatsächlich gesehen hat, die am Tatort gefundene Medallie nicht etwas zu offensichtlich ist und letztlich ob Elassa eine Dunkle Jedi war. Geht nicht auf die Frage mit Sunrys Behinderung ein!

Die nächste Aussage kommt von Gluupor, der unter Befragung der Verteidigung aussagt, dass er Sunry vom Tatort hat fliehen sehen und anschließend Elassas Leiche gefunden hat. Befragt ihn ebenfalls, ob er den eigentlich Mord gesehen hat, ob die Medallie nicht zu offensichtlich war und letztlich ob er diese am Tatort platziert hat. Unterlasst die Frage nach Sunrys Verfassung wie zuvor.

Die Nächste im Zeugenstand ist Elora, welche erwähnt, dass Sunry die Sith für seine Behinderung beschuldigt. Denkt daran, dass ihm dieses ein Motiv liefert. Geht daher nicht weiter darauf ein. Verkneift euch außerdem die Kriegsheld Aussage. Die einzige Frage, welche ihr Elora stellen solltet, ist ob Sunry eine Affäre hatte oder nicht. Schließlich ist es besser, wenn ihr das vorbringt, als wenn es die Anklage macht.

Als letztes wird Sunry selbst in den Zeugenstand gerufen. Die Anklage legt offen, dass Sunry ein Kriegsheld war, die Sith hasste und tatsächlich in Elassas Zimmer war. Aber da ihr bereits aufgezeigt habt, dass er und Elassa eine Affäre hatten, wiegt das letzte Argument nicht sonderlich schwer. Beim anschließenden Kreuzverhör dürft ihr nicht vorbringen, dass Elassa ein Sith Spion war. Fragt stattdessen lieber, wie Elassa an die Medallie gelangt sein könnte und erwähnt, dass er da war um die Affäre zu beenden. Wogegen der Ankläger Einspruch erhebt.

Somit wird es Zeit für das Abschlussplädoyer. Beschränkt euch darin darauf, dass niemand den eigentlichen Mord gesehen hat und das Sunry die Affäre beenden wollte. Ihr wollt die Sith lieber nicht als böse titulieren, da eine der Richter ihnen positiv gegenüber eingestellt sind. Wenn ihr wirklich nur das vorgebracht habt, was ich euch gesagt habe, werden die Richter Sunry für unschuldig erklären. Nicht nur das! Sie werden die Sith sogar der Verschwörung und Behinderung der Justiz beschuldigen. Als Strafe werden die Sith dazu gezwungen, die Verkäufe der Republik auf Manaan zu bezuschussen. Was soviel bedeutet wie, dass die Preise für euch reduziert sein sollten! Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Bug ist, aber ich konnte keine Veränderung feststellen.

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE2

Verschwundene Selkath


In der Söldner-Enklave von West-Ahto spricht euch der Selkath Shaelas an. Seine erste Frage ist, ob ihr ein Freund oder Feind der Sith seit. Selbstverständlich dürft ihr antworten was euch beliebt. Falls ihr diese Nebenquest jedoch annehmen möchtet, solltet ihr eure Abscheu gegenüber den Sith zum Ausdruck bringen. Denn scheinbar haben sie Shaelas Familie viel Kummer bereitet. Womit er der Überzeugung ist, dass seine Regierung der Republik gegen die Sith helfen sollte. Vielmehr hat er dazu jedoch nicht zu sagen. Dafür erwähnt er aber, dass eine Menge Selkath (überwiegend junge) verschwunden sind. Er vermutet, dass die Sith in irgendeiner Weise darin verwickelt sind.

Eine dieser vermissten Selkath ist seine Tochter. Weshalb er euch bittet die Angelegenheit genauer zu untersuchen. Diese Tat würde er mit 500 Credits belohnen. Letztlich lässt er verlauten, dass die Söldner in dieser Enklave sicherlich auch etwas darüber wissen. Da es unwahrscheinlich scheint, dass die Sith in dieser Angelegenheit vollkommen eigenständig gehandelt haben. Stellt daraufhin dem Mandelorianschem Söldner Fragen, wie z.B. ob er etwas über das Verschwinden weiß. Obwohl er darüber selbst nichts weiß, verweist er euch an den Iridorianischen Söldner, den er in letzter Zeit mit einigen der Vermissten gesehen hat.

Der Iridorianer (er trägt einen schwarz-gelben Kampfanzug) steht gleich daneben. Stellt ihm entsprechend Fragen über die verschwundenen Selkath. Er sagt zwar, dass er etwas darüber weiß, das jedoch seine Angelegenheit ist. Bewegt ihn mit allen nötigen Mittel (Überreden etc.) dazu es dennoch preis zu geben. Er gesteht daraufhin, dass die Sith seine Loyalität mit Geld gekauft haben. Fragt ihn, was genau er für die Sith macht und er verrät euch, dass er junge Selkath in die Sith Botschaft lockt. Was anschließend mit ihnen passiert liegt außerhalb seiner Kenntnis. Ihr erhaltet 150 XP für diese Infos.

Begebt euch danach in die Sith-Botschaft, wie in der Komplettlösung beschrieben, und arbeitet euch in den nördlichen Sektor vor. Dieser ist in vier kleine Räume aufgeteilt: Der nordöstliche ist eine Art Aufenthaltsraum, der nordwestliche ein Trainigsraum und der Südwestliche ein... sagen wir mal medizinischer Raum. Nehmt euch als erstes den nordöstlichen Raum vor. Darin erwarten euch die meisten, der verschwundenen Selkath, angeführt von Shasa.

Heller Pfad:
Stellt euch höflich vor und erwähnt, dass ihr den Verbleib der Selkath für Shaelas untersucht. Einer der Selkath ruft euch daraufhin zu, dass Shasa die Tochter von Shaelas ist. Shasa selbst scheint aber wenig Interesse an euch zu haben, da sie ihren Vater für voreingenommen gegenüber den Sith hält. Nun ist es an der Zeit, die Sith ins rechte Licht zu rücken. Sagt den Selkath, dass die Sith böse und alles, was sie ihnen erzählt haben, Lügen sind. Fügt hinzu, dass die Sith Manaan versklaven werden, wenn sie die Republik erst bezwungen haben. Shasa führt daraufhin ihren Freund Galas auf. Welcher angeblich von den Sith nach Hause zurückgekehrt ist, ohne das ihm das Geringste Zugestoßen ist. Abschließend solltet ihr anmerken, dass die Sith über sie nur versuchen Manaan zu erobern, um so günstig an das Kolto zu gelangen. Und sie überzeugen, dass ihr handfeste Beweise dafür finden werdet.

Lasst die Selkath in dem Raum zurück und geht in die Krankenstation bzw. den Verhörraum, in der südwestlichen Ecke. Beim Eintreten bittet euch ein sterbender Selkath Shasa eine Nachricht zu überbringen. Ungünstigerweise stirbt er jedoch, bevor er euch die eigentliche Nachricht nennen kann. Ihr findet bei ihm jedoch eine Münze. Wo ihr schon mal hier seit, könnt ihr auch noch kurz die Feldkiste plündern. Obwohl die Münze an sich ausreicht, könnt ihr im Trainingsraum (nordöstlich) weitere Beweise sammeln.

Schaltet die Trainingsdroiden und den Selkath Lehrling aus und heilt euch, bevor ihr den nächsten Raum betretet. Denn hinter der übernächsten Tür erwartet euch der Endgegner der Sith Basis: Ein Dunkler Jedi Meister mit zwei Selkath Schülern. Benutzt am Besten einen Wirbelsturm, um den Dunklen Jedi Meister außer Gefecht zu setzen, während ihr euch um seine Schüler kümmert. Für die erfolgreiche Bekämpfung des Dunklen Jedi Meisters erhaltet ihr 1000 XP, sowie ein Zwillingslaserschwert, ein Retinalimplantat, einen Luxum Kristall und eine Dunkle Jedi Meister Robe. Die beiden Kisten des Raumes beinhalten normale Dunkle Jedi Roben, Verbesserte Medipacks und Echani Duellschilde. Damit seit ihr aber noch nicht fertig. Geht durch die nächste Tür, in die privaten Gemächer des Meisters. Keine Angst, der Raum beheimatet keine Gegner, nur eine Kiste. In welcher ihr ein Datapad findet, das die gesamten Pläne der Sith für Manaan offen legt.

Jetzt ist es an der Zeit Shasa und die restlichen Selkath von ihrem Irrtum zu überzeugen. Ihr könnt sie entweder mit dem Datapad des Dunklen Sith Meisters, oder der Münze des gefolterten Galas überzeugen. Falls ihr die Münze wählt, müsst ihr Shasa anschließend jedoch noch überzeugen, dass ihr Galas nicht selbst getötet habt. Mit diesem Lösungsweg erhaltet ihr Helle Macht Punkte. Beim Alternativweg (des Datapads) ist keine Überredungskunst notwendig. Die Selkath rennen sogar umgehend los, um die Manaan Regierung davon in Kenntnis zu setzen. Für diesen Lösungsweg erhaltet ihr Helle Macht Punkte und 700 XP. Vergesst nicht die Kiste zu plündern.

Dunkler Pfad:
Stellt sie augenblicklich vor die Entscheidung, ob sie Selkath oder Sith sind! Sagt ihnen, dass ihr jeden töten werdet, der sich euch in den Weg stellt. Shasa und die drei anderen Selkath werden euch daraufhin angreifen. Für den Lösungsweg bekommt ihr 600 XP und Dunkle Macht Punkte, sowie zusätzliche 20 XP für Shasa und 50 XP für die anderen. Durchsucht anschließend ihre Überreste für ein paar nützliche Gegenstände.
Lest euch bitte den Hellen Pfad durch, da ihr den Dunklen Jedi Meister ebenfalls vernichten solltet!

Republikanische Söldner


Am Eingang der Söldner-Enklave von West-Ahto spricht euch der Selkath Nilko Bwaas an. Er scheint der freundlichste Selkath dieses Planeten zu sein. Also erwähnt das ruhig ihm gegenüber. Er wird daraufhin etwas über die Umweltprobleme erzählen, mit denen Manaan in Kürze konfrontiert wird. Anschließend bittet er euch um einen Gefallen. Ihm ist aufgefallen, dass die Republik zur Zeit erheblich mehr Söldner anheuert als es normal ist. Er würde gerne erfahren, was sie veranlasst hat, ihre Politik diesbezüglich zu ändern. Natürlich erweckt das bei euch den Eindruck, als würdet ihr die Republik ausspionieren. Aber andererseits bietet er euch 500 Credits dafür und glaubt es oder nicht, aber Nilko behauptet, ein Freund der Republik zu sein und das Geheimnis für sich zu behalten. Eine andere Auffälligkeit, die er erwähnt, ist, dass viele der angeheuerten Söldner nicht mehr von ihrem Auftrag zurückkehren...

Ihr könnt diese Quest erst lösen, nachdem ihr von der Hrakert Station zurückgekehrt seit und somit die Sternenkarte gefunden habt.

Heller Pfad:
Berichtet Nilko, dass die Republik die Söldner zu einer geheimen Basis am Hrakert-Riff geschickt hat, weil sie Kontakt zu dieser verloren hatten. Und natürlich ebenfalls, dass sie dort eine Kreatur erweckt haben, die sich von Kolto ernährt. Schließt eure Erklärung damit ab, dass die Kreatur überlebt hat und ihr erhaltet 500 Credits und ebensoviele Erfahrungspunkte.