Kapitel 1: Drachenhatz

Drachenhatz

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Dem Zwergenduo Bal und Cadalman in Drolash entfleucht beim Anblick von Naurim das Stichwort "Drachenhatz". Darauf angesprochen entwickelt sich ein Gespräch, in dem Naurim eine Höhle enthüllt, in welcher angeblich der goldene Drache Frononfur haust.

Naurim hat seine Karte zur Höhle bedauerlicherweise in einem hohlen Baum versteckt, die du zunächst holen musst. Diese wird von sieben Sumpfranzen (kleine Affenähnliche Wesen) bewacht. Versuch sie zu euch bzw. durch eine der drei Sumpfflächen zu locken, damit ein Teil von ihnen darin stecken bleibt und zeitweise außer Gefecht gesetzt ist. Nach dem Kampf solltest du ein Lager aufschlagen oder zurück zu einem Wirthaus, denn der zweite Kampf wird etwas ausschweifender.

In der Drachenhöhle gibt es momentan zwar nicht wirklich einen Drachen, aber du musst dich bis zum anderen Ende durchschlagen. Was bedeutet vier Gruppen von je drei bis fünf Gruftasseln zu bezwingen. Versuch die Enge der Gänge zu deinem Vorteil zu nutzen, in dem du Fortifex Arkane Wand aufstellst und nur ein Feld frei lässt. So kommen die Asseln schrittweise auf dich zu, du hast keine Probleme ihre Angriffe zu parieren und kannst eine nach der anderen abschlachten. Zudem musst du in der Höhle auf herabfallende Stalagtiten Acht geben. Sie fallen von der Decke, wenn die Gruftasseln beim Dahinscheiden aufschreien. Wenn du die Kameraperspektive auf eine Draufsicht stellst, kannst du ungefähr sehen wo sie hängen und somit aufschlagen werden. Versuche nie darunter zu stehen.

Sobald alle Gruftasseln tot sind, erklären zwar alle Naurim für bescheuert, weil es keinen Drachen gibt, aber er bekommt seine Axt (Naurims Lindwurmschläger) zurück. Die Drachenhatz Nebenquest ist damit beendet. Von dem Drachen Frononfur wirst du erst viel später wieder hören.