Kapitel 3: Der Schwätzer

Der Schwätzer

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Auf seine Probleme angesprochen, erzählt dir Menchal (Alchimistenviertel von Mengbilla), dass er verleumdet wird. Angeblich versucht ihm der Tischler Ciliego einen schlechten Ruf anzuhängen. Hierbei handelt es sich um eine sehr nützliche Quest, da sie am Ende zu einem weiteren Lehrmeister führt.

Da Ciliego selbst einen sehr guten Ruf genießt, besteht Menchals Plan darin, etwas in Ciliegos Haus zu deponieren, wofür die Wachen ihn dann hochnehmen können. Begib dich zum Stadtzentrum und schleich dich dort in die Tischlerei. An dem Punkt, geht der Plan geht jedoch vollkommen nach hinten los. Da Ciliego dich sieht und sich sofort verschanzt. Die Werkstatt ist ein Alptraum aus Fallen. Also Vorsicht! Decke als erstes versteckte Fallen mit Sinnesschärfe auf und arbeitet dich dann an ihnen vorbei zur unteren Tür vor. Hier wäre es ideal wenn du Fallen entschärfen kannst. Andernfalls wirst du zwangsläufig in die ein oder andere reintappen müssen. Sobald es dir gelungen ist einen deiner Charaktere durch die erste Tür zu bekommen, kannst du die Fallen über die Hebel deaktivieren und den Rest ohne Schaden nachrücken lassen.

Während des Kampfes wird klar, dass das keine herkömmliche Tischlerei, sondern ein Waffenversteck ist. Am Ende gibt Ciliego auf. Ist dann jedoch etwas verwirrt, weil er sich nicht erinnern kann, dass er Menchal überhaupt verleumdet hat. Die Wache nimmt Ciliego unabhängig davon wie geplant fest. Er behauptet zwar, dass du ihm das Gift untergejubelt hast, aber da du der Bezwinger der neun Horden bist, schenken ihm die Wachen keinen Glauben und bringen Ciliego zum Foltermeister ins Kurtisanenviertel. Für Menchal ist die Aufgabe damit erledigt. Du solltest jedoch Ciliego aufsuchen und die Folgequest, Ciliegos Unschuld, annehmen.