Kapitel 3: Zurbarans gutes Herz

Zurbarans gutes Herz

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Wenn du im dritten Kapitel nach Winneb zurückkehrst, wo dich einst eine hysterische Frau auf die Sklavenjäger gehetzt hast, findest du dort einen Elf. Was für die südliche Region recht ungewöhnlich ist. Sprichst du Madavar darauf an, erklärt er, dass er wegen einer Frau hier sei. Sie heißt Ninivé und lebt zwischen Festina und Lorfas. Da Zurbaran immer ein hohes Interesse an Frauengeschichten hat, möchte er gerne der Sache nachgehen und hat nichts dagegen sie von Madavar zu grüßen.

Ninivé ist aber nicht ganz so überzeugt von ihrer Beziehung wie Madavar. Zurbaran schlägt deshalb einen Liebesbeweis vor. Sprichst du Madavar erneut darauf an und bietest ihm weiterhin deine Hilfe an, so hätte er gerne Jagdtrophäen, mit denen er Ninivé beeindrucken kann. Er stellt sich das Leder eines Krokodils und die Blüte einer seltenen Pflanze vor. Die passenden Jagdgründe dafür findest du anschließend südlich von Lorfas.

In den ersten Jagdgründen begegnest du wie geplant vier Krokodilen. Bevor du in den Sumpf tapst, musst du eine Sinnesschärfe Prüfung machen, um die unzähligen Fallen aufzudecken. In denen du andernfalls feststecken könntest. Hast du das Kaimanenleder, kannst du weiter zum zweiten Jagdgrund. Wo dich eine Irbaarslilie erwartet. Sie wird einen deiner Charaktere verzaubern und für dich unkontrollierbar machen. Den Zauber mit "Magica Infracta" aufzuheben ist sinnlos. Ignorier die Irrlichter und Raspenmäuler ebenso. Konzentrier deine Angriffe ausschließlich auf die Irbaarslilie.

Ninivé ist von den Trophäen jedoch wenig beeindruckt. Sie durchschaut sofort, dass Madavar sie nicht selbst erbeutet hat. Sie übergibt dir als Abschiedsgeschenk ihren Bogen, welchen du Madavar überbringen sollst. Von diesem Moment an, steht dir Ninivè als Jäger-Lehrmeisterin zur Verfügung. Sie kann dir sämtliche Fernkampfschussarten sowie den passiven Meisterschütze beibringen und kennt natürlich mehrere Talente für das Überleben in der Wildnis. Madavar ist über die Nachricht selbstverständlich nicht erfreut, gibt dir als Belohnung für deine Dienste jedoch seinen alten Bogen (Madavars Elfenbogen). Er steht dir von diesem Punkt an als Heiler-Lehermeister zur Verfügung. Was dir diverse Zauber und die Aurapanzer Sonderfertigkeit einbringt.