Kapitel 3

Wanderndes Dorf

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Auf unserem Weg nach Osten zu den Eis Seen, begegnen wir einer Auril Klerikerin, namens Thvara Baelm. (1) Während einem kurzen Gespräch erfahren wir, dass sie unterwegs war, noch mehr Truppen für den Tempel zu rekrutieren. Es dauert natürlich nicht lange, bis die Situation eskaliert und es zum Kampf kommt.

Wenn die Kampfgeräusche abgeklungen sind, hören wir ein eigenartiges Heulen. Sicherlich sind Wölfe in der Gegend. Allerdings ist da noch ein anderes Geräusch, das sich beinahe wie weinen anhört. Wir suchen nach dem Verursacher des Geräusches und finden etwas südlich vom Kampfplatz einen Geist, namens Sordirsin. (2) Wie es scheint, wurde ihm etwas von seinen Grabbeigaben gestohlen, nämlich ein vergoldetes, mit Edelsteinen verziertes Trinkhorn.

Nördlich hält sich tatsächlich ein grosses Wolfsrudel (3) auf, welches sich als ziemlich gefährlich herausstellt, da sie alle zusammen angreifen und nach Wolfsart auch von hinten und von der Seite. Allerdings gibt es in der Höhle, die sie verteidigen nichts zu finden, weshalb man dem Kampf auch einfach aus dem Weg gehen kann.

Weiter östlich sehen wir dann das 'wandernde Dorf'. (4) Ein junger Jäger aus dem Dorf teilt uns mit, dass wir uns bei der Dorfältesten Suoma melden sollen. Es scheint, dass sie mit allen Fremden, die des Weges kommen, sprechen will. Warum, das kann nur sie selber uns sagen. Also begeben wir uns ins Dorf, um herauszufinden, was Suoma von uns will.
Gleich am Tor spricht uns Nym an, ein Drow-Händler, der darauf besteht, uns Informationen über einen Weg über, besser gesagt unter den Bergen durch, zu geben. Als Händler hat er auch ein paar Dinge an Lager, die er natürlich gerne loswerden will.
Suoma erzählt uns dann über das Dorf, über die Bewohner und ihre Probleme. Scheinbar ist die Gruppe Abenteurer in ihren Träumen erschienen und sie ist überzeugt, dass wir einige Probleme des Dorfes lösen können. Ausserdem ist sie die Einzige im Dorf, die den Weg durch den Fell Wood kennt, aber sie will ihn uns jetzt noch nicht sagen. So schickt sie uns denn zu Venla, der Heilerin und Tahvo, dem Jagdmeister um weitere Informationen zu erlangen und uns auszurüsten, falls nötig. Venla bietet Heilung an und die Möglichkeit sich auszuruhen. Zudem bittet sie uns, ihr eine seltene Pflanze namens Frostrose zu bringen, falls wir eine finden. Bei Suoma kann man Spruchrollen erstehen und Tahvo bietet allerlei anderes Zeug an. Dabei auch Seile, die man später unbedingt benötigt, um weiter zu kommen.