Kapitel 1

Untere Sheangarne Furt

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Gleich nach unserem Eintreffen, wird uns der Weg von einer Reihe Fässer versperrt und der grossmäulige Ork-Clan-Chef Torak (1) hält uns eine Rede. Er scheint sehr von sich und seinem Broken Tusk Clan überzeugt zu sein. Wir belehren ihn eines Besseren. Wenn man etwas näher an den Fässer-Ring kommt, treten seine Leute in Aktion. Ein gut plazierter Flächenzauber, (falls vorhanden) wirkt hier Wunder. Andernfalls kann es sein, dass seine Bogenschützen und Schamanen von der rechten Seite her angreifen, was ziemlich störend ist, während man sich einen Weg durch die Fässer bahnen muss. Hat man die erste Welle erledigt und wagt sich etwas weiter vor, kommt schon wieder Torak und behauptet, seine Orks werden uns töten. Wenn auch diese Gruppe den Kürzeren gezogen hat, und wir uns etwas umsehen, treffen wir Dereth Springsong. (2)

Dereth Springsong ist ein Druide, der hier in der Gegend lebt. Er kann uns den Weg erklären, den wir nehmen müssen, um weiter zu kommen. Ausserdem bittet er uns, nach seiner Frau Sabrina Ausschau zu halten, die vermisst wird, seit die Orks in die Gegend kamen.
Nachdem Dereth nach Hause (3) gegangen ist, sammeln wir alles auf, was wir in dem Camp der Orks finden können und begeben uns auf den Weg, den Dereth uns gezeigt hat.

Torak hat aber noch ein paar Tricks auf Lager. Auf den engen Waldwegen hat er seine Leute postiert, die explosive Fässer in den Büschen versteckt haben. Da es schwierig ist, herauszufinden, welcher Ork das Fass anzündet, sollte man versuchen sie aus der Ferne anzugreifen. Meistens ist das explodierende Fass sehr hilfreich, wenn es die Gegner erwischt.

Nach der ersten grossen Biegung des Weges führt ein schmaler Weg nach links in die Wälder. Auch dort steht eine Abteilung der Orks bereit. Da der Durchgang so eng ist, kann ein starker Nahkämpfer den Weg blockieren und die anderen Mitstreiter mit Fernwaffen angreifen. Ist der Weg freigekämpft, finden wir an seinem Ende Sarina Fairwynd. (4) Sie fragt nach ihrem Mann, Dereth Springsong. Wir versichern ihr, dass er in Sicherheit ist und zu Hause auf sie wartet. Sabrina weiss einiges über die Orks in dieser Gegend und was sie an Fallen errichtet haben. Ihre Informationen sind sehr hilfreich für den weiteren Verlauf im Kampf gegen die Orks. Nachdem das Gespräch beendet ist, verschwindet Sabrina mit Hilfe eines Teleportationszaubers.

Wenn wir dem Hinweis von Sabrina mit der Explosions-Fässer-Falle der Orks, folgen wollen, müssen wir noch mal den Weg zurück gehen. Da wir auf dem Weg dahin an Dereth's Haus vorbei kommen, schauen wir gleich nach, ob Sabrina gesund zurück gekehrt ist. Dereth ist sehr erfreut über die Befreiung seiner Frau und schenkt uns aus Dankbarkeit eine magische Waffe. Zudem erhalten wir hier die Gelegenheit unbehelligt zu rasten.
Anschliessend begeben wir uns zu dem Weg etwas nördlich, um dafür zu sorgen, dass die Posten dort keine Chance haben, die Falle mit den Explosionsfässern auszulösen. Auf dem Rückweg sollte man einige der Stämme, die im oberen Orklager aufgestapelt sind, aus dem Weg räumen, damit der Weg auf beiden Seiten frei geräumt werden kann.

Wenn wir auf der anderen Seite des gefrorenen Flusses die Balken weg räumen, erscheint erneut ein sichtlich erboster Torak, um uns auf unseren baldigen Tod aufmerksam zu machen. Wenn er sich auf den Weg in sein Lager gemacht hat, lässt er uns mitten in einer Gruppe seines Clans zurück. Nach dem Kampf folgen wir Torak in sein Lager am oberen Ende der Sheangarne Furt.