Kapitel 4: Propeht von Winneb

Propeht von Winneb

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Sobald du im vierten Kapitel mit Kapitän Daragossas Hilfe nach Drol gefahren bist und anschließend wieder in Winneb einkehrst, triffst du dort erneut auf die Mutter vom Ende des ersten Kapitels. Ihr Sohn ist zwischenzeitlich wieder aufgetaucht. Er ist jedoch erleuchtet und alle folgen ihm ... nach Morbal. Sie ist total stolz auf ihren Usim. Kehrst du daraufhin selbst nach Morbal zurück, steht die Stadt schon wieder in Flammen. Du hast die Stadt doch nicht vor den Echsen gerettet, damit so ein blöder Prophet sie jetzt niederbrennen kann. Also auf in den Kampf!

Die Schlacht findet auf den Zinnen dreier verbundener Türme statt, wo du erneut Kommandantin Rallia beschützen musst. Die beiden äußeren Türme haben eine Abstiegslucke, aus der in den folgenden Runden immer mehr Feinde kommen werden. Zu Beginn sind aber erst mal drei bzw. vier Feinde auf den Türmen. Der Weg zu beiden lässt sich kurzzeitig verbarrikadieren, in dem du die Kisten und Fässer auf deinem Turm umwirfst. Aber die können sehr leicht zerschlagen werden. Es ist geschickter, den Kampf auf den Verbindungstreppen zu führen und die nachrückenden Feinde mit Flächenzaubern einzudecken. Das wird durch die explosiven Fässer erleichtert. Feuerstrahlen oder Feuerbälle sind hier entsprechend effektiv. Deine Fernkämpfer können übrigens sehr leicht vom Rand des zentralen Turmes auf die anderen darunter feuern. Konzentriere deine Angriffe primär auf den feindlichen Propheten, er ist das Hauptziel des Kampfes und beendet ihn im Endeffekt. Außerdem deckt er dich mit Behinderungszaubern wie "Blitz dich find!" oder Paralyse ein. Für den Sieg übergibt dir die Kommandantin ein komplettes Rüstungsset aus leichter Platte. Eines der besten im Spiel und falls du es nicht tragen willst, sind die Einzelteile je 100 Dukaten wert!