Tatooine

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Czerka-Raumhafen


Abhängig von der Reihenfolge, in der ihr die Planeten wählt, erlebt ihr eine Zwischensequenz, während des Fluges nach Tatooine:
  • Sollte Tatooine euer 2. Sternenkartenstück (Dantooine mitgerechnet) sein, so wird Darth Malak darüber informiert, dass die Sternenschmiede jetzt mit 200% läuft. Er ist jedoch mehr daran interessiert, wie es Bastila gelungen ist, Taris zu entkommen. Woraufhin Admiral Karath ihm den tot geglaubten Kopfgeldjäger Carlo North vorstellt. Da Carlo den Auftrag erhält, Bastila und euch zu jagen, dürft ihr drei mal raten, wer euch auf Tatooine begegnen wird.
  • Ist es hingegen die 4. Sternenkarte (Dantooine mitgerechnet), so informiert Admiral Karath Darth Malak über Carlo Nords Tod und bittet um Vergebung. Darth Malak tut wie ihm geheißen, hat von Kopfgeldjägern jedoch erst mal die Schnauze voll und schickt stattdessen jemanden ins Rennen, der einem Jedi wie euch würdig ist: Seinen Schüler Darth Bandon. Der gleich darauf kurzen Prozess mit einigen Sith-Wachen macht. Malak trägt ihm auf, Bastila zu ihm zu bringen.
Der Sequenz folgt eine weitere eurer Sternenkartenvisionen. Dieses mal scheint die Karte in einer Art Höhle bei einer Leiche zu liegen. Nachdem ihr aufgewacht seit, stellt sich heraus, dass Bastila die Vision ebenfalls wieder erlebt hat. Wie immer ist sie erstaunt über den Aufenthaltsort der Karte. Erwähnt ihr gegenüber, dass es aussah als wäre die Karte in einer Höhle gewesen und sie wird von dem Wüstenmeer erzählen.

Verlasst das Schiff mit einer Gruppe eurer Wahl. Falls ihr daran interessiert seit, Bastilas und Missions Sidequests zu erledigen, solltet ihr diese mitnehmen. Sobald ihr das Schiff verlassen habt, nimmt euch der übliche Czerka Mitarbeiter in Empfang, um 100 Credits Andockgebühr zu kassieren. Bezahlt sie, oder überredet ihn das es nicht nötig ist. Ihr könnt ihn außerdem nach allem befragen, was euch beliebt. In Punkto Czerka Corp. ist er jedoch nicht grade eine sprudelnde Informationsquelle. Es sei denn ihr überredet ihn. Dadurch erfahrt ihr, dass Czerka einen Fehler gemacht hat, auf diesem Planeten einen Stützpunkt zu errichten. Es gibt nahezu kein brauchbares Erz. Wodurch der Konzern dazu gezwungen ist, andere Einnahmequellen auszunutzen. Aus diesem Grund gibt es auf dem Planeten Swoop-Rennen und autorisierte Jagdgruppen.

Hinter dem Czerka Angestellten erwartet euch Mic'Tunan'Jus Orgu. Bei ihm könnt ihr eure unnützen Gegenstände verkaufen und sinnvollere erwerben. Zur Linken und Rechten eures Schiffes findet ihr Feldkisten mit Credits und Ausrüstungsgegenständen. Am Ausgang zum Stadteingang erwartet euch ein Dockarbeiter. Es scheint, als habe er eine Ladung Gizkas irrtümlicherweise in euer Schiff geladen. Leider ist er nicht bereit die Ladung wieder zu entfernen, wodurch ihr nun vorläufig darauf fest sitzt.

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE2

Anchorhead


Schlängt euch südöstlich durch die Gassen der Stadt zur Jägergilde. Davor trefft ihr auf Sharina Fizark, welche die Mittelsmann Sidequest einleitet. Ob ihr die Quest nun annehmt oder nicht, ihr benötigt eine Jagdlizenz, wenn ihr euch frei auf Tatooine bewegen wollt. Diese bekommt ihr jedoch nicht in der Jägergilde, wie man annehmen könnte, sondern im Czerka Corp. Büro. Glücklicherweise ist dieses gleich nebenan. Versucht ein Stück weiter südlich zu laufen. Ihr werdet nicht um eine Unterhaltung mit Maana Demknot herum kommen. Sie regt sich offensichtlich über eine menschliche Frau auf. Fragt sie, wovon sie redet und sie erwähnt den Namen "Helena" - was Bastilas Mutter ist. Fragt Bastila danach, falls sie in eurer Gruppe ist, und fragt Maana anschließend, ob sie sie gesehen habe. Offensichtlich hält sie es für unmöglich sie nicht zu sehen. Da Helena in die Cantina gestürmt kam, als ob ihr der Laden gehören würde.

Habt ihr die Unterhaltung hinter euch gebracht, geht es endlich weiter ins Czerka Corp. Büro. Im Inneren des Büros geht das Geschreie gleich weiter. Irgend ein Außerirdischer schreit euch an, weil er darüber verärgert ist, wie die Czerka Corp. ihn behandelt. Redet mit der Dame am Eingang, nachdem der Außerirdische das Büro verlassen hat. Wie sie erzählt, sind alle Minenplätze belegt und Jagdlizenzen werden auch nicht mehr vergeben.

Wenn ihr die Sidequest von Missions Bruder angenommen habt, könnt ihr sie über Griff befragen. Befragt ihr sie zu den Lizenzen, begründet sie die Sperrung der Lizenzvergabe damit, das sich bereits zu viele Leute mit Lizenzen in der Wüste herumtreiben. Fragt sie, ob es denn eine Möglichkeit gebe, dennoch an eine Lizenz zu gelangen. Daraufhin bietet sich euch eine Aufgabe an, die ihr statt der Aufnahmegebühr für den Konzern erledigen könntet. Eine gewisse Gruppe von Sandleuten greift unentwegt die die Sandcrawler des Konzerns an und tötet deren Minenarbeiter. Sie will diese Gruppe tot sehen und den Gaffi-Stab ihres Anführers als Beweise dafür. Da dieses die momentan die einzige Möglichkeit zu sein scheint, die Stadt zu verlassen, bleibt euch nichts anderes übrig, als dem Handel zuzustimmen. Sie rät euch einem der Sandcrawler zu folgen, da diese halt ständig von den Sandleuten überfallen werden. Der Protokolldroide hinter der Theke gibt euch daraufhin eine Jagdlizenz. Bei ihm könnt ihr ebenfalls einige Ausrüstungsgegenstände kaufen. Gebt aber nicht zu viel Geld aus. Zumindest wenn ihr dem Hellem Pfad folgt, solltet ihr 2500 Credits über behalten. Verlasst den Laden.

Draußen stoßt ihr erneut auf den Mann, der sich zuvor drinnen so aufgeregt hat. Wenn ihr ihm zuhört, werdet ihr herausfinden, dass es auch eine friedliche Lösung für das Problem mit den Sandleuten gibt. Die Czerka Corp. ist nur einfach nicht daran interessiert. Er meint zwar, dass die Sandleute in der Tat nicht die Minenarbeiter angreifen dürften. Aber was sollen sie sonst machen? Schließlich hat die Czerka Corp. ihr Land besetzt. Fragt ihn, was er vorschlägt zu tun. Er entgegnet darauf, dass ihr einfach nur mit ihnen reden solltet. Bedauerlicherweise ist das leichter gesagt als getan. Denn um die Sandleute verstehen zu können, braucht ihr einen Übersetzer. Befragt den Mann, wo ihr einen Protokolldroiden herbekommen könntet. Er wird euch auf das Droidengeschäft in der Stadt verweisen. Fragt ihn weiterhin nach den Verkleidungen der Sandleute. Leider gibt es dafür keine einfache Lösung. Es wird euch nichts anderes übrig bleiben, als sie den Sandleuten abzunehmen, die sich im Wüstenmeer herumtreiben. Beendet das Gespräch und geht zurück zur Jägergilde, an der ihr vorhin vorbei gegangen seit.

Drinnen angelangt, steht zu eurer Rechten ein Twi'lek namens Komad Fortuna. Falls ihr dem bösen Pfad folgt, könnt ihr ihn bedrohen. Er wird euch kein Geld geben, aber wenn ihr es zwei mal macht, haut er ab und ihr erhaltet DM Punkte. Andererseits könnt ihr euch mit Komad natürlich normal unterhalten. Er beantwortet euch gerne Fragen zum Jagen, den anderen Jägern oder Drachen. Er erwähnt außerdem Garmorreaner, welche von einem gewissen Gurke angeführt werden und lieber andere Jäger als Tiere jagen, einen Menschen namens Tanis Venn, welcher sich nicht grade ehrenhaft verhält und Dorak Quinn. Letzterer steht direkt hinter ihm. Versucht doch mal mit ihm warm zu werden. Er weiß von einem Jäger zu berichten, der Kampfdroiden zur Jagd einsetzt. Nennt seinen Namen jedoch nicht. Dorak zu bedrohen bringt ebenfalls DM Punkte. Wiederum hinter Dorak, sind die vorhin erwähnten Garmorreaner. Auch sie können zum Gehen überredet werden, indem Gurke bedroht wird (DM Punkte). Letztlich trefft ihr links von der Gruppe Tanis Venn. Welcher, wie ihr in einer Unterhaltung mit ihm erfahrt, der Jäger ist, der die Droiden zur Jagd benutzt. Weshalb er von den anderen Jägern disqualifiziert wurde. Er redet außerdem von seiner Frau. Behaltet das im Hinterkopf, bevor ihr die Jägergilde verlasst. Ach ja, diese Sache mit den Drohungen, funktioniert bei ihm auch ;)

Versucht euch in Richtung Cantina (nach Süden und dann Osten) vorzuarbeiten. Nach einem kurzem Stück werdet ihr von 3 Dunklen Jedi überfallen. Schaltet sie wie üblich aus und gebt auf ihre Kräfte acht. Jeder von ihnen ist 300 XP wert. Die Gruppe hinterlässt das übliche Jedi-Equipment (Roben, Schwerter, Kristalle etc.) und ein Datapad. Durch das ihr erfahrt, dass Darth Malak ein Kopfgeld auf euch ausgesetzt hat. Wenn ihr Bastila in eurer Gruppe habt und ihre Sidequest erledigen wollt, ist jetzt der richtige Augenblick. Bastilas Mutter erwartet euch im Inneren der Cantina. Ferner könnt ihr vom Barkeeper, Junix Nard, Waffen und Pazaak Karten kaufen. Liegt euch daran nichts, kann es weiter gehen zum Droidengeschäft im Norden.

Erinnert ihr euch noch daran, dass der Außerirdische am Czerka Corp. Büro meinte, ihr bräuchtet einen Droiden, für die Sandleute? Egal welchen Weg ihr anstrebt, HK-47 ist die richtige Wahl. Er kann sowohl die Sprache der Sandleute übersetzen, um so eine friedliche Lösung herbeizuführen, als auch gut Kämpfen. Falls ihr den bösen Lösungsweg einschlagen wollt. Sprecht ihn, da er voll einsatzfähig ist, kann er euch ein paar Kauftipps geben. Wie ihr erfahrt, fehlt ihm ein Teil seines Gedächtnisspeichers. Aber es ist noch genug übrig, um euch zu sagen, dass der Geschäftsinhaber ein Feigling ist und empfindlich auf aggressive Verhandlungsmethoden reagiert. Sprecht mit Yuka Laka über sein Geschäft. Er wird HK-47 erwähnen. Scheint sich seiner Kampffähigkeiten aber nicht gänzlich bewusst zu sein. Ebenfalls sehr interessant ist die Tatsache, dass sich HK-47 scheinbar nicht an Bauern verkaufen lassen will. Bekundet euer Interesse HK-47 zu kaufen. Yuka wird mit einem Preis von 5000 Credits anfangen. Wenn ihr der Dunklen Seite folgt, sagt ihm, dass ihr das nicht bezahlen könnt und das Interesse verloren habt. Er senkt den Preis daraufhin auf 4000 Credits. Bringt ihn dazu den Preis noch weiter zu senken, indem ihr droht ihn umzubringen. Das bringt den Preis auf 2500 Credits herunter. Gehört ihr hingegen den Guten an, müsst ihr euch auf eure Überredungskünste verlassen. Seit ihr erfolgreich, senkt er den Preis ebenfalls auf 2500. Andernfalls nur auf 4000 Credits. Habt ihr nicht genug Geld, wird euch nichts anderes übrig bleiben, als euch einer Runde Pazaak zuzuwenden, oder ein Swoop-Rennen zu fahren. Sprecht ihn außerdem auf die Sternenkarte an. Woraufhin ihr von einem Jawa erfahrt, welcher am Stadttor wartet und euch diesbezüglich weiter helfen kann. Nehmt HK-47 in eure Gruppe auf und verlasst den Laden in Richtung Stadttor (Osten).

Links neben dem Stadttor steht der erwähnt Jawa, Iziz. Von ihm geht die Ein fairer Handel Sidequest aus. Da sie quasi auf dem Weg zu lösen ist, solltet ihr sie mitnehmen. Sprecht anschließend mit dem Torwächter und zeigt ihm eure Jagdlizenz.