Stichpunktübersicht

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1
  • Die EntwicklerBioWare Corp. Das preisgekrönte kanadische Entwicklerhaus, welches sich bereits für die Baldur's Gate Reihe und Neverwinter Nights verantwortlich zeigte und anschließend die Erfolge mit Dragon Age und Mass Effect fortsetzte.
  • PublisherLucasArts (heute Disney). Als Inhaber der Star Wars Lizenz ist LucasArts für das Verpackungslayout und den Vertrieb verantwortlich.
  • SystemXbox (12. September 2003), PC (5. Dezember 2003), iPad und Android (Mai 2013)
  • SpielartEs ist ein Einzelspieler-Rollenspiel, welches die D20 Star Wars Regeln verwendet. Zur Darstellung wird eine Third-Person-Perspektive verwendet. Die Kamera befindet sich dabei direkt hinter dem Hauptcharakter. Es bietet ein rundenbasierendes Kampfsystem, das in Echtzeit wiedergegeben wird.
  • Ort und GeschichteKnights of the Old Republic spielt 4000 Jahre vor der Entstehung des Galaktischen Imperiums, von welchem die Kinofilmreihe erzählt. Zu diesem Zeitpunkt existieren noch Tausende Jedi-Ritter, welche im Namen der alten Republik die Sith bekämpfen. Diese wiederum produzieren seit kurzem eine schier endlose Armada von Kriegsschiffen und Droiden und überzeugen somit immer mehr Jedi Ritter von ihrer Seite der Macht.
    Das Spielgeschehen erstreckt sich über 7 verschiedene Planeten (Dantooine, Kashyyyk, Korriban, Manaan, Rakatan, Taris und Tatooine) und 2 Raumschiffe/-stationen.
  • SpiellängeDie Spielzeit beträgt ca. 30 Stunden, wenn nicht alle Nebenquests erfüllt werden. Letztere erhöhen die Spielzeit um ca. weitere 10 Stunden, wobei es verschiedene Lösungswege und Nebenquests für die beiden Seiten der Macht gibt.
  • RegelwerkDas Spiel verwendet Wizards of the Coasts D20-System, welches der Grundbaustein für Dungeons & Dragons, Star Wars und einige andere Rollenspielregelwerke ist.
  • Die Spieler-PartyIhr startet das Spiel mit einem von euch kreierten Hauptcharakter, der nach einem kurzem Einleitungstutorial von einem weiteren Charakter unterstützt wird. Im weiteren Spielverlauf nehmt ihr insgeamt 9 Charaktere in eure Gruppe auf. Es befinden sich jedoch immer nur 2 Charaktere aktiv in eurer Gruppe, die übrigen verbleiben an Board eures Raumschiffs. Jeweils einer dieser 3 Charaktere kann direkt gesteuert werden, die anderen beiden folgen diesem (per zuvor festgelegtem Verhalten) und setzen selbstständig Waffen, etc., ein. Der derzeit zu steuernde Charakter kann jederzeit gewechselt werden.

    Die Rasse des Hauptcharakters ist auf einen Mensch festgelegt. Es kann lediglich zwischen dem Geschlecht und einer von 3 Klassen (Gauner, Späher und Soldat) entschieden werden. Alle Charaktere des Spiels können bis zur 20. Charakterstufe aufsteigen. Das Spiel ist so ausbalanciert, dass sie diese bei Erledigung aller Nebenquests auch erreichen.
  • NSCsDie Nicht-Spieler-Charaktere fallen sehr detailliert und einfallsreich aus. Die Hälfte der Gruppe ist zu Beginn böser und die andere guter Gesinnung. Die Gesinnung aller NSC kann durch die Handlungen im Spiel verändert werden. Jeder Charakter verfügt über eine eigene Geschichte mit Nebenquests. Zudem kann sich zwischen dem Hauptcharakter und einem der NSCs eine Romanze entwickeln. Bei dreien der Nicht-Spieler-Charaktere handelt es sich um Jedi-Ritter.
  • WidersacherDie Monster stammen überwiegend aus dem bekannten Star Wars Material. Sie reichen von kleinen Reparaturdroiden bis hin zu Rankors (Jabas kleines Schosstier) und Kryat Dragons.
  • SpielweltDas Spiel verwendet BioWares Aurora-Engine, die bereits in Neverwinter Nights zum Einsatz kam. Es ist eine reine 3D-Engine mit Partikelsystem, dynamischen Lichtern, Enviroment- und Bumpmapping-Unterstützung. Das Animationssystem unterstützt eine Vielzahl von Charakterbewegungen und zieht seinen Vorteil daraus, stufenlos zwischen diesen zu interpolieren.
  • KampfsystemD&D-konform verwendet das Spiel ein rundenbasierendes Kampfsystem. Die Kämpfe werden für den Spieler jedoch in Echtzeit wiedergegeben. Zur Erleichterung des Spielers kann das Spiel jederzeit pausiert werden. Im Pause-Modus können neue Kommandos/Kommandoketten für jeden Charakter festgelegt werden. Das Spiel verfügt außerdem über eine Auto-Pause-Funktion, welche das Spielgeschehen in den Pause-Modus versetzt, sobald ein Gegner die Szenerie betritt. Werden einem Charakter, der derzeit nicht vom Spieler gesteuert wird, keine Kommandos zugeteilt, handelt dieser selbstständig nach einem vordefiniertem Skript.
  • Waffen und RüstungenDas Spiel umfasst 6 verschiedene Waffen- (Blaster, Blastergewehr, Schwere Waffen, Nahkampfwaffen und Laserschwerter) und 4 verschiedene (leichte, mittlere, schwere und Jedi/Sith-Roben) Rüstungsgattungen.
  • MagieKnights of the Old Republic beinhaltet 44 Jedi-Fähigkeiten, welche ähnlich wie Zauber in bekannten D&D-Rollenspielen eingesetzt werden. Mit jeder Jedi-Stufe erhält der Charakter eine weitere Fähigkeit seiner Wahl.
  • InterfaceDas Spielinterface der Xbox-Version ist sehr intuitiv gestaltet. Der Charakter wird mit dem linken Analogstick gesteuert. Die Kameraführung passt sich immer den Bewegungen des Charakters an, kann jedoch zusätzlich mit dem rechten Analogstick manipuliert werden. Die Links- und Rechts-Buttons wechseln durch benutzbare Gegenstände in der näheren Umgebung des Charakters. Mit dem Digitalpad können verschiedene Kommandos zum derzeitigem Ziel ausgewählt oder Gegenstände eingesetzt werden. Mit der schwarzen Taste wechselt der Spieler durch die derzeitigen Gruppencharaktere und mit der weißen Taste kann jederzeit die Pause de-/aktiviert werden. Der Startknopf wechselt in die Menübildschirme, wo das Inventar verwaltet, Stufenaufstiege durchgeführt, geführte Dialoge oder Quests nachgelesen werden können, u.v.m.