Gebiet 4800 - Nashkel

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Personen:


Bardolan: ein amnischer Soldat, der ihnen auf der Straße begegnet

Berrun Ghastkill: Bürgermeister von Nashkel

Edwin: Einer der Roten Magier von Thay (NSC), er will Dynaheir töten.

Minsc: ein Waldläufer (NSC), der Dynaheir wiederum aus der Gnollfestung befreien will

Nalin: der Priester des Helmtempels

Neira: eine Kopfgeldjägerin die euren Kopf will

Nimbul: ein Kopfgeldjägerin (erst im 3. Kapitel)

Nooben: eine totale Nervensäge

Oublek: Auftraggeber von Grauwolf

Samantha: die Dame des Herrenhauses im Norden

Tipps & Tricks:


Im Wirtshaus, am Eingang des Dorfes, erwartet euch ein weitere Kopfgeldjäger der euch ans Leder will. Diesmal allerdings weiblicher natur, streckt ihr sie nieder erhaltet ihr 650 Erfahrungspunkte

Der Zauberer Edwin schließt sich euch an, wenn ihr einwilligt die Hexe Dynaheir, in der Gnollfestung zu töten. Entscheidet ihr euch dafür aktualisiert er eure Karte.

Das Gegenstück dazu ist Minsc, der Dynaheir aus der Festung befreien möchte, ihr könnt auch beide mitnehmen wenn ihr wollt, nur an der Festung selbst müsst ihr euch dann entscheiden.

Eine Bürgerliche sucht ihren Mann Joseph, der angeblich in den Mienen arbeitet. Bringt ihr bei eurem Streifzug durch die Mienen seinen Ring mit und ihr erhaltet ein paar Erfahrungspunkte.

Der dicke Oublek hält euch für den Kopfgeldjäger Grauwolf, verneint ihr dieses steigt ihr Ruf um einen Punkt. Sprecht ihr ihn noch mal an erzählt er euch von Prism, dem Bildhauer, der ihm seine Smaragde gestohlen hat. Für die Wiederbeschaffung erhaltet ihr EPs und 300 Goldstücke.

In der Garnision erfahrt ihr, dass auf Brage, den ehemaligen Befehlshaber der Amnischen Armee, eine hohe Belohnung ausgesetzt ist. Nalin hingegen ist der Überzeugung das Brage lediglich unter dem Einfluss eines bösen Zaubers steht. Bringt ihr Brage lebend zu ihr so erhaltet ihr 1000 EPs, 1000 GS und einen Ansehenspunkt.

Der ansässige Händler zahlt euch 500 Goldstücke pro Winterwolfpelz den ihr ihm bringt.

Nachdem ihr die Nashkelminen hinter euch gebracht habt wartet der Bürgermeister, Berrun Ghastkill, bereits auf euch. Er nimmt euch Mulaheys heiliges Symbol ab und den Brief von Tazok ab. Den Brief solltet ihr vorher gelesen haben, da dort drin vermerkt ist, das sich eine Kontaktperson namens Tranzig im Feldpost Wirtshaus in Beregost aufhält. Als Gegenleistung erhaltet ihr von Berrun 900 Goldstücke, 1.000 Erfahrungspunkte und einen Ansehenspunkt.

Wie soll es auch anders sein springt im 3. Kapitel abermals ein Kopfgeldjäger, Nimbul, aus der Böschung vor dem Wirtshaus. Diesmal im Auftrag von Tranzig, dem solltet ihr in Beregost mal einen Besuch abstatten.