Frieden für die westlichen Wälle (Lay Rest the Western Ramparts)

Questbeschreibung

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

In den Gruben stapeln sich die Leichen, wodurch Geister angelockt werden, und sich die Untoten erheben. Als wäre das nicht schon genug, sind die Gruben außerdem von magischen Barrieren geschützt, die verhindern, dass jemand die Toten erreicht, um ihre sterblichen Überreste zu verbrennen. Sobald sämtliche Leichen verbrannt sind, soll ein Hornsignal gegeben werden, um Gaspards Truppen wissen zu lassen, dass die Untoten keine Gefahr mehr für die Wälle darstellen.

Lösung

Diese Quest startet durch ein Gespräch mit Korporal Rosselin [10] am südlichen Eingang der westliche Wälle. Ziel der Quest ist es die südliche und nördliche Leichengrube in Brand zu setzen, welche von magischen Barrieren und jeweils einem Arkanen Schrecken (Stufe 11) geschützt sind. Auf den gesamten Wällen scheinen die Untoten fasst endlos zu entstehen. Versucht euch möglichst von außerhalb den Gruben zu nähern und direkt auf den Arkanen Schrecken los zu gehen, während euer Tank den verhöhnt und eure Gruppe ihn und die anderen Untoten ablenkt, könnt ihr mit einem Magier die Barriere zerstören und direkt den Leichenhaufen in der Grube anklicken, um sie zu verbrennen. Das sollte den Nachschub an Untoten stoppen und ihr müsst nur noch mit denen fertig werden, die gerade aktiv sind. Habt ihr das mit beiden Gruben geschafft, könnt ihr zum Horn laufen und das Signal geben. Dadurch wird der Wall wieder von Celenes Leuten besetzt.

Kehrt anschließend zu Korporal Rosselin zurück, um die Quest abzuschließen. Er schickt euch daraufhin direkt zu Fort Revasan (Andere Seite, andere Geschichte Quest). Das Prinzip der Wälle mit Gruben dürft ihr anschließend noch an den östlichen und nördlichen Wällen fortsetzen.