Benutzeroberfläche

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Die Hauptbenutzeroberfläche

Guten Morgen und Willkommen im geheiligten Tempel Oghmas! Was kann ich für euch tun?
Der Großteil der Benutzeroberfläche ist von vornherein ausgeblendet und auch wenn ihr die einzelnen Elemente aktiviert, erscheinen sie als eine nahezu durchsichtige Fläche, welche niemals gänzlich die Sicht auf das Wesentliche verdecken. Lediglich ein kleiner Teil in der linksoberen Ecke und am unteren Bildschirmrand sind permanent sichtbar.

Die Leiste mit euren schnell einsetzbaren Dingen, die Bereitschaftsleiste (Quickbar). Was auch immer ihr in den 36 Slots platzieren wollt, eine Zweitwaffe, ein Talent, einen Heilzauber oder einen Trank zu eurer Stärkung, ihr könnt es mit einem einzigen Klick oder dem Druck auf die entsprechende Funktionstaste (F1-F12) oder Tastenkombination (Shift + F1-F12 und STRG + F1-F12) zum Einsatz bringen.

Direkt darüber befindet sich das Chat- und Statusfenster, in welchem ihr Gespräche mit euren Kameraden führen oder Statusmeldungen nachlesen könnt. Aber dazu erzähle ich euch später mehr. Ein kleines Stück der rechten Bildschirmfläche ist jedoch nicht mit dem Chatfester gefüllt, sondern zeigt euch den Kompass, damit ihr nicht die Orientierung verliert. Bleibt noch eine winzige Fläche in der rechten oberen Ecke des Bildschirms. Vermutlich ist euch diese zuerst ins Auge gefallen, denn dort könnt ihr euer Charakterportrait erspähen. Am linken Rand des Portraits selbst seht ihr einen Balken, der eure derzeitigen Trefferpunkte widerspiegelt. Direkt darunter ist ein kleines Menü aus acht Knöpfen. Der Reihenfolge nach rufen diese eine Übersichtskarte, euer Gepäck, Journal, detaillierte Charakterstatistiken, ausruhen, das Optionsmenü, euer Zauberbuch und PvP Einstellungen auf den Bildschirm. Klickt ihr darauf, oder drückt ihr das entsprechende Tastenkürzel, so verteilt sich der entsprechende Punkt über den restlichen Bildschirm. Wobei die Menüs immer erst die linke Bildschirmhälfte in Anspruch nehmen und sich selbst nach rechts ausdenen.
Unterhalb eures eigenen Charakterportraits und der Menüknöpfe bis hinab zu eurem Kompass, kann sich im Spielverlauf einiges verändern. Denn sobald ihr als Magier eine Kreatur beschwört, einen Handlanger (Henchmen) anheuert oder Freunde in eure Gruppe aufnehmt, erscheinen sie in diesem Bereich. Jeder ist mit seinem eigenem Portrait, Namen und zwei Anzeigefeldern daneben versehen, die euch seinen Status (kämpft, rastet, etc.) und die Richtung, in der er sich befindet, angeben. Soviel zum Offensichtlichen.

Das Kreismenü

Wie von göttlicher Magie beflügelt, taucht das sogenannte Radialmenü auf, wenn ihr den rechten Mausknopf betätigt. Dieses stellt gewissermaßen das Herzstück der Benutzeroberfläche dar. Je nachdem, worüber sich euer Cursor gerade befindet, zeigt das Radialmenü alle für diesen Gegenstand bzw. diese Person zur Auswahl stehenden möglichen Aktionen an. Die Grundstruktur des Menüs basiert auf maximal 8 Auswahlpunkten, die kreisförmig um das ausgewählte Objekt angeordnet sind und alternativ auch über den Nummernblock der Tastatur ausgewählt werden können.

Fahrt ihr mit dem Pfeil über ein Lebewesen, sei es Mensch oder Tier, färbt es sich zunächst rot, klickt ihr nun darauf, so erscheint im Inneren des Menüs, welches alle zulässigen Optionen offenlegt, ein Portrait der Kreatur. Wenn ihr beispielsweise auf euren eigenen Charakter klickt, könnt ihr unter den 7 Standardmöglichkeiten auch Gestiken (Emotes) finden, die euer Charakter ausdrücken soll. Klickt ihr hingegen z.B. einen am Boden liegenden Gegenstand an, stehen euch 6 Punkte zur Auswahl: Gegenstand in die linke Hand nehmen, aufheben bzw. in euer Inventar stecken, untersuchen, einen Zauber darauf wirken, in die rechte Hand nehmen und ggf. ihn mit einer Falle versehen. Die einzelnen Menüpunkte können zudem Untermenüs beinhalten. Am "Zauber wirken" Icon ersieht man z.B. durch den darüber liegenden Pfeil, dass sich dahinter ein neues Menü mit der eigentlichen Zauberauswahl verbirgt. Auf diesem Wege könnt ihr jeden nur erdenklichen, ausführbaren Handgriff mit 3 Mausklicks oder Tastendrücken bewerkstelligen.

Erstellt von Pandur | am 18.07.2004