Akt 3 - Das letzte Zeitalter

Der Sonnenstein - Philippa die Grabräuberin

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Philippa ist kaum anzumerken, dass sie ihr Augenlicht erst wenige Tage zurück hat. Als sie vom Standort der Elfenruinen hört, teleportiert sie sich direkt dorthin. Ihr selbst müsst den Weg jedoch mühsam per Boot zurücklegen. Steigt im Hafen von Kaer Trolde in eines der Segelboote, steuert es Richtung Norden unter der Burg hindurch und folgt dann dem nördlichen Ufer von Ard Skellig bis zum "Alte Gruft" Wegpunkt weiter östlich. Die Logen-Zauberin erwartet euch am Eingang und öffnet augenblicklich die magisch versiegelte Gruft.

Philippa führt euch Schrittweise durch den Höhlenkomplex und bringt dabei immer wieder die verschiedenen Aspekte von Ciris Zukunft zur Sprache. An der ersten Abzweigung könnt ihr der Zauberin weiter folgen, oder die Alternativroute wählen. Sie enden beide in einer größeren Höhle mit Ertrunkenen (Stufe 28) und einer Sirene (Stufe 29). Ihr solltet umgehend versuchen die Sirene vom Himmel zu schießen. Philippa greift sie zwar an, aber die braucht ewig und so lange die Sirene lebt, kommen ständig neue Ertrunkene. Sobald das Gebiet wieder Sicher ist, könnt ihr euch den Fertigkeitenpunkt durch den letzten Ort der Macht des Spiels (im Westen der Höhle) holen. Die Treppe im Süden ist weggebrochen, doch Philippa repariert sie kurzerhand mit Magie. In der nächsten Kammer steht ihr einer Golem-Wache (Stufe 28) gegenüber und versiegelten einer Tür, die Philippa erneut für euch öffnet.

Das bringt euch endlich in die Hauptkammer der Höhle. Philippa aktiviert die elfische Lichtquelle an der Decke der Höhle, doch etwas stimmt noch nicht. Ihr müsst die Spiegel neu ausrichten. Lauft zu jedem der drei Spiegel und betätigt den Hebel ein Mal. An zweien davon müsst ihr zunächst Geister (schwarze Abbilder von elfischen Kriegern) besiegen. Mit dem letzten Hebel schwenkt das Licht auf den Sonnenstein um, den sich Philippa sogleich schnappt und wie üblich abhaut. Ihr habt die Wahl, den Weg komplett zurück zu laufen, oder die Höhle weiter zu erforschen. Sie bringt euch nordwestlich des Dörfchens Rogne wieder an die Oberfläche zurück.

Veni, vidi, Vigo

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE2

Die Flotte des Kaisers liegt im Norden von Undvik [74] vor Anker. Um Fringilla Vigo als letzte Zauberin der Loge hinzu zu ziehen, müsst ihr sie beim Kaiser abholen. Reist zum Speerfischküste Schnellreisepunkt im Nordosten von Undvik und schwimmt von dort aus auf die Schiffe der kaiserlichen Flotte zu. Bei Nacht sind die Suchscheinwerfer zwar besser zu erkennen, aber ist solltet die Lichtkegel selbst bei Tage erahnen können. In sie dürft ihr nicht hineingeraten und genauso wenig solltet ihr in der Nähe eines Schiffes inne halten. Sonst sieht euch noch einer der Schützen. In beiden Fällen würden unzählige Feinde auf eurer Karte aufblitzen und jeder einzelne das Feuer auf euch eröffnen. Die Pfeile können euch selbst unter Wasser treffen, auch wenn ihr dort etwas sicherer seid. Schwimmt zum Schiff des Kaisers, was markiert sein sollte und sucht daran den Anker im Bug. An diesem könnt ihr hochklettern, was die gefährliche Sequenz der Quest beendet.

Emyhr var Emreis hält ausnahmsweise eurem Spott stand, ohne euch direkt ins Gefängnis zu werfen. Er wird euch sicherlich nach Ciri fragen, vor allem wenn ihr nicht in Wyzima wart. Eure Antwort ist egal. Er überlässt euch so oder so freiwillig Fringilla, die euch beide von Bord zurück in den Hafen von Kaer Trolde teleportiert.