√úberlebensratgeber

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Es gibt in Mordors Schatten mehr Erfahrungspunkte/Mirian als es Fähigkeiten gibt. Die Frage ist also nicht, welche Fähigkeiten ihr bekommt, sondern lediglich in welcher Reihenfolge. Die Stufe 1 Fähigkeiten sind allesamt sehr zu empfehlen. Weitere Stufen schaltet ihr nicht etwa durch neue Aufträge frei, sondern durch das Bezwingen von Hauptmännern oder sogar Häuptlingen aus Saurons Armee.

Ausgesto√üenen-Rettungsauftr√§ge sind die einfachsten Quests in Mordors Schatten. Ihr m√ľsst lediglich eine geringe Anzahl von Sklaven losschneiden und es ist irrelevant, wie euch das gelingt. Die meisten anderen Quests erfordern einen bestimmten L√∂sungsweg und sind daher leicht komplexer. Versucht zun√§chst die Auftr√§ge zur Sklavenbefreiung zu erledigen. Das gibt euch Erfahrungspunkte f√ľr neue F√§higkeiten, welche die restlichen Quests vereinfachen und die Sklaven helfen euch au√üerdem beim Kampf gegen die Uruks.

Die Legende von Azkar Auftr√§ge (Bogen) sind h√§ufig die schwersten Auftr√§ge, da der Bogen Fokus und Elbengeschosse ben√∂tigt. Das m√ľsst ihr beides erst durch Attribute steigern. Nehmt euch daher zun√§chst die Auftr√§ge der anderen Waffengattungen vor.

Das Annehmen eines Auftrages, versetzt Talion h√§ufig an einen neuen Ort, aber vor allem schafft es eine bestimmte Ausgangslage f√ľr alle normalen Fu√üsoldaten. Ihr k√∂nnt einen Auftrag also problemlos unter starkem Beschuss annehmen und seid in der n√§chsten Sekunde wieder vollkommen frei. Die Position von Hauptm√§nnern √§ndert sich durchs Starten jedoch nur bedingt. Ihr k√∂nnt versuchen Auftr√§ge anzunehmen und wieder abzubrechen, um eine bessere Ausgangslage zu bekommen.

Uruk-Hauptm√§nner k√∂nnen sich zuf√§llig in einem Auftragsgebiet aufhalten, was den Auftrag dort erheblich erschwert. Lasst ihr √ľber den Schmiedeturm Zeit verstreichen, ziehen sie m√∂glicherweise weiter oder werden in ein Duell etc. verwickelt und verschwinden dadurch. Geht den Auftrag erst dann an.

Gerade auf offenem Gel√§nde, k√∂nnt ihr die meisten Hauptm√§nner einzeln bek√§mpfen. Nur in Festungen sind h√§ufig zwei auf engem Raum und eilen sich gegenseitig zur Hilfe, was schnell zu Talions Tod f√ľhren kann. Ausnahmen bilden Hauptm√§nner mit St√§rken wie Schn√ľffler, welche euch √ľberall aufsp√ľren k√∂nnen und sich somit auch in jeden Kampf einmischen. Versucht diese abseits vom Rest zu t√∂ten, damit sie euch sp√§ter nicht behindern.

Ohne starke Waffenrunen und zus√§tzliche F√§higkeiten gehen offene K√§mpfe gegen Uruks quasi immer zu eurem Nachteil aus. Versucht euch stattdessen stets an eure Feinde anzuschleichen und sie von hinten mit dem Dolch zu erledigen. Auch gr√∂√üere Patrouillen aus f√ľnf oder sogar zehn Orks k√∂nnen problemlos einer nach dem anderen von hinten abgestochen werden, ohne das die anderen es bemerken.

Wenn ihr generell schleicht, entdecken euch die Uruks f√ľr gew√∂hnlich nicht. Ein gelbes Dreieck √ľber ihren K√∂pfen, bedeutet noch nicht, dass ihr aufgeflogen seid. Der aufmerksam gewordene Uruk sucht in dem Fall nur die Stelle ab, an der er jemanden vermutet (wird h√§ufig durch ein geisterhaftes Abbild von Talion gekennzeichnet). Entdeckt er dort nichts, kehrt er auf seinen Posten zur√ľck. Sieht euch der Uruk immer noch, f√ľllt sich das gelbe Dreieck langsam rot. Sobald es vollst√§ndig rot ist, wurdet ihr entdeckt und k√∂nnt keine Schleichangriffe mehr ausf√ľhren.

Bei Schwertk√§mpfen gegen Uruks nimmt meist ein Uruk rei√ü aus, um Verst√§rkung zu holen. Auf offenem Gel√§nde kehrt er einige Sekunden sp√§ter mit einer weiteren Gruppe zur√ľck. Bis dahin solltet ihr gefl√ľchtet sein, oder die erste Gruppe erledigt haben. In Festungen hingegen, versucht ein Uruk Alarm zu schlagen. Dazu l√§uft er zu einem bestimmten Mast. Dieser Uruk ist durch ein Alarmsymbol √ľber dem Kopf gekennzeichnet. Schie√üt ihm sofort mit einem Pfeil in den Kopf und die Verst√§rkung bleibt aus.

Nutzt die Umgebung aus! Damit ist nicht nur die Deckung von Geb√ľschen gemeint. In Uruk-Lagern gibt es Gegenst√§nde, die euch die Arbeit abnehmen. Ein Leib Fleisch im Torbogen kann z.B. mit einem einzigen Pfeil abgeschossen werden und ruft direkt zwei Caragor herbei, die alle Uruks t√∂ten und dann wieder abziehen. Ebenso k√∂nnt ihr auf die T√ľren von Caragor-K√§figen feuern. Mit der "Explodieren lassen" F√§higkeit k√∂nnt ihr zudem Grogf√§sser und Lagerfeuer zur Explosion bringen und gr√∂√üere Uruk-Gruppen mit einem Schuss t√∂ten.

Jeder Hauptmann und H√§uptling hat individuelle St√§rken und Schw√§chen, die ihr kennen solltet, bevor ihr ihn angreift. So k√∂nnt ihr ihn im Idealfall mit dem ersten Angriff t√∂ten. Kennt ihr sie nicht, bleibt nur das Trial-and-Error-Verfahren. Beginnt dazu mit einem Schleichangriff, testet als n√§chstes einen Kopfschuss und versucht in dann zu bet√§uben. Als n√§chstes k√∂nnt ihr versuchen √ľber in dr√ľber zu springen und von hinten mit einer hohen Angriffsfolge zuzuschlagen. Das f√ľhrt zu einer Trefferkombo, durch die ihr ihn hinrichten k√∂nnt. Nur die hochstufigsten Hauptm√§nner im Spiel, sind gegen das alles auf einmal immun (z.B. Kampfmeister) und k√∂nnen dann nur durch eine berittene Bestie oder Explosionen get√∂tet werden. Das geschieht jedoch erst gegen Ende des Spiels. F√ľr diese Feinde solltet ihr einen Hauptmann dominieren und zusammen mit dessen Armee euer Ziel angreifen.

Der Tod jedes Hauptmanns beschert euch eine zufällige Waffenrune. Je höher die Stufe des Hauptmanns ist, desto besser ist die Rune. Es ist daher durchaus von Vorteil mal einen Kampf zu verlieren oder Zeit verstreichen zu lassen.

Erstellt von Pandur | am 08.10.2014