Saurons Armee

20 HauptmĂ€nner, 5 HĂ€uptlinge und unzĂ€hlige Soldaten bilden in Mordors Schatten Saurons Armee. Ihre IdentitĂ€ten sind zunĂ€chst unbekannt und an Informationen zu ihnen ist mĂŒhsam heran zu kommen. Jeden Fußsoldaten, auf den ihr stoßt, könnt ihr mit der Macht des Geistes, der in Talion steckt, verhören und somit die IdentitĂ€t eines Hauptmanns aufdecken. Genau wie ihre Vor- und Nachnamen sind die StĂ€rken und SchwĂ€chen der HauptmĂ€nner zufĂ€llig zusammengewĂŒrfelt. Sie sind nicht nur bei jedem neuen Spiel anders, sondern wechseln im Laufe des Spiels durch die internen MachtkĂ€mpfe stĂ€ndig. In Erfahrung könnt ihr diese SchwĂ€chen gegen bestimmte FĂ€higkeiten bringen, indem ihr gekennzeichnete Dokumente in Festungen findet, oder besonders vermerkte Soldaten aus der Armee des Hauptmanns verhört. Die IdentitĂ€t der fĂŒnf HĂ€uptlinge hingegen, können nur Verhöre der HauptmĂ€nner aufdecken. Obwohl HauptmĂ€nner generell immer einem bestimmten HĂ€uptling dienen, kennen sie ebenfalls die StĂ€rken und SchwĂ€chen der anderen vier.

Zu Spielbeginn sind nicht nur alle 25 Uruks aus Saurons Armee unbekannt, sondern auch noch relativ schwach. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie leicht zu bezwingen sind. Denn das gilt ebenso fĂŒr Talions FĂ€higkeiten und so wird es am Anfang zweifellos geschehen, dass ihr ZweikĂ€mpfe gegen die HauptmĂ€nner verliert und sterbt. Denn die Uruks halten zusammen. Bis zu fĂŒnf HauptmĂ€nner können gleichzeitig in einem Untergebiet hausen und dem einen mit samt ihren Soldaten zur Hilfe eilen. So findet ihr euch schnell umzingelt wieder und erleidet mitunter eine tödliche Niederlage. Da Talion durch Celebrimbors Geist dazu verdammt ist, auf Mordor zu wandeln, steht er direkt am nĂ€chsten Turm wieder auf. Aber dieses Ereignis hat natĂŒrlich Folgen fĂŒr Saurons Armee!

Wann immer Talion stirbt oder ihr Zeit verstreichen lasst (Funktion des Schmiedeturms), erhalten HauptmĂ€nner Macht durch einen Sieg ĂŒber euch. Das gilt ĂŒbrigens fĂŒr alle beteiligten HauptmĂ€nner. Außerdem tragen mindestens vier von ihnen Aktionen untereinander aus. Das können tödliche Duelle mit anderen HauptmĂ€nnern, Festmale fĂŒr ihre Untertanen oder eine Jagd sein. All das lĂ€sst den jeweiligen Hauptmann ein bis drei Macht gewinnen. Wodurch er fĂŒr euch schwerer zu besiegen wird, aber auch bessere Beute bietet. Es ist daher nicht schlimm, wenn zu Beginn des Spiels HauptmĂ€nner durch euch aufsteigen. Ihr werdet es ohnehin nicht schaffen, alle HauptmĂ€nner dauerhaft tot zu halten. DafĂŒr rĂŒcken neue zu schnell nach. Das Macht-Maximum fĂŒr jeden Hauptmann betrĂ€gt jedoch 20.

An diesem Punkt lĂ€sst er bei seinem Tod höchstwahrscheinlich eine epische Rune fĂŒr eine eurer Waffen zurĂŒck. Im spĂ€teren Spielverlauf könnt ihr beim Verhör eines beliebigen Uruks sogar "Todesdrohungen" (Stufe 4 FĂ€higkeit) gegen einen Hauptmann eurer Wahl aussprechen, wodurch dessen Macht augenblicklich um mehrere Punkte steigt und fĂŒr euch die Wahrscheinlichkeit auf eine epische Rune erhöht. Auf diese Weise könnt ihr gute Waffenrunen gewissermaßen farmen.

Das Ziel des gesamten Armee Konzeptes ist es selbstverstĂ€ndlich die fĂŒnf HĂ€uptlinge zu töten und damit an deren Meister zu kommen. Wie schon bei den HauptmĂ€nnern gelingt das durch einen Sieg im Kampf. HĂ€uptlinge laufen jedoch meistens nicht frei durchs Land oder die Festungen. Es mĂŒssen spezielle AuftrĂ€ge erfĂŒllt werden, um sie herauszulocken und erst dann erhaltet ihr eine kurze Chance sie bekĂ€mpfen zu dĂŒrfen. Denn HĂ€uptlinge können sich auch als feige oder ungeduldig herausstellen und einfach aus dem Kampf fliehen. Ein Verfolgung ist dann kaum möglich. Ihr mĂŒsst schlichtweg eure nĂ€chste Chance abwarten.

Erstellt von Pandur | am 05.10.2014