Stichpunktübersicht

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1
  • EntwicklerMonolith Productions; Die US-amerikanische Firma fungierte nach der Gründung 1994 zunächst als Entwickler und Publisher, konzentriert sich zwischenzeitlich aber nur noch auf die Entwicklung. Sie machten sich u.a. mit der Ego-Shooter Reihe F.E.A.R. und No One Lives Forever einen Namen, haben mit The Matrix Online aber ebenfalls ein Massive Multiplayer Online Roleplaying Game entwickelt.
  • PublisherWarner Bros. Interactive, Inhaber der Herr der Ringe Lizenz und Inhaber zahlreicher Studios wie Traveller's Tales oder Turbine.
  • Plattform / ErscheinungsdatumPC, Playstation 4, Xbox One (02.10.2014) Playstation 3 und Xbox 360 (21.11.2014)
  • Spielzeit20 - 35 Stunden
  • SpielartEin Actionorientiertes Rollenspiel mit einer Third-Person-Perspective in einer offenen Welt (Open-World-RPG). Der Hauptdarsteller tötet Uruks verschiedener Ränge, um an Informationen über ihre Anführer zu kommen und sich dadurch in der Rangordnung nach oben zu arbeiten. Im späteren Verlauf können Uruks übernommen werden, um Saurons Armee zu unterwandern.
  • CharaktersystemDas Charaktersystem des Hauptcharakters ist vollkommen Kampforientiert. Sämtliche erlernbaren Fähigkeiten verleihen dem Helden neue Kampfeigenschaften. Fähigkeitenpunkte werden auf Basis der Charakterstufe vergeben. Zusätzlich werden die verfügbaren Fähigkeiten durch Machtpunkte begrenzt, welche durch das Töten von bestimmten Feindtypen erlangt werden. Parallel können die drei Waffen des Helden (Bogen, Dolch und Schwert) aufgerüstet werden.
  • GrafikengineMittelerde: Mordors Schatten verwendet die von Monolith Productions in Zusammenarbeit mit Microsoft entwickelte LithTech Engine, die bereits bei den F.E.A.R. Spielen zum Einsatz kam.
  • WidersacherStreng genommen gibt es nur drei Gegnertypen: Uruks (Orks), Caragor (Raubkatzen) und Graugs (Rancors). Die Uruks sind der eigentliche Feind und werden dank dem Nemesis-System, ständig mit zufälligen Stärken und Schwächen ausgestattet und sind deshalb nur durch bestimmte Angriffe verwundbar. Je höher der Rang eines Uruks ist, desto mehr Macht bekommt er und desto geringer werden seine Schwächen und umso vielfacher werden seine Stärken.
  • KampfsystemMittelerde: Mordors Schatten verwendet ein Kampfsystem, das sich durch eine Kombination aus relativ wenigen Buttons zusammensetzt. Feinde können in einer Schlacht mit dem Schwert geschlagen und geköpft, aus dem Hinterhalt mit dem Bogen verletzt, oder mit dem Dolch heimtückisch und lautlos von hinten erstochen werden. Zudem erlaubt der Geist von Celebrimbor es dem Helden Feinde zu verhören, zu brandmarken und damit Massen zu kontrollieren und Orks gegeneinander kämpfen zu lassen.
  • SpielweltMittelerde: Mordors Schatten umfasst zwei optisch unterschiedliche Open-World-Gebiete, in denen neben den Aufträgen der Haupthandlung zahlreiche Nebenquests in Form von Ausgestoßenen-Rettungsaufträge und Waffenlegenden absolviert werden können. Zudem lassen sich darin Kräuter zum Verarzten pflücken, sowie Glyphen und Artefakte für zusätzliche Erfahrungspunkte sammeln.
  • InterfaceDie Benutzeroberfläche ist auf ein Minimum begrenzt. Eine spartanische Anzeige am linksoberen Bildschirmrand zeigt das aktuelle Questziel an, sofern ein Auftrag aktiv ist. Eine runde Anzeigenkombination am linksunteren Bildschirmrand gibt Aufschluss über den Standort, die Gesundheit des Helden sowie Punkte für die Kombinationsangriffe. Gesteuert wird das Spiel auf den Konsolen selbstverständlich per Gamepad und auf dem PC mit Maus und Tastatur gleichzeitig.