Kashyyyk - Nebenquests

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Ein Häuptling in Not


Sobald ihr das Dorf Rwookrrorro betretet, werdet ihr zu Chuundar gebracht. Er gibt euch die Aufgabe, einen durchgeknallten Wookie in den Schattenlanden zu suchen und umzubringen. Wenn ihr mit Zaalbar in der Gruppe durch Kashyyyk gelaufen seit, wurde er kurz zuvor gefangen genommen und wird erst wieder freigelassen, wenn ihr diese Quest erledigt.
Steigt hinab bis in die untere Schattenlande. Folgt dem Weg bis zur ersten Abzweigung und nehmt von da aus den südlichen Pfad. Geht nach Osten, sobald dieser sich wieder gabelt. An der nächsten Ecke stoßt ihr auf den gesuchten Wookie. Nun handelt es sich bei ihm jedoch um Zaalbars Vater, Freyyr. Falls ihr der bösen Seite folgt, könnt ihr ihn jetzt in der Tat umbringen und somit die Quest beenden. Der gute Pfad ist jedoch erheblich länger:

Heller Pfad:
Sagt Freyer, dass ihr hier seit um ihn zu töten. Er wird euch keinen Glauben schenken. Erwähnt dann seine Söhne, Zaalbar und Chuundar. Er wird euch daraufhin fragen, ob ihr Zaalbars neuer Besitzer seit. Verneint das, indem ihr ihm von Zaalbars Lebensschuld erzählt. Das führt Freyer letztlich dazu an die lang vergessene Geschichte zu glauben. Fragt ihn, was genau damals passiert ist. Wie ihr erfahrt, hat Freyer damals Chuundar statt Zaalbar geglaubt und diesen daraufhin ins Exil geschickt. Kurze Zeit später fing Chuundar an, Lügen über Freyer zu verbreiten und zwang ihn somit dazu, sich in die Schattenlande zurück zu ziehen.

Auf die Frage, was nun weiter geschehen soll, erzählt euch Freyer von einer Möglichkeit Chuundar herauszufordern. Diese alte Tradition erfordert jedoch das Schwert von Bacca (vermutlich habt ihr davon bereits von den Jäger auf der großen Promenade gehört). Fragt Freyer, wo ihr dieses sagenumwogene Schwert finden könnt. Er erzählt euch sodann die Geschichte von Bacca und seinem Kampf gegen das Ritualbiest.

Zu eurem Glück steckt die Klinge noch immer im Körper des Ungeheuers. Somit müsst ihr dieses nur noch finden, zur Strecke bringen und die Klinge an euch nehmen. Damit euch dieses gelingt, benötigt ihr zunächst einen toten Viper Kinrath. Genug dieser Leichen solltet ihr bereits hinterlassen haben. Wenn nicht, lauft einfach etwas umher, bis ihr ein lebendes oder totes Exemplar findet. Der Platz des Rituals liegt im Südosten der Karte. Geht von Freyers Standpunkt aus nach Westen und nehmt anschließend die südwestliche Abzweigung. An der nächsten Kreuzung müsst ihr nach Süden. Jetzt seit ihr auf dem richtigen Weg. Folgt ihm bis er in eine große Lichtung mündet.

Schaut euch in der Lichtung um. Es sollte euch eine herunterhängende Liane auffallen. Bindet die Leiche des toten Viper Kinrath daran. Kurz darauf taucht das Ritualbiest auf der Bildfläche auf. Es ist glücklicherweise wesentlich einfacher zu besiegen, als es aussieht. Sobald es tot ist, zieht ihr automatisch die Klinge von Baccas Schwert aus dem Ungetüm raus. Durchsucht die Überreste aber trotzdem. Bevor ihr zu Freyer zurück geht.

Übergebt Freyer die Klinge und sagt ihm, dass er vorsichtig vorgehen sollte Chuundar herauszufordern. Er verlässt daraufhin die Szenerie um Unterstützung unter den Wookies zu suchen (675 XP). Somit ist eure Arbeit hier unten getan. Begebt euch wieder hinauf in das Wookie Dorf. Auf dem Weg dorthin werdet ihr von Gorwooken und zwei weiteren Wookies aufgehalten. Sie beschuldigen euch als Verräter und versuchen euch in den Schattenlanden zu begraben, wie ihr es mit Freyer hättet tun sollen. Der Kampf gegen das Trio ist nicht grade einfach. Da die zwei Spione euch mit Granaten eindecken. Schaltet sie zu erst aus und konzentriert euch am Besten immer nur auf einen Gegner. Sie hinterlassen leider keine Gegenstände. Da der Page nun tot ist, müsst ihr euch selbst betätigen, um mit dem Fahrstuhl zurück in die Baumwipfel zu fahren. Dort angelangt, müsst ihr gar nicht so weit laufen. Redet einfach mit dem Wookie, welcher euch zuvor beim Kampf gegen dei Kinrath geholfen hat (nordöstlich vom Fahrstuhl). Er reagiert nun deutlich freundlicher auf euch und bietet euch an, euch zum Thronsaal zu führen.

Es versteht sich von selbst, dass Chuundar nicht grade glücklich über den Verlauf der Geschehnisse ist. Doch obwohl Freyer die Klinge von Baccas Schwert hat, besitzt Chuundar immer noch den Griff. Womit dieser Weg eine Sackgasse ist. Wenn ihr alle dazu bringt, sich zu beruhigen, wird Zaalbar zugeben, dass das was sein Bruder sagt, anfängt Sinn zu ergeben. Sagt allen, sie sollen zusammenarbeiten, statt sich zu bekämpfen. Bedauerlicherweise hört Chuundar nicht auf euch, sondern greift, mit der Unterstützung seine Czerka Wächter, an (ihr erhaltet Helle Macht Punkte). Natürlich helfen euch Zaalbar und Freyer im Kampf. Womit ihr lediglich darauf achten müsst, dass keines eurer Gruppenmitglieder umzingelt und ausgeschaltet wird. Für die Czerka Wachen bekommt ihr 250 XP und für Chuundar winken euch 350 XP.

Wenn der Kampf vorüber ist, bringt Freyer sein Bedauern gegenüber Zaalbar zum Ausdruck und entschuldigt sich bei seinem Sohn, für die zurückliegenden Ereignisse. Stellt Freyer einige Fragen, wie z.B. was er mit den Sklavenhändlern vor hat. Wendet euch dann Zaalbar zu und fragt ihn, was er weiter unternehmen will. Er steht weiterhin zu seiner Schuld und tritt somit wieder eurer Gruppe bei. Versucht die Unterhaltung zu beenden. Woraufhin euch Freyer eine Belohnung anbietet. Zaalbar wird nach Baccas Schwert verlangen. Teilt ihm also mit, dass das eine angemessene Belohnung wäre. Nachdem das Schwert wieder zusammengesetzt ist, könnt ihr eure Gruppenaufstellung neu wählen. Ist dieses geschehen, erhaltet ihr 3510 Erfahrungspunkte, Helle Macht Punkte, sowie das versprochene Schwert. Durchsucht Chuundars Überreste, bevor ihr die Hütte verlasst, um an einen guten Bowcaster zu gelangen.

Dunkler Pfad:
Grüßt Freyer schön von Chuundar und sagt ihm, dass es Zeit zum Sterben ist. Jolee wird intervenieren. Sagt ihm wer der Boss ist und bedroht Freyer ein zweites mal. Für die erfolgreicher Ermordung Freyers erhaltet ihr DM Punkte. Nachdem ihr ihm die zweite Hälfte seiner Lebenskraft genommen habt, erhaltet ihr 350 XP. Leider hinterlässt er keine Ausrüstungsgegenstände.

Besorgt euch einen toten Kinrath. Ihr solltet bereits über genug dieser Viecher gestolpert sein. Wenn nicht lauft einfach etwas umher, bis ihr ein lebendes oder totes Exemplar findet. Begebt euch im Anschluss daran zum Ritualplatz, im Südosten der Karte. Geht von Freyers Standpunkt aus nach Westen und nehmt anschließend die südwestliche Abzweigung. An der nächsten Kreuzung müsst ihr nach Süden. Jetzt seit ihr auf dem richtigen Weg. Folgt ihm bis er in eine große Lichtung mündet.

Schaut euch in der Lichtung um. Es sollte euch eine herunterhängende Liane auffallen. Bindet die Leiche des toten Viper Kinrath daran. Kurz darauf taucht das Ritualbiest auf der Bildfläche auf. Es ist glücklicherweise wesentlich einfacher zu besiegen, als es aussieht. Sobald es tot ist, zieht ihr automatisch Baccas Schwert aus dem Ungetüm raus. Verlasst die untere Schattenlande und geht zum Fahrstuhl der oberen. Gorwooken weiß über euren Erfolg bereits Bescheid. Lasst euch von ihm nach Oben fahren. Netterweise erspart er euch sogar den anschließenden Marsch. Er bringt euch stattdessen direkt zum Häuptling. Dieser gratuliert euch zur Ermordung von Freyer, der sich als Zaalbars Vater entpuppt. Erwähnt, dass ihr Freyer abschlachtet habt und ihr werdet sehen, dass selbst Zaalbar sich auf Chuundars Seite schlägt - schließlich ist er nach all den Jahren immer noch ärgerlich darüber, dass er von seinem Vater ins Exil geschickt wurde. Fragt nach einer Belohnung und allem was euch sonst gefällt. Zaalbar entscheidet sich für das Schwert als Belohnung (für sich). Ihr könnt gerne nach Credits fragen. Aber der Griff des Schwertes ist das Einzige, was ihr bekommen werdet. Da ihr die Klinge bereits in eurem Inventar habt, wird die Klinge automatisch für euch zusammengesetzt. Nach der Unterhaltung bekommt ihr 2385 XP und Dunkle Macht Punkte.