Flussheim und Verdistis

Der Markt von Flussheim

Hier befindet sich das Haus von Dr. Elrath. Wir besuchen ihn und erzählen ihm von den Giftfässern im Keller des Blauen Eber. Offensichtlich nimmt er uns nicht ernst und wirft uns wieder heraus.
Wir beschließen, der Sache auf den Grund zu gehen und versuchen wieder ins Haus zu gelangen. Die Tür ist nun abgeschlossen, doch finden wir hinter Dr. Elraths Haus einen passenden Schlüssel.
Im Haus selbst müssen wir die merkwürdigen Lampen löschen, um weiter hinein zu gelangen. Im Wohnraum müssen wir dann die Lampe neben der Eingangstür wieder einschalten um weiter zu einem Raum zu gelangen, in dem eine Treppe in den Keller des Hauses führt.
Im Keller finden wir in einer Truhe einen Schlüssel und müssen die Kisten wegräumen, um in den hinteren Teil des Kellers zu gelangen. In dem folgenden Flur befinden sich einige magische Fallen. Hinter der nächsten Tür befindet sich das Labor, welches von einem Dämon bewacht wird. Um hier den Kampf zu vermeiden, bietet es sich an, zuvor einen Schattentrank zu trinken. Dann kann man sich an dem Dämon vorbeischleichen. Im Labor auf einem Tisch finden wir dann den Beweis, dass Dr. Elrath selbst die Seuche verursacht hat und für die vergifteten Felder verantwortlich ist.
Wir stecken den Brief ein und finden auf einem Regal zwei Heiltränke, von denen wir hoffen, dass wir damit die Seuchenopfer heilen können.
Auf dem Rückweg werden wir von Dr. Elrath erwischt. Er wirft uns Diebstahl und Hausfriedensbruch vor, lässt uns jedoch raus.
Den Brief zeigen wir Hauptmann Ralf von der Wache. Dieser schickt sogleich Wachen aus, um den Dr. festnehmen zu lassen.

Nun gehts zurück ins Quarantäneviertel, um die Opfer zu heilen.

Weitere Quests dieser Region

Titel Lösung
Der Barde
  • Gelingt es uns, den Barden vor dem Geschäft des Magiehändlers mit etwas Geld dazu zu überreden, ein Gedicht vorzutragen, kommt der Magiehänder heraus und hört dem Barden gebannt zu.
  • Hier eröffnet sich eine Möglichkeit sehr günstig an magische Gegenstände zu gelangen.
Der Garten des Nerikon
  • Ist unser Ruf ausreichen gut, können wir beim Händler Barek, am westlichen Teil des Marktes einen Schlüssel für den Garten des Nerikon für 100 Goldmünzen bekommen. Dazu müssen wir ihn neugierig zu ganz besonderen Waren befragen.
  • Der Garten von Nerikon befindet sich westlich vom Marktplatz. Treffen wir dort ein, stoßen wir auf drei Jünger einer Sekte, die gern am Standbild ihres "Meisters" beten möchten, das aber im noch verschlossenen Garten steht. Zeigen wir Interesse, bekommen wir von ihnen ein Buch, in dem nützliche Hinweise über die Lehren des Meister stehen.
  • Im Garten selbst finden wir das Standbild des Meisters. Klicken wir es an, redet Meister Nemris mit uns und prüft unser Wissen über seine Lehren.
  • Die richtigen Antworten lauten: 1. "Erfahrung", 2. "Wahrheit und Lüge" und 3. "das Gute, die Neutralität und das Böse".
  • Unser Heilzauber verbessert sich und wir werden eine Zeit lang von den Jüngern umringt
  • Um den Schatz zu bekommen, von dem Barek geredet hatte, müssen wir alle Frösche im Teich erledigen. Sobald alle Frösche hinüber sind öffnet sich in der Nähe ein Teleportertor, durch das wir in eine geheime Höhle gelangen.
  • In der Höhle müssen wir einige Kisten beiseite räumen, um einen Hebel betätigen zu können, welcher eine Tür öffnet. Dahinter befindet sich der Schatz, von dem Barek gesprochen hat.
Die Höhle der Finsternis
  • Caroline spricht uns auf dem Markt von Flussheim an, dass sie ihren Sohn vermisst.
  • Im Norden Flussheims bekommen wir von einem Ritter, dem wir gegen ein paar Trolle helfen, den Auftrag, diese Höhle zu untersuchen.
  • In der Höhle befindet sich ein Vampir, mit dem wir über das Leben des vermissten Jungen verhandeln müssen.
  • Wir stehen vor der Entscheidung, entweder den Jungen zu opfern, oder uns zur Verfügung zu stellen, um den Hunger des Vampirs zu stillen (permanenter Abzug von jeweils einem Punkt auf alle Primärattribute).
  • Um den Vampir zu töten, müssen wir uns in seine Kammer begeben. Dazu muss das Schloss geknackt werden (Schlösser öffnen oder Telekinese jeweils Lvl 3).
Überfällige Lieferung
  • Im Süden des Marktplatzes unterhalten sich zwei Händler über die schlechten Zeiten. Fragen wir, ob wir helfen können, erhalten wir den Auftrag, nach einer Lieferung Waren Ausschau zu halten, die schon längst überfällig ist.
  • Den Weg südlich am Gasthaus Zum Zwergenbrot vorbei folgend, wenden wir uns weiter südöstlich. Dort entdecken wir einen Wagen mit gebrochenem Rad. Dies ist die vermisste Lieferung des Händlers Markus.
  • Berichten wir dem Händler nun, was geschehen ist, bittet er uns, ein neues Rad zum Wagen zu bringen. Dieses Rad erhalten wir von ihm.
  • Wieder beim Wagen angekommen finden wir ein Bild der Zerstörung vor. Der Wagen wurde überfallen und angezündet, die beiden Fahrer nicht aufzufinden.
  • Berichten wir nun Markus von dem Vorfall bittet er uns, nach den verschwundenen Warne zu suchen.
  • Vor Ort entdecken wir Blutspuren, denen wir folgen. Im Zwergenwald entdecken wir dann die beiden Leichen der Fahrer. In der Nähe bemerken wir eine kleine Goldspur, die uns bis zu einer Höhle im Zwergenwald führt.
  • Auf einem Tisch in der Höhle finden wir ein Schreiben, das beweist, dass der Wagen von Banditen überfallen wurde. Auch wird ein geheimes Lager in Flussheim genannt.
  • Kaum haben wir den Hinweis gefunden, werden wir sogleich von zwei Banditen überfallen, die sich als harte Brocken herausstellen.
  • Markus bittet uns, weiter nach seinen gestohlenen Waren zu suchen und weist uns auf einen Schwarzhändler namens Mpenzak hin, den er verdächtigt, mit der Sache zu tun zu haben.
  • Gelingt es uns, Mpenzak aus der Reserve zu locken, prahlt er mit einem geheimen Lager in der Nähe.
  • In der Kanalisation, in die wir durch einen Kanaleingang auf dem Marktplatz gelangen, entdecken wir dann im Osten das geheime Lager und den Bandenchef Pedro. Dieser ist ein sehr schwer zu erledigender Gegner, was nicht zuletzt an seiner Waffe liegt.
  • In geheimen Lager finden wir einen Brief, der beweist, dass es sich hier um die gestohlenen Ware handelt, die Markus sucht.
  • Markus ist beeindruckt von unserer Leistung und entlohnt uns dementsprechend.
  • Um den Schwarzhändler Mpenzak jetzt noch zu überführen, müssen wir für die Händlergilde in Verdistis tätig werden.