Mako fahren und reparieren

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Der M35 Mako ist das Erkundungsfahrzeug von Mass Effect. Wann immer Personen, Mineralien oder Artefakte auf Planeten gefunden werden müssen, wirft die Normandy den Mako ab, um den Job zu erledigen.

Steuerung

PC

  • Linker Mousebutton - Maschinengewehr abfeuern
  • Rechter Mousebutton - Massebeschleuniger Kanone abfeuern
  • Linke Umschalten (Shift) Taste - Vierfacher, stufenweiser Zoom
  • Leertaste (Spacebar) - Springen / Düsen aktivieren
  • Q - Aussteigen (auf ebenen Terrain im Stillstand)
  • F - Reparieren
  • N - Rückkehr zur Normandy

Playstation 3

  • R1 - Massebeschleuniger Kanone abfeuern
  • R2 - Maschinengewehr abfeuern
  • L2 - Zoom, R3 (rechter Stick) zoomt weiter rein, L2 loslassen hebt Zoom auf
  • Kreuz - Springen / Düsen aktivieren
  • Kreis - Aussteigen (auf ebenen Terrain im Stillstand)
  • Dreieck - Reparieren
  • Quadrat - Rückkehr zur Normandy

Xbox360

  • Rechter Auslöser - Maschinengewehr abfeuern
  • Rechter Schulter Button - Massebeschleuniger Kanone abfeuern
  • Linker Schulter Button - Zoom, Klick auf rechten Stick zoomt weiter rein
  • A - Springen / Düsen aktivieren
  • B - Aussteigen (auf ebenen Terrain im Stillstand)
  • Y - Reparieren

Den Mako fahren

Der Mako besitzt eine dicke Panzerung, Schilde, ein Maschinengewehr und eine Massebeschleuniger-Kanone. Feinde mit dem Mako zu erledigen, ist deutlich einfacher als mit der Squad, gibt euch jedoch auch weniger Erfahrungspunkte (50% auf normal und 40% auf Insanity). Was es deutlich schwieriger macht Stufe 50 oder 60 zu erreichen. Nach dem Aussteigen kann der Mako ebenso als Deckung für die Squad fungieren. Feinde können dem Mako genauso schaden wie ihr ihnen. Dabei werden in den meisten Fällen zunächst die Schilde des Mako reduziert und erst dann der Mako selbst beschädigt. Ausgenommen sind dabei Dreschschlunde (Thresher Maw), die Säure verspucken und damit Schilde umgehen.

Der beschädigte Mako (rote Elemente auf der Übersicht) kann unter Verwendung von Universalgel (Omni-Gel) repariert werden. Dabei hilft das Elektronik-Talent mehr Schaden zu reparieren und die Abklingzeit zu senken. Es gib jedoch auch zwei leichte Alternativen zur kostspieligen Reparatur. Zum einen könnt ihr außerhalb des Kampfes speichern und neu laden. Zum zweiten wird der Mako ebenfalls automatisch repariert, wenn die Squad das Fahrzeug verlässt und genug Abstand nimmt (oder ein Gebäude betritt).

Die beste Methode besteht jedoch darin, den Schaden direkt zu vermeiden. Raketen und die blauen Salven der Geth-Kampfläufer müssen erst die Distanz zum Ziel zurücklegen. Haltet ihr den Mako seitlich in Bewegung, trifft das Geschoss meist nicht. Ferner zielen Feinde immer auf die Nase des Mako. Nur das Vorderteil hinter einem Felsen zu verstecken, schützt somit bereits das gesamte Fahrzeug. Geth-Frontkämpfer und -Scharfschützen richten hingegen direkten Schaden an. Ihm kann nicht ausgewichen werden. Entsprechend sollten diese Feinde immer euer erstes Ziel im Fahrzeugkampf sein.

Erstellt von Pandur | am 06.06.2008