Mordin Solus

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Mordin Solus ist ein salarianischer Wissenschaftler, der an der Erschaffung der kroganischen Genophage beteiligt war. Er ist auf biologische Waffen spezialisiert, womit seine Fähigkeiten ideal für den Kampf gegen die Kollektoren geeignet sind. Er verfügt jedoch nur über leichte Schusswaffenkenntnisse.

Treffpunkt

Mordin Solus leitet eine Klinik in den unter Quarantäne stehenden Slums von Omega. Er sollte als erstes Squad-Mitglied rekrutiert werden (Dossier: Der Professor), da seine Anwesenheit auf der Normandy das Tech-Lab freischaltet und damit das Auswerten von Forschungsdaten ermöglicht.

Loyal

Mordins Loyalität kann über die Mission "Mordin: Altes Blut" sichergestellt werden. Der Status an sich ist bei Mordin jedoch nicht zwingend notwendig, da er im Kampf auf der Kollektoren-Station keine tragende Rolle einnehmen muss. Dennoch würde er natürlich Mordins Überleben sichern, falls ihr den Salarianer in eurer Squad haben wollt. Die Loyalität-Mission an sich bringt euch jedoch ein Kroganische Vitalität Upgrade für Grunt und Munition für schwere Waffen ein. Ferner dürft ihr am Ende der Mission eine der wenigen Entscheidungen mit Konsequenzen für ME3 treffen. Vernichtet Mordin nicht Maelons Forschungsdaten, überlebt Urdnot Bakara (Eve) das Genophage Heilmittel und sorgt damit für eine bessere Zukunft der Kroganer. Wie üblich schaltet der Abschluss von Mordins Mission ein alternatives Outfit und die "Neuralschock" Fähigkeit für den Doktor und Commander Shepard frei.

Romanze

Mordin fragt eine weibliche Shepard nach Abschluss seiner Loyalität-Mission, wenn alle vorangegangenen Konversationen abgeschlossen sind.

Upgrades

Sprecht ihr Mordin Solus in seinem Labor auf Upgrades an, schlägt er das Mordin-Universalwerkzeug für sich selbst vor, was Mordins Tech-Schaden um 20% steigert. Ein Upgrade, das ihr logischerweise nur realisieren braucht, wenn ihr Mordin tatsächlich öfters in eurer Squad habt.

YouTube Video
YouTube Video