Nebenquest: Das Herz des Waldes (In the Heart of the Wood)

Questbeschreibung

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Krieger von Skellige!
Wenn unter euch einer tapfer genug ist, dem Geist des Waldes entgegenzutreten, dem grausamen Unterdrücker der Einwohner Fayrlunds, so wird er eine Belohnung erhalten, die für eine Menge Met langt. Wir sind nicht reich, aber wir haben zusammengelegt, und dabei ist ein hübsches Sümmchen herausgekommen.

Questdetails

  • Questtyp: Nebenquest
  • Stufe: 22

Belohnungen

Lösung

Diese Nebenquest müsste eigentlich ein Hexerauftrag sein und der Aushang am Anschlagbrett von Kaer Trolde (Auftrag: Geist des Waldes) liest sich auch entsprechend. Dennoch wird der Auftrag als Nebenquest geführt, möglicherweise weil es zwei verschiedene Ausgänge gibt und einer davon nicht in der Konfrontation mit einem Monster endet.

Sucht die Menschentraube am Fluss von Fayrlund [30] im Zentrum von Ard Skellig auf. Zwei Gruppen, angeführt von Sven und Harald haben sich um das jüngste Opfer des Waldgeists versammelt und streiten darum, wie er zu beseitigen ist. Harald glaubt den Waldgeist auf den "alten Wegen" besänftigen zu können und Sven möchte einen Hexer anheuern, um ihn schlichtweg zu töten. Doch bevor es dazu kommt, müsst ihr euch erst Mal im Wald nach Hinweisen umsehen.

Quer durch den ersten Suchbereich läuft eine unübersehbare Spur, die euch zunächst zu einem toten Hund führt und dann zu einem zerschmetterten Leichnam an einem Baum. Zuletzt findet ihr an Felsen Krallenspuren, was das Monstrum als alten Waldschratt spezifiziert. Nachdem ihr im Bestiarium mehr über die Kreatur nachgelesen habt, stehen euch zwei Lösungswege offen:

Harald - Die alten Wege


Harald, westlich vom Dorf, interessiert nicht, dass das Monstrum ein Waldschratt ist. Sie haben seit Jahrzehnten mit dem "Waldgeist" gelebt und eben das hat sie seither zu starken Kriegern gemacht. Er möchte dem Waldgeist ein Opfer bringen und ihn dadurch besänftigen. Oder genauer gesagt sollt ihr das machen. Ihr könnt am Ende des Gespräches zustimmen, oder euch erst Mal Svens Vorschlag anhören und euch dann entscheiden.

Klettert auf den Berg südlich des Dorfes. Beim Altar angelangt, werdet ihr automatisch von einer Gruppe Wölfe angegriffen (Stufe 15/23), von denen ihr die erforderlichen fünf Wolfsherzen erhaltet. Geht damit zum Altar und verbrennt sie. Das lässt die Krähen aufsteigen und schließt das Ritual ab. Zurück in Fayrlund ist Harald mehr als zufrieden und bezahlt euch. Das deuten Sven und seine Leute als Bestechungsversuch und wollen Harald lynchen. Ihr könnt einschreiten und sie stattdessen niederstrecken, oder sie auch den letzten Ältesten töten lassen. Die Belohnung bleibt die gleiche.

Sven - Der Hexer Weg


Sven im Osten von Fayrlund hält den Geist für ein gewöhnliches Biest und möchte alles was damit zusammenhängt auslöschen. Bei der Erwähnung der vermutlichen Markierung eines Dorfbewohners denkt Sven direkt an Harald, weil er eine Verschwörung wittert. Weshalb er sich auch gleich dazu bereit erklärt, den Markierten umgehend zu töten. Sucht das Dorf nach Hilda ab. Sie steht bei der Hütte des Schmieds beim Fluss. Sven ist sichtlich schockiert, dass es seine Freundin Hilde ist, aber er hält dennoch sein Wort und lässt sie töten. Kehrt daraufhin in den Wald zurück und zerstört die Totems an den markierten Stellen mit Igni oder Schwerthieben. Daraufhin zeigt sich der alte Waldschrat (Stufe 25) an der letzten Position und bringt ein Wolfsrudel (Stufe 20) als Verstärkung mit. Rückt ihm mit Feuer und Schwert zu Leibe, schneidet euch die Waldschrattrophäe ab und kassiert bei Sven ab. Wie bei der ersten Lösung, habt ihr erneut die Wahl, den Mord zu rächen oder abzuziehen. Beide Entscheidungen führen zur selben Belohnung (50 XP/60 Kronen). Jedoch erhaltet ihr für diesen Lösungsweg von Sven zusätzlich Assassinenstiefel, die Harald euch nicht gibt und selbstverständlich das "Mutagen vom alten Waldschrat" für den Absud.

Waldschrate (Leshen) [Relikt]

In diesem Wald jagen wir nicht. Nie. Auch wenn das ganze Dorf hungern muss.
- Mulliver, Dorfältester von Hoschberg in Unter-Aedrin

Waldschrate leben in dichten, urwüchsigen Wäldern. Sie sind sehr auf ihr Revier fixiert und Heimlichkeit und List sind ihre einzigen Jagdgefährten. Sie nutzen ihre angeborene Magie, um die Pflanzen und Tiere in ihrem Revier zu beeinflussen - und wenn sie den Tieren auflauern, müssen sie nur nahe genug an sie herankommen, um zuschlagen zu können. Waldschrate, die alt genug sind, um die Bezeichnung "steinalt" zu verdienen, verfügen über besondere Fähigkeiten und Taktiken, die sie hochgefährlich machen.

Wirksam im Kampf

  • Reliktöl
  • Dimeritiumbombe
  • Igni
  • Quen