Organisationen

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Gottheiten

Abgesehen davon, dass Myth Drannor einst eine prächtige Stadt war, an der noch immer versteckte Schätze, in entlegenen Winkeln der zerfallenen Stadtmauern schlummern, bewohnen zahlreiche Geschöpfe die verfallenen Gebäude und Kerker in Mitten des Elfenwaldes. Die folgenden Seiten sollen euch einen reichhaltigen Überblick in die Gottheiten, Geheimbünde, Helden, Schurken und Monster geben, die immer noch Myth Drannor bevölkern.

War die gefallene Elfenhauptstadt einst ein Ort zur Verehrung und Aufopferung. Auf ihrem Höhepunkt, haben viele Gottheiten Kleriker ihres Glaubens hervorgebracht. Bis heute halten noch einige wenige den Glauben an ihre Gottheiten dort aufrecht. Die beiden größten göttlichen Mächte, die weiterhin Anhänger innerhalb der Ruinen ansammeln sind: Shaundakul, der Reiter der Winde, und Mystra, die Mutter der Magie.

Die Anhänger von Shaundakul

Shaundakul ist bekannt als der Gönnergott der Reisenden und Waldläufer, die das Land durchstreifen. Man nennt ihn auch die helfende Hand, sein Einfluss auf die Bevölkerung des Nordens war äußerst Vorteilhaft. Er half den Verteidigern der Siedlungen, die sie über Reich entlang ausbreiteten. In Myth Drannor sind Shaundakul's Anhänger nicht weniger unscheinbar. Nachdem die Stadt in die Arme der Armeen der Finsternis gefallen war, verblasste der Einfluss des Reiters der Winde, als seine Anhänger vertrieben, versklavt wurden oder ihren Glauben verloren. Nun, wo sich die Dunkelheit ein weiteres mal ankündigt, müssen die Wenigen, die den Glauben an den Herrn des Windes aufrechterhalten haben, sich gegen die Mächte des Kult des Drachen behaupten.

In Pool of Radiance: Ruins of Myth Drannor begegnet ihr einer Menge NSCs die Anhänger des Windreiters sind. Die Wächter Nagas der zentralen Plattform und der Altar des silbernen Feuers sind inzwischen die einzigen Anhänger Shaundakuls. Wenn ihr ihnen begegnet und ihnen euren guten Willen und Güte zeigt, spendiert ihr Gott euch vielleicht seine Gunst. Die Waldläuferin Bronwyn, ein Mitglied der Elitekampftruppe die als die Schwestern des silbernen Feuers bekannt sind - eine Gruppierung, welche sich darauf vorbereitet dem Kult des Drachen um jeden Preis Einhalt zu gebieten - folgt ebenfalls Shaundakul. Solltet ihr ihre Gunst gewinnen, steht sie euch vielleicht bei der Vernichtung des anwachsenden Bösen zur Seite.

Mystra's Gläubige

Obwohl Shaundakul immer noch eine gewisse Macht im Herzen der Guten von Myth Drannor ist, gibt es eine Göttin die, in der Welt des Spieles, vermutlich noch mehr geehrt wird: Mystra, die Mutter der Magie. Nah und Fern bekannt als die wahre Schirmherrin der arkanen Künste, segnet Mystra ihr Anhänger mit einzigartigen Fähigkeiten, um Zugang zu den Zentren der Magie des Reiches zu erlangen. Tatsächlich beginnt die Geschichte damit das ihr von einem Geheimnis erfahrt, gehütet von einem alten und blinden Elf namens Beriand, der andächtig die Herrin der Mysterien verehrt. Er und sein Assistent, Faeril, predigen die Wege von Mystra allen die ihnen lauschen. Sie bieten euch als Helden ihre Dienste als Heiler und Informationsquelle, da ihr Athan's Aufgabe übernommen habt das Strahlenbecken zu zerstören.

Mystra's Einfluss könnt ihr über das gesamte Spiel hinaus erblicken. Während ihr spezielle Hieroglyphen entfesselt, die von den Anhängern Mystras hinterlassen wurden, gewaltige Artefakte entdeckt, die es Beriand erlauben Tote zum Leben zu erwecken, und ihr auf uralte Mächte stoßt, die der Herrin auch nachdem ihre Zeit bereits abgelaufen ist noch dienen. Anorrweyn, eine mächtige weibliche Klerikerin, wurde durch ihre ausgeprägte Bindung als Geist an die frühere Gedenkstätte gebunden. Sie ist ein zentraler Teil der Gesichte des Spiels. Sie gibt euch, durch ihre Verbindung zu dem Baelnorn, einem alten untotem Elf der die Aufgabe hat den Smaragd der Magie zu bewachen, wertvolle Einblicke in die Pläne des Kults. Doch ihr werdet ihren wankenden Geist nur finden, wenn ihr der Brise lauscht, die die schmerzerfüllten Rufe der Anhänger von Mystra flüstert.

Obwohl die Götter große Teile ihres früheren Einflusses innerhalb der Mauern Myth Drannors verloren haben, wahren ihre Kleriker und anderen Anhänger einen Vorsprung in der zerstörten Stadt, gegenüber all der Dunkelheit, die sich im Laufe der Geschichte über dieses Gebiet ausgebreitet hat. In Pool of Radiance: Ruins of Myth Drannor werdet ihr die Gelegenheit bekommen einigen machtvollen Individuen, die immer noch Shaundakul und Mystra huldigen, Auge in Auge gegenüber zu treten.

Erstellt von Pandur | am 18.07.2004