Kampfsystem

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Mit den neuen 3E Regeln, werden die Kämpfe zu einem wirklich durchdachten rundenbasierendem Kampfsystem. Welches an Hand der Initiative der Charaktere festlegt, in welcher Reihenfolge die Parteien am Zuge sind. Ja genau, dieses Spiel baut auch rundenbasierenden Kämpfen auf, doch lasst euch davon nicht negativ beeinflussen. Wie bereits zuvor erwähnt, erlaubt euch eine Option die Kämpfe auch auf die Geschwindigkeit der Infinty Engine Spiele anzupassen. Versteht das nicht falsch, das Spiel folgt dann immer noch den normalen Rundenregeln, doch die schnellste Einstellung gewährt euch nur 6 Sekunden der Entscheidungsfreiheit. Andernfalls geht euer jeweiliger Charakter in eine Defensivhaltung und der Kampf geht mit der nächsten Figur weiter.

Bildschirmfoto

Hier mal ein Beispiel für den Verlauf eines Kampfes: Ihr stiefelt die durch ein düsteres Dungeon und erspäht eine Gruppe Echsenmenschen. Das Spiel wechselt vom Echtzeitmodus in den Rundenmodus des Kampfes. Die erste Entscheidung des Kampfes, ist es zu bestimmen, ob einer der Gruppen ein Überraschungsangriff gelungen ist. Wenn dem so ist, bekommt ihr oder euer Gegner die Gelegenheit, die Figuren an besseren Ausgangsorten zu positionieren oder andere Aktionen (Zauber wirken, eine Armbrust abfeuern oder etwa zu fliehen) auszuführen, bevor der andere am Zuge ist. Sobald dieses geschehen ist, berechnet das Spiel die Initiativreihenfolge. Das berechnet das Spiel intern, in dem es einen 20 Seitigen Würfel benutzt. Wer immer die höhere Zahl würfelt, darf zuerst Blut vergießen.

Bildschirmfoto

Da die Initiative nun fest steht, könnt ihr nun die Reihenfolge ablesen, in der die Charaktere dem Kampf begegnen. Allein das kann bereits eine lebenswichtige Quelle für taktische Entscheidungen sein. Wenn ihr Beispielsweise einen Kampf gegen 8 Gegner bestreiten müsst und nur 2 der Gegner zwischen euch und dem Rest eurer Gruppe liegen, seit ihr vermutlich darauf bedacht, zunächst diese Beiden auszuschalten, damit ihr den restlichen Kampf mit der gesamten Gruppe auf einmal bestreiten könnt.

Alles in Allem umfasst PoR:RoMD 99% der Kampfmöglichkeiten, die das 3E Regelwerk bietet. Die Palette erstreckt sich von Gelegenheitsangriffen über Flankieren, Vollangriffe, Schleichangriffe, Rennen, Fliehen, Überraschungen, Doppelzüge, bis hin zum Bewusstlosigkeitszustand, bei Trefferpunkten von bis zu -10. Ihr könnt Vollangriffe (sie werden automatisch ausgeführt, sobald ihr die Option aus dem Menü gewählt habt) ebenso wie Verzögerungstaktiken auswählen. Kampfmanöver, wie Überraschungen, werden euch durch ein Pluszeichen am

Erstellt von Pandur | am 18.07.2004