Magie

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1
Bildschirmfoto

Euren Schlagstock wütend schwingend, stürmt ihr über die gesplitterten Steinplatten, die einst einen prächtigen Hof zierten. Schnaufend werft ihr euch an die zerfallene Wand eines vergessenen Turms. Mit einem Blick in die Abendsonne lasst ihr das Revue passieren, was soeben geschehen ist. Dankt den Göttern, dass euer Kleriker noch auf beiden Beinen steht. Auch wenn er schwer verwundet aussieht und die Drachenbrut, die auf ihn vorrückt, ihm sicherlich kein langes Leben wünscht. Eure Barbaren und Kämpfergefährten schlagen sich grade so durch - Eure Truppe könnte es grade so schaffen, wenn ihr doch nur dem Kleriker zur Hilfe eilen könntet. Zähneknirschend blickt ihr noch einmal zum Himmel hinauf und bereitet die Worte vor, die die Magie entfesseln, welche durch eure Adern fließt. Plötzlich fängt die Luft um euch herum an zu schimmern, Lichtblitze explodieren aus euren Fingern und rösten zwei der drei Drachen, die sich gegen eure Verbündeten gestellt hatten. Mit einem Schmunzeln auf den Lippen wisst ihr, dass der Sieg so gut wie euer ist.

Bildschirmfoto

Pool of Radiance - Ruins of Myth Drannor - bietet euch eine Fülle von Gelegenheiten um euren Kampfeifer selbst gegen die stärksten Gegner zu testen. Doch mächtige Schlachten werden nicht nur mit schwingenden Schwertern und Streitkolben ausgetragen. Die Elemente der Magie runden das Kampfarsenal ab. Das Spiel erstrahlt in zwei Arten der Magie, die im Spiel Set beschrieben sind, göttliche und arkane. Göttliche Magie ist das Geschenk der Götter, für ihre frommen Verehrer, die Klerikern, und im geringeren Ausmaß auch Paladinen und Waldläufern, Kraft gibt, die sich vom Heilen der Verbündeten, bis hin zu heiligem Feuer, das die Gegner vom Himmel herab vernichtet. Arkane Magie, die von Hexenmeistern ausgeübt wird, ist erhebliche verheerender als es die göttliche ist. Keine Gruppe ist komplett ohne nicht zumindest einen Hexenmeister, der die Ungleichheit durch ein paar wohl platzierte Feuerbälle, Blitze oder Kältekegel aufhebt.

Bildschirmfoto

Während eure Charaktere durch das Spiel schreiten, erlernen sie neue Arten von Zaubern - Ein Prozess der sich für Kleriker und Hexenmeister unterschiedlich entwickelt. Wenn Kleriker eine neue Stufe erlangen, in der neue Zauber möglich werden, bekommen sie Zugriff auf all diese Zauber und können eine bestimmte Anzahl von ihnen wirken, bevor sie eine Ruhepause brauchen. Hexenmeister, auf der anderen Seite, müssen sich ihre aus einer Liste von Zaubern auswählen, wenn sie die Fähigkeit bekommen neue zu erlernen. Daraus entsteht eine kleinere, jedoch potentiell tödlichere Liste von arkanen Zaubern. Beide Arten von Zauberer können die 16. Stufe erreichen, welche es ihnen gestattet Zauber der 8. Stufe zu wirken. Mit dieser Macht in ihren Händen, werden sie wahrlich Schrecken im Herzen eurer Feinde verbreiten. So stark das mächtige gegnerische Kämpfer sie als erstes Ziel auswählen mögen. Wie auch immer ist Magie eine Kunst, die von jedem benutzt wird, der über sie verfügt und viele eurer Feinde nutzen dieses Talent. Die Schamanen der Echsenmenschen heilen ihre Krieger ununterbrochen, Orog Medizinmänner halten eure Kämpfer und versetzen sie in einen Schlaf. Die mächtigen Dunkelelfen wirken nicht nur starke offensive Zauber, sondern sind ebenfalls natürlich resistent gegen Eure. Um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein, müsst ihr bereits früh im Spiel defensive Taktiken entwickeln - wie etwas eure Kämpfer immer nah bei euren Zauberern zu positionieren.

Bildschirmfoto

Und was wäre ein Rollenspiel ohne magische Schätze? Eure Charaktere werden Abschnitte von Myth Drannor erkunden, die über Jahrzehnte hinweg nicht grade viele Reisende erlebt haben. Verlorene Schätze von früheren Zeiten zieren die Räume, Truhen und manchmal sogar den Boden der Katakomben, Türme und Burgkorridore. Ihr könnt eure Charaktere mit magischen Waffen, Rüstungen, Tränken, Schriftrollen, Zauberstäben, Zeptern und anderen Ausrüstungsgegenständen ausstatten. Während ihr euer Abenteuer bestreitet, werdet ihr verschiedenste magische Gegenstände finden, die mit Aufgaben verbunden sind. Eine der anfänglichen Missionen erfordert es von euch, den magischen Stab Deathbane für den Elfenkleriker Beriand zu finden. Eine Anstrengung, welche euch durch den Zwergenkerker zu Zud, dem Orkanführer der ihn gestohlen hat, führt. Bekämpft ihn und seine Kräfte, um den Stab wiederzuerlangen. Bringt Beriand den Stab zurück und er gewährt eurer Gruppe, über das gesamte Spiel hinweg, kostenlose Heilung und Wiederbelebungen, wann immer ihr sie braucht. Andere Aufgaben, wie das Lösen des Rätsels von Rohnglyn, erlaubt es euren Charakteren die Magie zu behalten, die sie entdecken. Eine uralte Maschinerie der Zwergen, angeblich seit Jahrhunderten durchdrungen von Magie der Amathorzauberer der früheren Stadt, liegt die Rohnglyn nun eingefroren in ein Gefängnis aus Eis. Befreit es und ihr erhaltet Borea's Blut, einen mächtigen Eissplitter, der euch als Kältekegel-Zauberstab dient.

Bildschirmfoto

Letztendlich ist der Brennpunkt des Spiels Mythal, der größte Zauber aller Welten. Dieses magische Schild umgibt für gewöhnlich Myth Drannor und beschützt es so vor jeglichem Schaden. Aber Kya Mordrayn's bestechende Macht hat es irgendwie vollbracht das arkane Wunder zu verderben und lässt nun böswillige Pools of Radiance in ganz Faerûn entstehen und ermächtigt somit die bösen Pläne. Nur durch die Reinigung von Mythal - In dem ihr die Magie durch die Gauntlets of Moander wiederherstellt und den Pool in Myth Drannor zerstört - könnt ihr die Pläne von Mordrayn und dem Kult des Drachen vereiteln.

Mit einer Vielzahl von magischen Gegenständen, Zauber, Gegnern und Aufgaben führt euch Pool of Radiance - Ruins of Myth Drannor in eine fantastische Umgebung, wo magische Energien ebenso geehrt sind wie die Kraft muskulöser Krieger. Das Zusammenwirken dieser Kräfte, übersteigt die Kraft eines einzelnen bei weitem - Wenn ihr dieses erkennt, werdet ihr eine noch größere Spielerfahrung erleben.

Erstellt von Pandur | am 18.07.2004