Charaktere

RPGUIDES_ADVERT_RECTANGLE1

Die Welt des Hexers wird von zahlreichen Charakteren bewohnt, die wichtigsten und interessantesten möchte ich hier vorstellen

Bildschirmfoto

Vesemir ist der älteste und erfahrenste Hexer, wahrscheinlich ist er älter als Kaer Morhen selbst. Wie alle anderen Hexer verbringt er den Winter in der Festung, um von dort im Frühjahr wieder auf abenteuerliche Reisen aufzubrechen. Trotz seines Alters ist Vesemir noch sehr robust,agil und wendig. Im Fechten macht ihm auch jetzt noch kaum einer was vor.
Er ist es auch, der bis zuletzt die Ausbildung neuer aufstrebender Hexer leitete.


Zoltan ist ein alter Freund Geralts, der offensichtlich Zeuge von dessen Tod vor vielen Jahren werden konnte. Der vernünftige und pragmatische Zwerg ist jemand, der den Bewohnern Temeriens gegenüber eher skeptisch begegnet, weil er um ihre oft betrügerische Natur weiß. Wie fast alle nicht-menschlichen Einwohner Temeriens leidet er unter der rassistischen Atmosphäre in Temerien. Gerne lässt er sich mit Geralt auf ein philosophisches Gespräch oder auch ein Würfelspiel ein.

Rittersporn ist ein berühmter Poet und früherer Wegbegleiter des Hexers, der Gerüchten zufolge gerade das Umland von Wyzima besuchen soll. Nicht zuletzt ihm hat Geralt seinen außerordentlichen Hexerruf zu verdanken, seine legendären Balladen von epischen Schlachten, tödlichen Ungeheuern und gefährlichen Streifzügen durch die Wildnis sind weitläufig wohl bekannt.

Berengar ist einer der wenigen verbliebenen Hexer außerhalb der Hexergemeinde in Kaer Mohen, von dem ihr ganz zu Anfang des Spiels von Vesemir erfahrt. Ein Geheimnis rankt sich um seine Person, niemand scheint Genaueres über ihn zu wissen. Er ist euch auf eurem Weg immer einen Schritt voraus, seine Ziele bleiben jedoch lange unklar.

Triss Merigold ist eine mächtige Zauberin. Sie behauptet, mit Geralt vor seinem Gedächtnisverlust in einem "besonderen" Verhältnis gestanden zu haben. Die attraktive Magieanwenderin unterstützt die Hexer im Prolog bei der Verteidigung der Feste. Auch später wird Geralt nicht selten ihre Hilfe brauchen, wenn auch ihre eigentlichen Motive schon bald einige Fragen aufwerfen sollten.

Shani ist eine aus ferner Vergangenheit stammende Bekanntschaft von Geralt. Sie widmet ihr Leben ganz der Medizin, arbeitet mit Hingabe für die Schwachen und Kranken in Wyzima und im Umland. Sie scheint Geralt sehr gern zu haben und ihr werdet Gelegenheit bekommen eure Loyalität ihr gegenüber unter Beweis zu stellen.

Abigail ist eine Hexe, auf die man im Umland von Wyzima treffen kann. Obwohl die Dorfbewohner von ihr wichtige Kräuter und Tränke kaufen, begegnen sie ihr doch mit Argwohn und Misstrauen. Manche machen sie für ihr eigenes Unglück verantwortlich, andere sehen in ihr die Ursache für einige mysteriöse Vorkommnisse der letzten Zeit.

Siegfried von Denesle, ein Ritter vom Orden der Flammenrose, ist ein Idealist, der die Regeln des Ordens befolgt, aber gesunden Menschenverstand besitzt. Er ist höflich, offen und, anders als viele seiner Glaubensbrüder, frei von Vorurteilen. Unter seinen Ordensbrüdern gilt er als mutig und äußerst ambitioniert.

König Foltest ist der Herrscher über Temerien. Er regiert mit eiserner Faust, ist entschlussfreudig und hitzköpfig. Unter seiner Herrschaft wurde Temerien zur mächtigsten Region der nördlichen Königreiche.
Schon einmal benötigte er die Hilfe Geralts, um den Fluch von seiner gemeinsam mit seiner Schwester gezeugten Tochter Adda zu brechen.

Prinzessin Adda ist die Tochter König Foltests. Vor Jahren erlöste Geralt sie von einem Striegen-Fluch. Seither hat sie sich zu einer durchaus hübschen jungen Frau entwickelt.
Ob der jahrelang auf ihr lastende schreckliche Fluch nicht doch schwerwiegende Folgen hinterlassen hat, die man ihr äußerlich nicht ansieht?

Kalkstein ist ein meisterhafter Alchemist. Seine Leidenschaft gilt ganz der Wissenschaft, auch wenn seine theoretischen Schriften unter seinesgleichen nicht unumstritten sind. Für die Entdeckung einer einzigartigen, kongenialen, alchemistischen Formel, die ihn unsterblich machte, würde er wahrscheinlich fast alles tun. Desöfteren wird er Geralt auf seinen Abenteuern begegnen und wenn es nur ist, um ihm eine hohe Belohnung im Austausch gegen eine seltene Zutat anzubieten.

Der Professor ist einer derer, die hinter dem Anschlag auf Kaer Morhen stecken, so viel ist sicher. Der arrogant auftretende Meuchelmörder trägt ein Schwert und eine Armbrust, was ihn im Kampf zu einem unangenehmen Widersacher macht. Mit seiner allgemeinen Verachtung den Hexern gegenüber hält er sich nicht zurück. Welche Persönlichkeit und welche Motive sich allerdings hinter den Brillengläsern verbergen bleibt ungewiss.

Ein geheimnissvoller Magier war der Kopf der Gruppe, die den Angriff auf die Hexerfestung durchführte, um die geheimen Rezepturen und Formeln ihrer Bewohner zu stehlen. Er scheint der Anführer der gesamten dahinter steckenden Organisation zu sein. Welche Verwendung er für die kostbaren Formeln der Hexer hat, ob er wirklich das personifizierte Böse darstellt und inwiefern die Bewohner Temeriens vom armen Bettler bis hin zu Amtsinhabern innerhalb der höchsten Posten der Politik in seine Pläne verstrickt sind - das herauszufinden, die Wahrheit von den Lügen zu unterscheiden, das ist die Aufgabe Geralts von Riva.

Erstellt von FleurDuMal | am 16.11.2007