Rodia

Rodia

Rodia ist eine von den Läderlappen (Leather Jerks) besetzte Stadt südwestlich eurer Santa Fe Basis in L.A. Den Standort nennt euch Pistole Pete in eurer Basis, nachdem ihr auf ein oder zwei Notrufe reagiert habt. Rodia hat einen Funkturm und ist somit eines eurer Primärziele im Los Angeles Raum. Die allgemeine Währung in Rodia sind nicht Scrap sondern Kugeln. Verkauft die Munition des falschen Kalibers also nicht sofort, sondern bringt sie mit nach Rodia. Rodia hat zwei große Probleme. Zum einen die Läderlappen Besetzer, angeführt von Steven Dengler und seinen drei Handlangern: O'Biggun, Pat die Axt und Peter "Der haarige Grieche" Tzanetos. Zum anderen breitet sich eine Seuche in der Stadt aus, die alle ehrlichen Bürger langsam tötet. Ihr könnt Rodia zurückerobern und anschließend dem ursprünglichen Bürgermeister Van Graas zurück geben, oder ihn im Namen seines Sohnes Chris töten und diesen Taugenichts an die Macht setzen.

Kugelfänger (Bullet Grabber)

Am Eingang von Rodia müsst ihr mit ansehen wie die Läderlappen (Leather Jerks) mit Besuchern umgehen, die nicht zahlen. Die, in eine rosafarbene Rüstung gekleidete, Kugelfängerin (Bullet Grabber) [2] knallt sie einfach über den Haufen. Auch bei euch macht sie keine Ausnahme. Sie beantwortet nur zwei eurer Fragen, dann will sie pro Kopf 6 Kugeln haben. Übergebt ihr ihr diese, dürft ihr Rodia betreten und der Kugelfängerin Löcher in den Bauch fragen, z.B. wofür die Kugeln gut sind. Solltet ihr aus irgendeinem Grund bereits in Engel-Orakel gewesen sein und dort ein Rations-Ticket (Ration Ticket) bekommen haben, könnt ihr auch damit rein. Die Kugelfängerin erzählt euch zudem, dass es einen funktionierenden Funkturm [4] gibt und das Steven Dengler [5] und O'Biggun stets nach Gunslingern suchen. Ihr könnt euch in der Stadt also als Arbeitssuchende ausgeben und als solche auch tatsächlich bei Dengler [5] anheuern und Stadtbewohner einschüchtern. Denglers Aufträge führen aber unausweichlich dazu, dass er euch nach dem dritten Auftrag umbringen will. Theoretisch könnt ihr euch auch von Anfang an der Kugelabgabe verweigern und durch die gesamte Stadt kämpfen. In letzteren beiden Fällen entgehen euch aber die im Folgenden beschriebenen Quests und ihr müsst ggf. gegen alle Oberbösewichte in voller Stärke antreten. Denn die Quests drehen sich zunächst darum Denglers Handlanger (O'Biggun, Pat die Axt und Peter "Der haarige Grieche" Tzanetos) zu vergiften und dadurch für den Endkampf zu schwächen.

Direkt hinter dem Eingangstor hält euch kurz Pockey auf. Sagt ihm bloß nicht, er soll für euch strippen. Dann entbricht ein Kampf mit allen Läderlappen. Bei allen anderen Antworten, zieht er friedlich wieder ab. Mehr Informationen zur Stadt und den wichtigsten Personen erhaltet ihr von Bürgermeister Van Graas, der in einem Käfig am Funkturm [4] hängt. Er hat die Läderlappen (Leather Jerks) ursprünglich angeheuert, um das Problem mit den "Kindern der Zitadelle" (Children of the Citadel) zu beseitigen und die Stadt zu sichern. Gesichert haben sie alles und dabei sein Haus zu ihrem Hauptquartier umfunktioniert. Auf die Frage nach Katzenstreu (Cat Litter) verweist er euch auf Doktor Horchata [9]. Ihr könnt Mayor Van Graas eure Hilfe anbieten, die will er aber nicht. Stattdessen möchte er, dass ihr euch um Doktor Horchata, Ulric Kell (Barbesitzer) [8], seinen Sohn Chris [7], den Bankmanager Mr. Gekko [11] und die Bauern im Krater kümmert. Sein Sohn leitet angeblich die Familien-Tequila-Destilliere. Das Rezept hat eine alte Tradition, die nur in Chris Kopf und auf einem Zettel im Bankschließfach existiert. Weshalb ihn die Läderlappen am Leben halten.