Schlurfender Schrecken (Shuffling Horror)

Boss Portrait

Der Schlurfende Schrecken (Shuffling Horror) ist der erste Boss des Dunkelsten Dungeons und Ziel der "Wir sind die Flamme" Quest. Das Scheusal (Eldritch) ist einer der einfachsten Bosse in ganz Darkest Dungeon und quasi eine abgeschwächte Version des Schlurfers. In diesem Sinne wirbelt er die Gruppe häufig durcheinander, richtet aber wesentlich weniger Schaden an.

Strategie

Bitte bedenkt, dass jeder Held den Dunkelsten Dungeon nur ein Mal betreten kann! Da es sich hierbei um die einfachste der vier Quests handelt und der Schlurfende Schrecken mit fasst jeder Gruppenkombination bezwingbar ist, solltet ihr eher auf Helden zurückgreifen, die ihr bei den folgenden, schweren Quests nicht braucht. Ungeachtet dessen wären gerade später gut zu gebrauchende Klassen wie der Waffenknecht oder die Grabräuberin auch in diesem Kampf sehr effektiv. Denn gerade die Attacken einer Grabräuberin oder eines Hundemeisters können die Resistenzen des Schlurfenden Schreckens senken und ihn für andere Angriffe verwundbarer machen. Der Waffenknecht hingegen, kann den Finger-Angriff des Kultistenpriesters ideal abfangen bzw. reduzieren. Alternativ kann hier aber ebenfalls ein Kreuzfahrer mit Bollwerk des Glaubens und Ausweich-Accessoires herhalten. Da ein Okkultist auf den späteren Dunkelster Dungeon Quests unbrauchbar ist und am Schlurfenden Schrecken erhöhten Schaden anrichtet, ist diese Klasse als Heiler zu empfehlen.

Der Schlurfende Schrecken selbst darf zwei Mal pro Runde angreifen. Bei diesen Angriffen handelt es sich fasst immer um Schwingungen und Schlitzen. Welche die Gruppe durcheinander würfeln und einem einzelnen Helden Blutungen zufügt. Entsprechend sind ein bis zwei Stapel Bandagen für die Quest zu empfehlen. Ein Aussätziger (Leper) ist eine verhältnismäßig schlechte Heldenwahl, da er sich erst wieder an die Spitze kämpfen muss.
Der Kultistenpriester hinter dem Schlurfenden Schrecken, richtet mit seinem Finger deutlich mehr Schaden an, als der Schrecken selbst. Diesen zu töten, ist jedoch wenig lohnenswert, da der Schrecken direkt einen neuen oder gefährlicheren Gegner beschwören kann. Sinnvoller ist es hingegen ihn mit dem Schwächenden Fluch eines Okkultisten zu belegen (evtl. entsprechende Accessoires wegen der Schwächung-Resistenz anlegen) und die Angriffe auf den Schrecken selbst zu konzentrieren.

Empfehlenswerte Klassenkombinationen

Fähigkeiten

Schwingungen (Undulation) ZielMehrere Helden ArtFernkampf
Angriffswerte - Helden Position Boss Position
WirkungDer Schrecken verursacht minimalen Schaden an sämtlichen Helden und ordnet die Reihenfolge der Gruppe neu.
Schlitzen (Lacerate) ZielMehrere Helden ArtFernkampf
Angriffswerte - Helden Position Boss Position
WirkungDer Schrecken attackiert zwei zufällige Helden, fügt ihnen mittleren Schaden und eine Blutung zu.
Echoing Disassembly ZielHeld ArtFernkampf
Angriffswerte - Helden Position Boss Position
WirkungDer Schrecken setzt diesen Angriff ein, wenn der Kultistenpriester hinter ihm getötet wurde. Die Beschwörung ruft einen neuen Kultistenpriester oder eine Bösartige Wucherung herbei und schadet einen zufälligen Helden.
Der Finger ZielHeld ArtFernkampf
Angriffswerte - Helden Position Boss Position
WirkungDer Finger des Kultistenpriester schießt auf einen zufälligen Helden los, verursacht mittleren Schaden, Stress und eine Blutung.
Todespeitsche ZielHeld ArtFernkampf
Angriffswerte - Helden Position Boss Position
WirkungDer Kultistenpriester verursacht niedrigen Schaden an den beiden vordersten Helden und fügt ihnen eine Schwächung zu.