Schilde | Baldurs Gate 2

ItemiconBaldurans Schild (ID: SHLD21
Collectors Edition)
Rüstungsklasse: -4 Gewicht: 15
Besonderheit: Der Träger erhält -1 auf Stärke. Der Schild reflektiert die magischen Angriffe der Augenstiele eines Betrachters.; Mindeststärke: 12
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Baldurans Schild +3
Der Schild wurde einst vom Helden Balduran getragen. Er gehört zu einem vollständigen Set, bestehend aus einer Rüstung, Schild und Waffen, die im Museum von Baldurs Tor ausgestellt waren.
Fundort: Diedra im Abenteurers Allerlei der Waukeens Promenade [AR0702]
ItemiconDrachenschuppenschild +2 (ID: SHLD21) Rüstungsklasse: -3 Gewicht: 5
Besonderheit: Feuer-, Kälte- und Elektrizitätsresistenz des Trägers beträgt 25%
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Auch dieser mächtige Gegenstand wurde vom Hexer Wormsor hergestellt. Der Schild besteht aus der Haut eines Roten Drachen, die über einen Stahlrahmen gespannt wurde. Grüne und weiße Drachenschuppen sind so auf dem Schild angebracht, dass sie ein Muster ergeben, das sich aus dem richtigen Blickwinkel zum Antlitz eines uralten Drachen formt.
Fundort: Der Schatz König Strohms (im Norden) der zweiten Ebene des Dungeons der Windspeerhügel [AR1202]
ItemiconDrow-Schild +3 (ID: DWSHLD01) Rüstungsklasse: -4 Gewicht: 7
Besonderheit: -
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein mittelgroßer Schild wird ähnlich wie ein kleiner Schild verwendet. Da der mittelgroße Schild allerdings recht schwer ist, ist die Schildhand des Trägers durch den Schild blockiert und kann nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Mittelgroße Schilde werden normalerweise aus Metall gefertigt und haben einen Durchmesser von 90 cm bis 120 cm. Die Form ist dabei ziemlich beliebig. So gibt es runde und eckige mittelgroße Schilde, aber auch solche in Form von gespreizten Drachenflügeln. Ein klassischer Schild, wie er im Mittelalter verwendet wurde, ist dreieckig, wobei eine Spitze nach unten weist.
Der Gegenstand ist, wie die meisten Ausrüstungsgegenstände der Drow, aus einer Adamantitlegierung hergestellt. Daher zerfällt er zu Staub, wenn man ihn aus dem Unterreich ins Sonnenlicht bringt.
Fundort: Drow hinter dem Eingang der Betrachterhöhle in der Unterwelt [AR2101]; Solaufein in Ust´Natha [AR2200]; Priesterin der Lolth; Drow-Priesterin; Henker im Tempel von Ust´Natha [AR2201]; Qilue in der weiblichen Kämpfergemeinschaft von Ust´Natha [AR2206]
ItemiconFamilienschild der Delryns (ID: NPSHLD) Rüstungsklasse: -2 Gewicht: 3
Besonderheit: Kann dreimal täglich Schutz vor normalen Geschossen auf den Träger wirken.
Feuerresistenz: +30%
Kälteresistenz: +30%
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Familienschild der Delryns +1
Das ist das Erbschild von Anomens Familie. Es wurde Anomen von seinem Vater übergeben. Abgesehen von dem erhöhten Schutz gegen normale Angriffe, die das Schild bietet, strahlt es eine Aura aus, die den Träger teilweise gegen Angriffe schützt, die auf Kälte oder Hitze basieren. Anomen kann das Schild verwenden, um ein Energiefeld zu erzeugen, das ihn vor Angriffen mit Fernkampfwaffen schützt. Diese Fähigkeit kann dreimal täglich eingesetzt werden.
Fundort: Inventar von Anomen
ItemiconFestungsschild +3 (ID: SHLD23) Rüstungsklasse: -4 Gewicht: 3
Besonderheit: -7 auf RK gegen Fernampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Der mannsgroße Schild trägt seinen Namen völlig zu Recht. Mit Hilfe des Schildes hielt Phil Pious, ein Paladin vom Höchst Ehrenwerten Orden des Strahlenden Herzens, einst eine ganze Bataillon plündernder Hobgoblin- und Koboldbogenschützen ab, bis sie ihre Pfeile aufgebraucht hatten. Da der Schild im Nahkampf fast ebenso nützlich ist wie gegen Fernkämpfer, griff er sie anschließend an und tötete jeden einzelnen von ihnen.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702]
ItemiconGnadenretter +3 (ID: SHLD27) Rüstungsklasse: -4 Gewicht: 5
Besonderheit: -
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Das war einst ein unglaublich mächtiger, magischer Schild, der von den Klerikern des Tyrannos eingesetzt wurde. Der Großteil seiner Verzauberungen verblasste allerdings nach dem Untergang des Gottes. Der Schild bietet jedoch noch immer guten magischen Schutz und ist daher für Abenteurer sehr nützlich.
Fundort: Vom Avatar der Vergessenen, wenn ihr ihm den Dimensionsreißer zur Zerstörung überreicht [AR0204]
ItemiconGroßer Schild +2 (ID: SHLD19 / SHLD30) Rüstungsklasse: -3 Gewicht: 4
Besonderheit: -1 RK gegen Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Großer Schild +2
Der Schild wurde von Zwergenhand gefertigt und von einem gewissen Pellan von Tyr in Auftrag gegeben. Er war ein hitzköpfiger Paladin, der für seinen unglaublichen Mut und seinen völligen Mangel an gesundem Menschenverstand bekannt war. Er hörte davon, dass ein Roter Drache das Land verwüstete und sattelte natürlich sofort sein Pferd, um gegen ihn in die Schlacht zu reiten. Der Paladin und seine Rüstung mundeten dem Drachen recht vorzüglich, doch das Schild lag ihm ziemlich schwer im Magen. Er würgte es daher wieder aus und lagerte es in seinem Schatzhort. Dort verblieb es viele Jahre, bis es Pellans Sohn wiederbeschaffte. Er war ein kluger Krieger, der wusste, wann es besser war, zu schleichen statt zu kämpfen.
Das Schild ist nicht nur von vorzüglicher Fertigkeit, sondern durch den Einsatz von Magie auch besonders leicht.
Fundort: Ribalds "Besondere Waren" (ab Kapitel 6) im Abenteurers Allerlei der Waukeens Promenade [AR0702], Schwarzmarktdieb am Eingang der Diebesgilde [AR0305], Maferan im Obergeschoss des bewachten Anwesens (Nordosten) des Tempelbezirks [AR0907]
ItemiconKiels Tartsche (ID: SHLD20) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 2
Besonderheit: Kein Schutz gegen Fernkampfwaffen und Stichwaffen. Träger erhält +1 auf Geschicklichkeit
Beschränkungen: Magiern
Beschreibung: Das ist die Tartsche von Kiel dem Legionentöter, dem erstgeborenen Sohn Durlags des Trolltöters. Er war der Clan-Prinz und hätte eines Tages den Turm seines Vaters beherrschen sollen. Doch dieser war ja bekanntlich dem Untergang geweiht. Die Tartsche ist außergewöhnlich leicht und mit großem handwerklichen Geschick gefertigt, wodurch der Träger +1 auf Geschicklichkeit erhält.
ItemiconKleiner Schild (ID: DSHLD01) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 3
Besonderheit: Kein Schutz vor Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein kleiner Schild ist in der Regel rund. Man fährt mit dem Unterarm durch den Halteriemen und greift ihn zusätzlich mit der Schildhand. Verglichen mit dem normalen Schild ist er so leicht, dass man noch einen weiteren Gegenstand tragen kann. Allerdings kann mit der Schildhand keine Waffe mehr geführt werden.
Fundort: Mira im Nordosten der Waukeens Promenade [AR0700]
ItemiconKleiner Schild (ID: SHLD01 / SHLD11 /SHLD12) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 3
Besonderheit: Kein Schutz vor Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein kleiner Schild ist in der Regel rund. Man fährt mit dem Unterarm durch den Halteriemen und greift ihn zusätzlich mit der Schildhand. Verglichen mit dem normalen Schild ist er so leicht, dass man noch einen weiteren Gegenstand tragen kann. Allerdings kann mit der Schildhand keine Waffe mehr geführt werden.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Schwarzmarktdieb am Tempel von Illmater in den Slums [AR0400], Schwarzmarktdieb am Eingang der Diebesgilde [AR0305], Gorch am Eingang von Mae'Var's Diebesgilde [AR0302], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Bernard, Wirt der Kupferkrone, in den Slums [AR0406]
ItemiconKleiner Schild +1 (ID: SHLD02) Rüstungsklasse: -2 Gewicht: 3
Besonderheit: Kein Schutz vor Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein kleiner Schild ist in der Regel rund. Man fährt mit dem Unterarm durch den Halteriemen und greift ihn zusätzlich mit der Schildhand. Verglichen mit dem normalen Schild ist er so leicht, dass man noch einen weiteren Gegenstand tragen kann. Allerdings kann mit der Schildhand keine Waffe mehr geführt werden. Diese magische Version des Schildes schützt noch besser vor Angriffen.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Kaufmann in der linken Hälfte des Handelstreff Marktplatzes [AR2000], Amboss der Rechtschafenden (Handelstreff´s Schmied) [AR2001], Gemischtwarenladen in der Svifneblin-Siedlung der Unterwelt [AR2100], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Bernard, Wirt der Kupferkrone, in den Slums [AR0406]
ItemiconKleiner Schild +1 (ID: ISHLD02) Rüstungsklasse: -2 Gewicht: 3
Besonderheit: Kein Schutz vor Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein kleiner Schild ist in der Regel rund. Man fährt mit dem Unterarm durch den Halteriemen und greift ihn zusätzlich mit der Schildhand. Verglichen mit dem normalen Schild ist er so leicht, dass man noch einen weiteren Gegenstand tragen kann. Allerdings kann mit der Schildhand keine Waffe mehr geführt werden. Diese magische Version des Schildes schützt noch besser vor Angriffen.
ItemiconKleiner Schild +2 (ID: SHLD28) Rüstungsklasse: -3 Gewicht: 2
Besonderheit: Kein besonderer Schutz gegen Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Obwohl auf dem Schild sehr effektive Verzauberungen liegen, wirkt es ziemlich alltäglich und lässt sich nicht genauer einordnen. Vermutlich ist es in großer Stückzahl hergestellt worden und hat bei der Armee einer mächtigen, längst vergessenen Baronie Verwendung gefunden. Natürlich kann man sich da keineswegs sicher sein.
Fundort: Ribalds "Besondere Waren" (ab Kapitel 6) im Abenteurers Allerlei der Waukeens Promenade [AR0702], Amboss der Rechtschafenden (Handelstreff´s Schmied) [AR2001], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Tarnor, der Mann fürs Grobe, im Norden der Kanalisation unter dem Tempeldistrikt [AR0701]; Draug Fea im Norden der Kanalisation unter dem Tempeldistrikt [AR0701]
ItemiconLangschild (ID: SHLD05 / SHLD15 / SHLD16 / SHLD1) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 15
Besonderheit: -1 auf RK gegen Geschoßwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Der Langschild, auch Drachen- oder Turmschild genannt, ist ein riesiger Schild aus Metall oder Holz, der vom Fuß bis fast zum Kinn des Benutzers reicht. Er muß gut am Unterarm befestigt sein und jederzeit fest in der Hand gehalten werden, was es natürlich unmöglich macht, mit der Schildhand noch andere Aktionen auszuführen.
Fundort: Mira im Nordosten der Waukeens Promenade [AR0700], Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Schwarzmarktdieb am Tempel von Illmater in den Slums [AR0400], Ladenbesitzer vor Saerk Farrahds Anwesen im Brückenvirtel [AR0500], Kaufmann in der linken Hälfte des Handelstreff Marktplatzes [AR2000], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Bernard, Wirt der Kupferkrone, in den Slums [AR0406], Blinde Priester
ItemiconLangschild +1 (ID: SHLD06) Rüstungsklasse: -2 Gewicht: 12
Besonderheit: -1 gegen Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Der Langschild, auch Drachen- oder Turmschild genannt, ist ein riesiger Schild aus Metall oder Holz, das vom Fuß bis fast zum Kinn des Benutzers reicht. Er muss gut am Unterarm befestigt sein und jederzeit fest in der Hand gehalten werden, was es natürlich unmöglich macht, mit der Schildhand noch irgendetwas anderes zu tun.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Gemischtwarenladen in der Svifneblin-Siedlung der Unterwelt [AR2100], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Barl im Tempel von Handelstreff [AR2008]; Truhe in Corans Haus im Nordwesten des Tethirwaldes [AR2603]
ItemiconLangschild +1, +4 gegen Geschosse (ID: SHLD07) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 12
Besonderheit: -4 gegen Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Langschild +1, +4 gegen Fernkampfwaffen, 'Schild der Fallenden Sterne'
Ilmater selbst verzauberte diesen Schild, nachdem er Zeuge der Bereitschaft eines jungen Knappen geworden war, unsägliche Schmerzen für das Wohlergehen seines Pferdes auf sich zu nehmen. In einer erbitterten Schlacht zwischen einer Kavalleriedivision der Menschen und einer Horde von Hobgoblins wurde der junge Mann losgeschickt, Verstärkung zu holen. Ein Pfeilehagel ging auf ihn nieder, der fast die Sonne verdunkelte, und er wußte, dass, auch wenn er selbst den Pfeilen würde ausweichen können, er dennoch verloren wäre, wenn sein Pferd fiel. Mit seinem Schild und seinem Körper fing er die Wucht des Angriffs ab und wurde dabei tödlich verwundet. Sein Pferd blieb unversehrt, was ihrer beider Flucht ermöglichte, und seine Leiche wurde in die nächste Stadt getragen, wo man ihn wieder zum Leben erweckte.
Fundort: Container in der Mitte des Feuerraumes der Sphäre der Ebenen [AR0412]
ItemiconMittlerer Schild +2 (ID: SHLD29) Rüstungsklasse: -3 Gewicht: 5
Besonderheit: -
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Das ist ein standardisierter magischer Schild, mit dem Elitetruppen und Leibwächter ausgerüstet werden. Der Schild ist noch recht neu. Er wurde von Taerom Fuiruim von Beregost geschmiedet, und es gibt noch praktisch keine Geschichten über ihn. Vielleicht wird er ja einst von einem tapferen jungen Krieger dazu verwendet, legendäre Taten zu vollbringen, damit man etwas Interessanteres über ihn erzählen kann.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702]
ItemiconNormaler Schild (ID: ISHLD03) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 7
Besonderheit: Kein Schutz vor Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein mittelgroßer Schild wird ähnlich wie ein kleiner Schild verwendet. Da der mittelgroße Schild allerdings recht schwer ist, ist die Schildhand des Trägers durch den Schild blockiert und kann nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Mittelgroße Schilde werden normalerweise aus Metall gefertigt und haben einen Durchmesser von 90 cm bis 120 cm. Die Form ist dabei ziemlich beliebig. So gibt es runde und eckige mittelgroße Schilde, aber auch solche in Form von gespreizten Drachenflügeln. Ein klassischer Schild, wie er im Mittelalter verwendet wurde, ist dreieckig, wobei eine Spitze nach unten weist.
Fundort: Mira im Nordosten der Waukeens Promenade [AR0700]
ItemiconNormaler Schild (ID: SHLD03 / SHLD13 / SHLD14) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 7
Besonderheit: Kein Schutz vor Fernkampfwaffen
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein mittelgroßer Schild wird ähnlich wie ein kleiner Schild verwendet. Da der mittelgroße Schild allerdings recht schwer ist, ist die Schildhand des Trägers durch den Schild blockiert und kann nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Mittelgroße Schilde werden normalerweise aus Metall gefertigt und haben einen Durchmesser von 90 cm bis 120 cm. Die Form ist dabei ziemlich beliebig. So gibt es runde und eckige mittelgroße Schilde, aber auch solche in Form von gespreizten Drachenflügeln. Ein klassischer Schild, wie er im Mittelalter verwendet wurde, ist dreieckig, wobei eine Spitze nach unten weist.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Schwarzmarktdieb am Tempel von Illmater in den Slums [AR0400], Kaufmann in der linken Hälfte des Handelstreff Marktplatzes [AR2000], Schwarzmarktdieb am Eingang der Diebesgilde [AR0305], Gorch am Eingang von Mae'Var's Diebesgilde [AR0302], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Bernard, Wirt der Kupferkrone, in den Slums [AR0406]
ItemiconNormaler Schild +1 (ID: SHLD04) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 7
Besonderheit: -
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Ein mittelgroßer Schild wird ähnlich wie ein kleiner Schild verwendet. Da der mittelgroße Schild allerdings recht schwer ist, ist die Schildhand des Trägers durch den Schild blockiert und kann nicht für andere Zwecke eingesetzt werden. Dafür bietet dieser spezielle Schild aber dank magischer Energie verbesserten Schutz.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Schwarzmarktdieb am Tempel von Illmater in den Slums [AR0400], Kaufmann in der linken Hälfte des Handelstreff Marktplatzes [AR2000], Gemischtwarenladen in der Svifneblin-Siedlung der Unterwelt [AR2100], Samia im Zentrum der zweiten Ebene des Dungeons der Windspeerhügel [AR1202], Schwarzmarktdieb am Eingang der Diebesgilde [AR0305], Schmied von Brynnlaw [AR1603]
ItemiconReflektierender Schild +1 (ID: SHLD24) Rüstungsklasse: -2 Gewicht: 3
Besonderheit: Reflektiert alle Angriffe mit Fernkampfwaffen auf den Angreifer.
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Lange Zeit dachte man sich, dass es sich bei diesem Schild nur um ein Dekorationsstück handele, das einst einen Rittersaal geschmückt hatte. So verstaubte der Schild in der Ecke eines Kuriositätenladens, bis ihn ein junger Adeliger kaufte, um ihn als zeremoniellen Schild zu tragen. Die Magie, die in dem Schild schlummerte, wurde entdeckt, als der Schild einen Anschlag auf sein Leben vereitelte. Er schleuderte nämlich alle Angriffe auf die Möchtegern-Meuchelmörder zurück. Eine Untersuchung des Schilds ergab, dass er vermutlich aus Myth Rynn oder einer ähnlichen uralten Ausgrabungsstätte stammt.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702]
ItemiconSchild der Harmonie +2 (ID: SHLD25) Rüstungsklasse: -3 Gewicht: 2
Besonderheit: Der Träger ist gegen Bezauberung, Verwirrung, Beherrschung und Personen festhalten immun.
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Audn vom Schlachtfeld, der Ritter und Kämpe des Magiers Kekkim, trug diesen Schild den Großteil seines Lebens. Er schützte vor allen Arten der geistigen Beeinflussung. Das ist natürlich für einen Magier, der sich darauf verlassen muss, dass die mit ihm verbündeten Krieger treu an seiner Seite kämpfen, von enormem Vorteil. Sowohl Kekkim als auch Audn sind schon vor langer Zeit in den Schoß der Mutter Erde zurückgekehrt und haben den Schild sozusagen jenen hinterlassen, die es schaffen, ihn aus Kekkims Turm zu holen.
ItemiconSchild der Verlorenen +2 (ID: SHLD26) Rüstungsklasse: -3 Gewicht: 5
Besonderheit: Träger erhält +5% Magieresistenz
Beschränkungen: Barden, Druiden, Magiern und Dieben
Beschreibung: Der seltsame Schild wurde von Nomaden gefertigt, die einst im Mirwald hausten. Irgendwann wurden die Nomaden in die zivilisierte Gesellschaft integriert und gerieten in Vergessenheit. Der Schild besteht aus fein gewebtem menschlichen und tierischem Haar, das mit Verzauberungen förmlich miteinander verschweißt wurde. Wie die Nomaden das zu Wege gebracht haben, ist heutzutage unbekannt.
Fundort: Vom Oger Madulf für das Friedensabkommen mit Bürgermeister Lloyd in den Umarhügeln [AR1100]
ItemiconTartsche (ID: SHLD08) Rüstungsklasse: -1 Gewicht: 2
Besonderheit: -
Beschränkungen: Magiern
Beschreibung: Die Tartsche, auch Zielschild genannt, ist ein kleiner runder Holz- oder Metallschild, den man am Unterarm befestigt. Er kann von Armbrust- und Bogenschützen getragen werden, ohne sie beim Angriff mit ihrer jeweiligen Waffe zu behindern.
Fundort: Mira im Nordosten der Waukeens Promenade [AR0700], Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Schwarzmarktdieb am Tempel von Illmater in den Slums [AR0400], Ladenbesitzer vor Saerk Farrahds Anwesen im Brückenvirtel [AR0500], Kaufmann in der linken Hälfte des Handelstreff Marktplatzes [AR2000], Schwarzmarktdieb am Eingang der Diebesgilde [AR0305], Gorch am Eingang von Mae'Var's Diebesgilde [AR0302], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Bernard, Wirt der Kupferkrone, in den Slums [AR0406]
ItemiconTartsche +1 (ID: SHLD17) Rüstungsklasse: -2 Gewicht: 2
Besonderheit: -
Beschränkungen: Magiern
Beschreibung: Eine Tartsche ist ein kleiner Schild aus Holz oder Metall, den man am Vorderarm festschnallt. Da er relativ klein und leicht ist, schränkt er die Bewegungsfreiheit kaum ein. Diese Tartsche ist verzaubert, so dass sie den Träger besser schützt. Die Verzauberung ist allgemeiner Natur. Man kann daher ihre Herkunft nicht feststellen.
Fundort: Nordöstliche Wand im 1. Obergeschoss des 2. Diebesgildenhauses [AR0303]; Skelett
ItemiconWächter +4 (ID: SHLD22) Rüstungsklasse: -5 Gewicht: 3
Besonderheit: -
Beschränkungen: Magiern
Beschreibung: Vor einem Jahrhundert bemerkten die Astronomen einen Kometen, der scheinbar aus dem Nichts aufgetaucht war und vor der Schwertküste aufschlug. Das war ein seltsames Ereignis, aber noch seltsamer war das leichtgewichtige, aber äußerst widerstandsfähige Metall, das der Schmied Huffum Fuiruim wenige Tage später in der Gegend fand. Es kümmerte ihn wenig, wo das Metall hergekommen sein könnte, und er fertigte einen Schild aus dem Metall. Der Vorgang dauerte mehrere Monate und erforderte die Hilfe mehrerer Zauberer. Der Schmied sagte später über den Schild: 'Ein Geschenk des Himmels? Nein, ein Geschenk meines Hammers!'
Fundort: linksoberer Händler auf dem Marktplatz von Ust'Natha [AR2200]