Flegel | Baldurs Gate 2

ItemiconDer Schläfer +2 (ID: BLUN16) Schaden: 1W4+2 ETWO: -2
Besonderheit: Jeder Mensch oder Halbmensch außer Elfen, die von dem Morgenstern getroffen werden, müssen einen Rettungswurf +4 gegen Gift bestehen, oder sie fallen für 18 Sekunden in Schlaf. Gewicht: 9 Initiative: 5
Beschränkungen: - Schadenstyp: Wucht Typ: Einhändig
Beschreibung: Die Waffe gehörte Ssitalc, einem ungewöhnlich bösartigen Elfen, der auch als der Sklavenjäger der Schwertküste bekannt war. Bis zu seinem plötzlichen Tod vor wenigen Jahren befehligte Ssitalc eine große Zahl von menschlichen, zwergischen und gnomischen Räubern. Der Streitkolben verfügt über die Fähigkeit, jeden Menschen, Zwerg oder Gnom vorübergehend auszuschalten, indem er seine Opfer in einen tiefen Schlaf versetzt. Praktischerweise werden Elfen von dem Streitkolben nicht betroffen.
Fundort: Bernard, der Wirt, im Südwesten der Kupferkrone (nach der Sklavenbefreiung) [AR0406]
ItemiconDrow-Flegel +3 (ID: DWBLUN01 / FLOTH) Schaden: 1W6+4 ETWO: -3
Besonderheit: - Gewicht: 15 Initiative: 4
Beschränkungen: - Schadenstyp: Wucht Typ: Einhändig
Beschreibung: Drow-Flegel +3
Ein Flegel besteht aus einem Holzgriff, der über eine Eisenkette oder ein Scharnier entweder mit einer mit Dornen übersäten Holzstange oder einer mit Stacheln versehenen Eisenkugel verbunden ist. Die Waffe wurde aus jenem Flegel entwickelt, mit dem man Getreide gedroschen hat.
Der Gegenstand ist, wie die meisten Ausrüstungsgegenstände der Drow, aus einer Adamantitlegierung hergestellt. Daher zerfällt er zu Staub, wenn man ihn aus dem Unterreich ins Sonnenlicht bringt.
Fundort: Drow hinter dem Eingang der Betrachterhöhle in der Unterwelt [AR2101]; Priesterin der Lolth; Drow-Priesterin; Zofe der Lolth (Aufseherin) am Eingang von Ust´Natha [AR2200]; Szordrin in der Taverne von Ust´Natha [AR2202]; Qilue in der weiblichen Kämpfergemeinschaft von Ust´Natha [AR2206]
ItemiconEverards Morgenstern +2 (ID: WASTAR
Collectors Edition)
Schaden: 2W4+2 ETWO: -2
Besonderheit: Wird ein Gegner von der Waffe getroffen, verliert er zu 50% einen eingeprägten Zauber. Das betrifft natürlich nur Charaktere, die zaubern können: Mindeststärke: 11 Gewicht: 9 Initiative: 5
Beschränkungen: - Schadenstyp: Wucht Typ: Einhändig
Beschreibung: Everards Morgenstern +2
Dieser Morgenstern war die Waffe des mächtigen Tempusklerikers Everard, der sein Leben im Kampf gegen den Dämon Balhifet opferte.
Fundort: Joluv im Südwesten der Kupferkrone (Slums) [AR0406]
ItemiconFlegel (ID: BLUN02 / BLUN08) Schaden: 1W6+1 ETWO: -
Besonderheit: Mindeststärke: 13 Gewicht: 15 Initiative: 7
Beschränkungen: - Schadenstyp: Wucht Typ: Einhändig
Beschreibung: Ein Flegel besteht aus einem kräftigen Holzgriff, der mit einem Eisenstab, einem Dornen besetzten Holzstab oder einer mit Dornen besetzten Eisenkugel verbunden ist. Die beiden Teile sind entweder mit einem Scharnier oder einer Kette verbunden. Ursprünglich wurde diese Waffe zum Dreschen von Getreide benutzt.
Fundort: Maheer im Zentrum der Waukeens Promenade [AR0700], Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Schwarzmarktdieb am Tempel von Illmater in den Slums [AR0400], Ladenbesitzer vor Saerk Farrahds Anwesen im Brückenvirtel [AR0500], Kaufmann in der linken Hälfte des Handelstreff Marktplatzes [AR2000], linksoberer Händler auf dem Marktplatz von Ust'Natha [AR2200], Schwarzmarktdieb am Eingang der Diebesgilde [AR0305]
ItemiconFlegel +1 (ID: BLUN02) Schaden: 1W6+2 ETWO: -1
Besonderheit: Mindeststärke: 13 Gewicht: 13 Initiative: 6
Beschränkungen: - Schadenstyp: Wucht Typ: Einhändig
Beschreibung: Ein Flegel besteht aus einem kräftigen Holzgriff, an dem ein Eisenstab oder eine mit Stacheln besetzter Holzkeule oder Eisenkugel angebracht ist. Die beiden Teile sind entweder über ein Scharnier oder eine Kette verbunden. Die Waffe wurde magisch verbessert, womit es zu einer Bindung zwischen der Waffe und ihrem Träger kommt.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Gemischtwarenladen in der Svifneblin-Siedlung der Unterwelt [AR2100], Schmied von Brynnlaw [AR1603], Booter im Keller der der Diebesgilde [AR0307]; Tisch im Norden des 1.Obergeschosses des Saerk Farrahds Anwesens [AR0505]; Übergold Renwellyn im Tempel von Handelstreff [AR2008]
ItemiconFlegel +2 (ID: BLUN13) Schaden: 1W6+2 ETWO: -2
Besonderheit: Mindeststärke: 13 Gewicht: 12 Initiative: 5
Beschränkungen: - Schadenstyp: Wucht Typ: Einhändig
Beschreibung: Ein Flegel besteht aus einem Holzgriff, der über eine Eisenkette oder ein Scharnier entweder mit einer mit Dornen übersäten Holzstange oder einer mit Dornen versehenen Eisenkugel verbunden ist. Dieser Flegel wurde zusätzlich verzaubert.
Fundort: Ribald im Abenteurermarkt der Waukeens Promenade [AR0702], Kaufmann in der linken Hälfte des Handelstreff Marktplatzes [AR2000], Lady Galvena im Gefängnis ihres Freudenhaus in Brynnlaw [AR1610]
ItemiconFlegel der Zeitalter +3 (ID: BLUN14) Schaden: 1W6+4 (Wuchtwaffe), +1 durch Säure, +1 durch Kälte, +1 durch Feuer ETWO: -3
Besonderheit: Bei jedem Treffer besteht eine Chance, dass das Ziel verlangsamt wird (kein Rettungswurf) Gewicht: 10 Initiative: 4
Beschränkungen: - Schadenstyp: Wucht Typ: Einhändig
Beschreibung: Dieser Flegel hat sich lange Zeit im Besitz von Fürst de'Arnise befunden. Er stellt ein Relikt aus seinen Tagen als junger Abenteurer dar. Der Flegel wurde zerlegt, und die einzelnen Teilen waren an verschiedenen Orten aufbewahrt. Er wurde nur in äußersten Notfällen zusammengesetzt und verwendet. Fürst de'Arnise war über die mächtige Magie besorgt, die diese Waffe ausstrahlt, wenn sie vollständig ist. Seine Sorge war in keiner Weise unberechtigt. Der Flegel hat sozusagen eine Spur der Zerstörung durch die Geschichte gezogen, seit jenen Tagen, in denen er hergestellt wurde. Der Flegel wurde von den kriegerischen Rakshasas hergestellt. Das ist eine Rasse mächtiger und rachsüchtiger Geister, die normalerweise auf anderen Ebenen haust und die Materielle Ebene heimsucht, um Menschen zu jagen und sie zu verschlingen. Dieser Flegel wurde so geschaffen, dass er an die verschiedensten Kampfsituation angepasst werden kann. Während einer besonders wilden Jagd verloren die Rakshasas den Flegel, konnten ihn aber, dank der mächtigen Aura, von der er umgeben ist, wieder aufspüren. Sie stellten fest, dass er inzwischen im Besitz eines mächtigen menschlichen Kriegers war. Die Rakshasas eroberten den Flegel in einem titanischen Kampf zurück. Das brachte die Rakshasas auf eine Idee. Seit jenen Tagen haben sie den Flegel schon oft 'verloren' und dann wieder beschafft. Es ist nämlich so, dass mächtige Gegenstände dazu neigen, in die Hände von mächtigen Wesen zu geraten. Wenn man diese dann stellt, kann man mit den ruhmreichsten aller Schlachten rechnen.
Fundort: Dieser Flegel besteht aus mehreren Komponenten, eine genau Beschreibung findet ihr in der Gegenstandsschmiede