Stichpunktübersicht

  • EntwicklerBlack Isle Studios (Entwicklungsabteilung von Interplay); in der Vergangenheit bekannt geworden durch die von ihnen produzierten Spiele Fallout, Fallout 2 und Planescape Torment und den Vertrieb von Baldurs Gate.
  • SpielartEs ist ein auf Parties basierendes Computerrollenspiel das die 2. Edition des AD&D Regelwerks verwendet. Zur Darstellung wird ein isometrischer Blickwinkel verwendet. Es bietet ein Action-basierendes Kampfsystem und Single-Player oder Multi-Player Spaß für 1 bis 6 Spieler.
  • Ort und GeschichteIcewind Dale spielt im Jahr 1281 und wie der Name bereits vermuten lässt im Eiswind Tal des Vergessene Welten (Forgotten Realms) Szenarios. Die Reise beginnt in Easthaven, einer der fünf im Spiel vorkommenden Städte und erstreckt sich im weiteren Verlauf über schneebedeckte Berketten, Geothermale Höhlen, antike Gruften, Ruinen von Elfenstädten und Zwergenbehausungen. Rund 90% des Spiels finden unterhalb der Erdoberfläche statt. Es gibt zwölf verschiedene Gegenden zu erkunden.
  • RegelwerkDas Spiel verwendet die 2. Edition des Dungeons & Dragons Regelwerks ohne Zusatzregeln. Somit fokussiert es auf die klassischen Charaktere und vermeidet die Einbindung von Dunkelelfen etc.
  • GrafikengineWie die Vorgänger Baldurs Gate und Planescape Torment setzt auch Icewind Dale die von BioWare Corp. entwickelte Infinity Grafikengine ein. Im Gegensatz zur Urfassung, die in Baldurs Gate zum Einsatz kam, wurde jedoch einige Verbesserungen an der Engine vorgenommen:
    • Größere Sprites zur Darstellung von riesigen Gegnern
    • 3D Unterstützung für realistischere Wettereffekte
    • 3D Unterstützung für die Objektdarstellung damit das Spiel auch bei großen Gegnermassen nicht in die Knie geht
    • Dialoge fliegen nun (Planescape Torment ähnlich) über den Köpfen der Charaktere
  • Spieler-PartyIhr startet das Spiel mit einer von euch kreierten 6 Spieler Party, kontrolliert von euch alleine oder im Netzwerk von jeweils einer Person. Der Anführer oder auch Sprecher der Party kann jederzeit gewechselt werden, wodurch immer der stärkste bzw. der mit dem höchsten Ansehen (Reputation) an der Spitze stehen kann.
  • WidersacherDie Monster werden dank ein paar Verbesserungen an der Grafikengine größer als vergleichsweise in Baldurs Gate. Die maximale Größe liegt bei 255x255 Pixel (bei einer Auflösung von 640x480), Gegner wie der Zyklop oder ein paar Riesenkäfer werden zu den Größten zählen und diese Abmaße vollkommen ausnutzen. Drachen wird es jedoch auch in Icewind Dale nicht geben.
  • SpielweltDie Hintergründe der Spielwelt werden vorberechnete 2D Grafiken mit 2D Sprites für die Charaktere und einem 3D Overlay für Licht- Wettereffekte etc sein.
  • KampfsystemGrundsätzlich ist das Kampfsystem genau wie in Baldurs Gate. Das Entscheidende am Kampfsystem beginnt bereits mit der Charaktererschaffung. Icewind Dale lehnt sich etwas stärker an das AD&D Regelwerk an. So wird während der Charakterkreation nicht wie bisher eine spezielle Waffenklasse auswählt, mit der der Charakter zukünftig den Monstern das fürchten lehren darf, sondern sogar eine bestimmte Waffe. Dieses soll mehr Strategie Elemente in das Spiel miteinfließen lassen. Zudem kommen dann auch noch Monster, die das Terrain zu ihrem Vorteil ausnutzen können.
  • MagieIcewind Dale wird über 180 Zaubersprüche aus der 2. Edition des Advanced Dungeons & Dragons Regelwerks und einige nur für das Spiel selbst entworfene beinhalten. Zu den Höhepunkten der Zaubersprüche auf Priester Seite zählen: Sunray, Conjure Fire Elementals und Fire Storm. Auf Zauberkundigen Seite: Chain Lightening, Death Fog, Prismatic Spray und Shades.
  • InterfaceAuch in Punkto Benutzeroberfläche entfernt sich Icewind Dale, bis auf drei Punkte, nicht weit von Baldurs Gate.
    • Der Rest (Rasten) Button befindet sich jetzt im Hauptmenü
    • Der Guard Button ist komplett verschwunden (da ihn ohnehin niemand in Baldurs Gate benutzt hat)
    • Beim Rasten gibt es jetzt auch die Option "bis zur vollständigen Heilung"
  • DialogeAuf diesem Sektor setzte Planescape Torment bereits neue Maßstäbe, in dem die Auswahl der Antworten überwiegend von den Statuspunkten der Charaktere abhängig machte. Die Dialogmöglichkeiten von Icewind Dale gehen noch einen Schritt weiter. Es gibt zwei Regionen im Spielverlauf in denen das Geschlecht sehr großen Einfluss auf die Dialoge hat. Alle weiteren werden hauptsächlich durch die Gesinnung, Rasse oder Klasse bestimmt.
  • TechnologieDas Spiel wird vom Umfang der Areale ein wenig kleiner als Baldurs Gate. Es hat eine feste Auflösung von 640 x 480 (wenn genug Zeit bleibt vielleicht auch noch 800 x 600).
  • MehrspielerBis zu 6 Abenteurer können zusammen eine Party über eine TCP/IP oder IPX Verbindung miteinander spielen. Zudem wird für Internetexpeditionen eine MPlayer Unterstützung integriert.
  • Musik und SoundJeremy Soule, der bekannt durch die Musik von Total Annihilaton für Acclaim ist, wurde angeheuert um die Musik für Icewind Dale zu komponieren. Black Isle Studios hat zudem Sprecher eingestellt, sodas wir einige Charakterkommentare auch wieder in gesprochener Form erleben dürfen. Das Team hat außerdem verlauten lassen, dass sie ein Persönlichkeitssystem integrieren wollen, wodurch der Spieler auswählen kann wie sein Charakter sich anhören soll, wenn er sich mit anderen unterhält.
  • SpielzeitIcewind Dale wird ca. 60-80 Stunden Spielzeit beinhalten.
  • Sonstige Änderungen im Vergleich zu Baldur's Gate
    • Zaubersprüche bis zum siebenten Level.
    • Keine Laufmöglichkeit implementiert, aber erhöhte Grundgeschwindigkeit der Charaktere.
    • Verbesserte Wegfindungs-Routinen.
    • Stärker animierte Hintergründe.
    • Verbessertes Journal.
    • Leichtere Wiederauferstehung.
    • Verbesserte Monster-KI.
    • Höherer Anteil von Sprachausgabe.
    • Zusätzliche Fähigkeiten einiger Rassen wurden implementiert.
    • Größere Areale.
    • Die Fähigkeit "Schutz vor Bösem" des Paladins wirkt sich nun auch in Gesprächen aus. Böse Charaktere fühlen sich dabei unwohl, und bringen das auch zum Ausdruck.
    • Veränderbare Charakterbiographie.
    • Größere Vielfalt an Waffen.
    • Stärkere Waffenspezialisierung möglich.
    • Über 100 einzigartige magische Gegenstände.
    • Einige Dialoge unterscheiden sich stark, je nach Rasse des Charakters (so mag z.B. ein NPC absolut keine Zwerge).
    • Außerdem werden die Dialoge von Gesinnung, Geschlecht und Klasse des Charakters beeinflusst.
    • Waldläufer haben einen zusätzlichen Angriff pro Runde, um das nicht implementierte Dual-Wielding (frei übersetzt: zweifache Ausführung) auszugleichen.
    • Um die Reisen zwischen den Gegenden zu beschleunigen, können auf einmal Eingänge zu den Dungeons auftauchen, die dort vorher noch nicht waren.
  • SystemanforerungenPentium II 233 (Pentium II 266 empfohlen)
    32 MB RAM (64 MB empfohlen)
    4X CD-ROM (8X empfohlen)
    400 MB freier Festplattenspeicher (600 MB empfohlen)