Toth und Zorn (Toth and Zorn)

Das Drouk Duo Toth und Zorn warten in der Landebucht von Denova auf euch und bilden dort den ersten Boss der "Explosiver Konflikt" Operation.

Toth und Zorn sind ein Boss Duo, welches ähnlich wie Nefarian und Onyxia im Pechschwingenabstieg des Cataclysm Erweiterungssets von World of WarCraft, nicht zusammen stehen werden dürfen. Je länger sie in einem 30 Meter Radius zu einander stehen, desto mehr Schaden richten sie durch einen stapelbaren Buff an. Entsprechend müssen sie sofort zu Kampfbeginn von den beiden Tanks auseinander gezogen werden.

Bildschirmfoto

Positionierung
Beim Einmarsch in die Bucht laufen beide Bosse auf und ab. Haltet Zorn an der nördliche Wand (vor Kampfbeginn links) und Toth an die südliche Wand (rechts). Die Gruppe läuft anschließend auf die gegenüberliegende Seite, da dort mehr Fläche zur Verfügung steht. Sie baut sich in einem ungefähr 28 Meter Abstand zu ihrem Boss auf. Die Heiler können etwas näher heran gehen, um die Tanks zu erreichen. Die beiden Tanks stehen mit dem Rücken zur Wand stehen, damit sie bei einem Rückstoß schnell wieder am Boss sind.

Kampfverlauf
Erreicht einer der beiden Bosse 85%, 65%, 45%, 25% oder 5% springt Toth zu Zorn und ein neuer Kampfabschnitt beginnt (wenn der zweite die selbe Marke erreicht, passiert nichts). Durch die Annährung der Beiden erscheint eine "The Drouks are near each outher an growing stronger" Warnung und Blitze toben zwischen beiden, welche ihren Schaden steigern. Die Tanks müssen augenblicklich einen Wechsel durchführen und der neue Toth-Tank muss diesen an die alte Position (Süden) ziehen. Den Tanks wiederfährt in diesem Moment eine Bedrohungs-Reduzierung und Zorn wird außerdem für wenige Sekunden Spott-Immun. Falls ein Schadensmacher dadurch Zorns-Aufmerksamkeit bekommt, muss er diesen Kiten, bis der Spott-Buff ausgelaufen ist und der neue Tank Zorn zu sich holen kann.

Zorn wirkt bei jedem Sprung von Toth "Ermutigen", was einen "Erschrocken" Debuff auf allen Spielern in einem 25 Meter Radius erzeugt. Dieser macht es erforderlich, dass die Tanks wechseln. Weil er den durch Zorn erlittenen Schaden erhöht. Falls ihr jedoch weitere Nahkämpfer habt, oder andere Spieler ebenfalls den Debuff abbekommen, sollten mit jedem Tank-Wechsel auch die Schadensmacher den Boss wechseln. Toth hingegen löst mit seinem "Schlag" (Smash) immer wieder einen gut 25 Meter weit reichenden Rückstoß aus.

Darüber hinaus platziert Zorn immer wieder einen Dot auf den Tank, welcher von einem Heiler gereinigt werden sollte.

Mit jedem Sprung von Toth zu Zorn startet eine neue Art von Angriffen der beiden Drouks. Diese wechseln sich ab und beginnen mit dem Berserker-Modus bei 85%.

Berserker Toth
Gibt es nach einem Sprung die Warnung "Toth is berserk! Stay Away", erhöht sich der Schaden von Toth, weshalb dessen Tank defensive Spezialfähigkeiten nutzen sollte. Obendrein entsteht ein weiteres Problem bei Zorn. Denn dieser beginnt dann mit seinem "Baradium-Wurf" (Baradium Toss) auf zufällige Spieler. Ist dabei nur der Tank im 30 Meter Radius, erleidet dieser mit jedem Angriff ungefähr 10.000 Schaden. Es ist daher leichter die aktuelle Gruppe innerhalb von Zorn Reichweite zu belassen und mit einem "Ballistikschild" (Scharfschütze/Revolverheld) zu schützen. So entsteht an jedem Spieler nur leichter Schaden. Die Gruppe sollte durch den Wechsel keinen "Erschrocken" Debuff haben. Jeder Spieler, welcher diesen dennoch besitzt, erleidet pro Geschoss nahezu tödlichen Schaden.

Schallparalyse
Die zweite Angriffskombination besteht aus einer "Schallparalyse" (Sonic Paralysis) bei Zorn und Toth "Bodenbrecher" (Ground Shatter). Zorns Schrei richtet frontal Schaden an, weshalb der Tank ihn wegzudrehen muss. Toth drescht während des "Bodenbrechers" auf den Boden ein. Mit jedem Schlag erleiden alle Spieler leichten Schaden und außerdem entsteht unter einem zufälligen Spieler ein roter Warnkreis, aus welchem zwei Sekunden später Felssplitter schießen. Lauft aus eurem Kreis raus und nicht versehentlich in den eines anderen Spielers. Jedes Mal wenn euch das gelungen ist, habt ihr ein oder zwei Sekunden Zeit und könnt somit einen kurzen Angriff oder eine Heilung wirken. Der Schaden der Felssplitter selbst ist sehr hoch (im Schwer-Modus tödlich).

Beide Bosse sollten ungefähr zum gleichen Zeitpunkt sterben, da der zweite in Raserei verfällt, sobald der erste stirbt (wie Jarg & Sorno). Tötet im Zweifelsfall zu erst Toth, da sein Stampfen mit Raserei zu schnell Spieler tötet. Zorn kann in der Raserei Phase hingegen gekitet werden.

Sobald beide Bosse tot sind, springt der Champion von den Zelten im Süden herunter und muss ebenfalls getankt/getötet werden. Er verfügt jedoch nur über wenige Trefferpunkte.

Schwer-Modus

Im Schwer Modus gibt es eine Reihe von Änderungen beginnend mit der Debuff Problematik. Wenn es euch gelingt, auf einem mehr als 30 Meter Abstand zu beiden Bossen zu bleiben, werdet ihr diese niemals sehen. Da das aber nur den wenigsten Klassen möglich ist, müssen alle Schadensmacher immer wieder die Ziele wechseln.

Zorns "Erschrocken" Debuff reflektiert im Schwer-Modus jeden Angriff mit 6.000 Schaden. Wodurch man sich mit einer Folge von Spontanzaubern leicht selbst töten kann. Das gilt scheinbar auch für eine Reihe von Dots (vermutlich ein Bug). Der Debuff hält 30 Sekunden an und verhindert somit sämtliche Angriffe auf Zorn. Toth hingegen erzeugt gleich zwei Debuffs. Sein "Mentales Leid" ist ein leichter DoT und der stapelbare "Geschwächt" Debuff sorgt dafür, dass ihr mit jedem Stapel weniger Schaden anrichtet. Ein einziger Angriff auf Zorn entfernt jedoch beide Debuffs. Alle Schadensmacher müssen also eigenständig das Ziel wechseln, wenn sie einen der Debuffs erhalten. Entsprechend solltet ihr eure Angriffe hauptsächlich auf Zorn konzentrieren, da dessen "Erschrocken" Debuff einen Schadensstop auf ihm erzwingt.

In der Berserker-Phase läuft Toth gelb an und ein zufälliger Spieler erhält eine gelbe Markierung unter sich. Diese Phase endet erst wieder, wenn Toth zum Ziel von Zorns Angriff wird. Entsprechend muss der Spieler mit dem gelben Kreis zu Toth laufen. Ungefähr zehn Sekunden nach Erhalt der Markierung färbt sich diese violett und weitere zwei Sekunden darauf greift Zorn die Position an, in der sich Toth dann befinden muss. Der anvisierte Spieler sowie alle Nahkämpfer müssen logischerweise aus dem violetten Kreis raus. Steht Toth nicht im richtigen Augenblick im Kreis, erhält ein neuer Spieler die Markierung und das Ganze beginnt von Vorn.

Sobald die Trefferpunkte eines der beiden Drouks 10% erreichen, verfallen beide in einen Enrage. D.h. ihr solltet zuvor beide auf ungefähr 12 - 15% gebracht haben. Es ist Problemlos möglich die verbleibenden 10% während des Enrages zu dezimieren. Sollte einer zuvor aber weit mehr als 10% besitzen, ist das euer garantierter Tod.