Schwerer G4-B3 Verarbeiter (G4-B3 Heavy Fabricator)

Tief in Karaggas Palast stoßt ihr eine Droidenfertigungsanlage, wo der Schwerer G4-B3 Verarbeiter auf euch wartet. Welchen ihr nur besiegen könnt, wenn ihr mehrfach das "Türme von Hanoi" Rätsel löst.

Die Geschenisse dieser Begegnung laufen auf zwei Ebenen ab. Der G4-B3 selbst steht auf dem unten verlaufenden Förderband und die Steuerung der Düsen über diesem Föderderband befindet sich auf der oberen Ebene. Die drei Düsen haben unterschiedliche Funktionen:

  • Links: Entfernt alle Stapel des Schadenssteigerungsbuffs
  • Mitte: Zerstört alle Annäherungsminen
  • Rechts: Entfernt den Rüstungsbuff

Die Türme von Hanoi (Oben)

Oben befinden sich drei Steuerungskonsolen mit je zwei Knöpfen. Der große (linke) bewegt jeweils einen grünen "Stein" auf das Austauschfeld oben oder zurück auf die jeweilige Säule. Der kleine Knopf (rechts) löst die Düse dieser Seite/Säule aus. Was aber nur geht, wenn alle grünen "Steine" auf der jeweiligen Seite sind. Ferner kann der rechte Knopf nur ein mal gedrückt werden. Anschließend müssen die "Steine" auf eine neue Düse bewegt werden. Wie bei den "Türmen von Hanoi" üblich können nur kleinere "Steine" auf größere gestapelt werden, nicht umgekehrt.

Die Steuerungskonsolen müssten dementsprechend in folgender Reihenfolge gedrückt werden, damit die Steine von Säule X auf Y bewegt werden:

  • Rechts -> Mitte
    R > M > R > L > M > L > R > M > L > R > L > M > R > M > Feuer Knopf
  • Mitte -> Links
    M > L > M > R > L > R > M > L > R > M > R > L > M > L > Feuer Knopf
  • Links -> Rechts
    L > R > L > M > R > M > L > R > M > L > M > R > L > R > Feuer Knopf
  • Rechts -> Links
    R > L > R > M > L > M > R > L > M > R > M > L > R > L > Feuer Knopf
Bei der angestrebten Taktik wird die mittlere Säule jedoch ausgelassen. Drei Fernkämpfer positionieren sich oben jeweils an einer Konsole und wiederholen den gesamten Kampf über folgendes:

  • Rechte Düse aktivieren
  • Zur mittleren Plattform laufen und den G4-B3 so lange angreifen, bis er wieder Rüstungsbuffs aufbaut
  • Zur jeweiligen Konsole zurücklaufen
  • Steine von rechts nach links bewegen
  • Linke Düse aktivieren
  • Steine von links nach rechts bewegen
  • ...
Die Düsen dürfen selbstverständlich nur aktiviert werden, wenn sich der G4-B3 darunter befindet und alle Nahkämpfer außerhalb der Düsen-Reichweite sind. Stimmt euch also mit dem Tank per Sprachchat ab.

Annäherungspuls-Minen
In der gesamten Halle, ausgenommen auf dem Förderband selbst, entstehen im Kampfverlauf an festen Positionen immer wieder Annäherungspuls-Minen, die bei Annäherung explodieren. Die Droiden spawnen auch aufeinander und lösen somit tödliche Explosionen aus. Die Respawn-Abstände nehmen mit der Kampfzeit ab (kommen also immer schneller), was quasi als Berserker-Timer für den Kampf fungiert.

Wenn ein Spieler zu nah an einen der Droiden ran geht, bildet sich eine gelbe Zielscheibe auf dessen Oberkörper, was die kurz darauf folgende Explosion andeutet. Wenn ihr derartig anvisiert seid, müsst ihr sofort Abstand von euren Mitspielern nehmen, um diese nicht mit zu verletzen.

Die drei Spieler oben müssen zwischen den Stapel-Vorgängen immer wieder je einen Droiden an ihrer Konsole sowie einen auf der mittleren Plattform zerstören.

Förderband (Unten)

Alle Heiler sowie der Tank und die restlichen Schadensmacher müssen unten in der Nähe des Förderbandes agieren. Der Tank muss dabei den G4-B3 immer wieder von der rechten zur linken Düse und wieder zurück ziehen. Sobald er unter einer der Düsen angelegt ist, sagt er das per Sprachchat an. Sind die Spieler oben ebenfalls soweit, kann die jeweilige Düse aktiviert werden und der Boss zur anderen zurück gezogen, bzw. angegriffen werden (rechts).

Der Debuff, durch den der Tank mehr Schaden erleidet, sollte bei dieser Taktik nicht so hoch stapeln, dass er nicht gegenheilbar ist. Wenn der G4-B3 immer sofort nach links und wieder zurück gezogen wird, ist kein zweiter Tank von Nöten. Die Taktik geht jedoch nicht auf, wenn ihr nur einen Spieler abstellt, um oben abwechselnd alle Knöpfe zu drücken.

Im hinteren Teil des Förderbandes entstehen im Kampfverlauf immer wieder drei Droiden. Diese betäuben Spieler und unterbrechen ihre Fähigkeiten. Zwei Spieler sollten sich daher darum kümmern sie schnellstmöglich zu zerstören. Dabei ist wichtig, dass sie ausschließlich Fähigkeiten mit kurzer Wirkzeit oder spotane Zauber benutzen.

Der G4-B3 beschießt ferner einen zufälligen Spieler mit einer Rakete. Genau wie bei den Annähreungs-Droiden bildet sich auf diesem ebenfalls eine gelbe Zielscheibe und auch er muss somit sofort Abstand von seinen Mitspielern nehmen.

Angriffe gegen den G4-B3 sind logischweise nur effizient, wenn dieser gerade von der rechten Düse besprüht wurde und keine Rüstung besitzt.