Schreckensmeister Tyrans (Dread Master Tyrans)

Dem zweiten Boss des Schreckenspalastes, Schreckensmeister Tyrans, tretet ihr in einem Raum mit löslichem Boden gegenüber. Je länger der Kampf andauert, desto weniger Fläche bleibt euch zum Manövrieren.

Was die Fähigkeitenpalette an geht, ist Schreckensmeister Tyrans ein Leichtgewicht. Da sich der Boden unter euren Füssen jedoch auflöst, ist die Positionierung eurer Operationsgruppe besonders wichtig.

Positionierung
Der Raum besteht aus einer zweireihigen Bahn durch die Mitte des Raumes und einen Ausläufer zum Eingang hin, sowie auf die gegenüberliegende Seite. Die Tanks müssen Schreckensmeister Tyrans an ein Ende der mittleren Bahn ziehen und ihn stets weiter bewegen, wenn die Platten hinter ihnen verschwinden. Dabei muss der Boss von der Gruppe weggedreht stehen, damit sein frontaler "Donnerschlag" (Thundering Blast) nur die Tanks trifft. Die Nahkämpfer halten sich logischerweise ebenfalls beim Boss auf. Die Fernkämpfer und Heiler hingegen teilen sich gleichmäßig auf die Ausläufer am Ein- und Ausgang auf.

Kampfverlauf
Der aktuelle Tank und zwei weitere zufällige Spieler bekommen immer wieder einen "Bereinigung" (Simplification) Debuff. Wenn dieser ausläuft, wird er auf die Plattform unter ihnen übertragen. Daraufhin zeichnet sich ein rotes Quadrat auf ihr ab und wenige Sekunden später löst sie sich auf. Die drei Spieler müssen entsprechend sofort zu einer außen gelegenen Platte laufen, damit sie sich selbst für später nicht den Weg abschneiden. Je nachdem wie schnell ihr reagiert, kommt ihr zwei oder drei Platten weit, bevor der Debuff ausläuft. Da die "Bereinigung" immer auch den Tank trifft, muss der zweite Tank in dem Moment Schreckensmeister Tyrans spotten.

Wenn ihr versehentlich runter fallt, erleidet ihr Fallschaden und müsst unten angelangt zur Mitte des Raumes laufen. Wo ihr mit einem Klick auf die Pyramide (Furcht-Tauscher) wieder nach oben teleportiert werdet. Logischerweise bedeutet das jedoch einen DPS-Verlust und sollte vermieden werden. Fallt ihr mit einem "Bereinigung" Debuff runter, bleiben die Plattformen davon verschont.

Eine ähnliche Mechanik steckt hinter dem "Inferno". Dieses setzt immer direkt nach der "Bereinigung" ein und trifft vier Spieler. Der "Inferno" Debuff hat bei jedem Opfer eine andere Laufzeit. Wenn er ausläuft, entsteht ein runder brennender Kreis unter dem Spieler, der zehn Sekunden liegen bleibt. Die Infernofläche ist etwas kleiner als die quadratischen Bodenplatten. Ihr könnt daher sogar eine brennende Platte mit der "Bereinigung" auflösen.

Darüber hinaus verteilt Schreckensmeister Tyrans lediglich noch einen "Pein" (Affliction) Dot auf zwei zufälligen Spieler. Er hält 12 Sekunden an und verursacht alle drei Sekunden 5.000 Schaden. "Pein" kann nicht gebannt werden. Der Schaden muss entsprechend gegen geheilt werden.