Korrumpierer Null (Corruptor Zero)

Der Droidenarmeegeneral Korrumpierer Null wechselt seine Haltungen und somit Angriffe und ruft jede Minute Droiden zur Unterstützung herbei.

Ähnlich wie bei Schreckensmeister Styrak (Abschaum und Verkommenheit) geht Korrumpierer Null eine Droiden-Gruppe voran. Sobald sie besiegt ist, startet der eigentliche Bosskampf. Die Droiden-Wellen rücken alle 60 Sekunden nach. Sie entstehen jedoch immer in einem anderen Ausläufer des Plus-förmigen-Raumes. Während des Kampfes muss sich ein Tank stets um die Droiden-Begleiter kümmern und der zweite um den Boss selbst. Ein Wechsel ist zwischendurch natürlich möglich und anzuraten, wenn dem Boss-Tank mal die defensiven Fähigkeiten ausgehen.

Korrumpierer Null wechselt im Kampfverlauf zwischen der Nahkampf- und Fernkampf-Haltung. Je nach Haltung setzt er ein oder zwei andere Fähigkeiten ein. Die meisten Angriffe sowie die Droiden-Wellen sind jedoch Haltungsunabhängig. Er beginnt den Kampf immer mit der Nahkampfhaltung. Die aktive Haltung ist durch einen entsprechenden Buff zu erkennen.

Der Boss-Tank sollte immer mit dem Rücken zur Wand stehen, da Korrumpierer Nulls Fähigkeiten ihn zurückstoßen können. Ungefähr alle zehn Sekunden erleiden alle Operationsmitglieder ungefähr 4.000 Schaden durch das Gewaltiges Schmettern (Massive Slam) des Bosses. Aus diesem Grund sollten Heiler und Fernkämpfer stets zusammen stehen. Ihr solltet dabei jedoch gut zehn Meter Abstand von Korrumpierer Null halten, damit euch das Anti-Schwerkraftfeld (Anti-Gravity Field) nicht erwischt. Die Nahkämpfer sollten aus diesem währen der dreisekündigen Wirkzeit ebenfalls raus laufen.

In der Nahkampf-Haltung setzt Korrumpierer Null ca alle 20 - 25 Sekunden seinen Schweren Hieb (Heavy Slash) gegen den Tank ein. Der erleidet dabei dreieinhalb Sekunden lang hohen Schaden und erhält zudem einen Dot, der sofort gebannt werden sollte. Der Tank sollte dafür ein defensive Spezialfähigkeit einsetzen. Selbiges gilt für das Gegenstück in der Fernkampf-Haltung: dem Brustlaser (Chest Laser). Dieser dauert vier Sekunden an, funktioniert aber genauso.

In der Fernkampf-Haltung verwendet Korrumpierer Null zusätzlich Raketenregen (Missile Barrage) gegen die Gruppe ein. Obwohl jeder Spieler einzeln davon getroffen wird, sollte der Schaden sich nicht erhöhen, wenn ihr zusammen steht.

Jede Minute entsteht in einem Ausläufer des Raumes eine Droiden-Gruppe aus zwei D-03-Reparaturdroiden, drei D-09-Korrumpierungsdroiden und einem D-15-Korrumpierungsdroiden. Ihr könnt zwar zwei oder drei Sekunden warten, bis alle gelandet sind, müsst euch dann aber um sie kümmern. Die höchste Priorität für die Schadensmacher haben die beiden D-03-Reparaturdroiden. Sie haben nur wenige Trefferpunkte und wirken Heilungen (Umfassende Rekonstruktion). Anschließend solltet ihr euch den D-09-Korrumpierungsdroiden zuwenden, die zufällige Spieler mit Einzellaser (Single Laser) und Durchschlagender Hieb (Sweeping Slash) angreifen. Zuletzt ist dann der D-15-Korrumpierungsdroide an der Reihe, welcher unbedingt getankt werden muss. Er richtet hohen Schaden an und besitzt eine Menge Trefferpunkte. Teilt einen Spieler ein, der permanent seine Raketensalve (Missile Salvo) abbricht. Andernfalls wird ein zufälliger Spieler davon zu Boden geworfen und erleidet unnötig Schaden.

Sobald die Gesundheit von Korrumpierer Null auf 20% fällt, bekommt er einen neuen Angriff. Beim Vereinten Strahl (Unified Beam) springt er in die Luft und kommt am Ende eines zufälligen Ausläufers wieder runter. Von dort aus wirkt er Vereinter Strahl zur gegenüberliegenden Seite. Alles was in der Bahn steht, stirbt sofort. Da es sich beim Vereinten Strahl um eine anderthalb Sekunden Fähigkeit handelt, ist es schwer dem Strahl auszuweichen. Entweder lauft ihr zu einer Ecke des Zentrums, so geht der Strahl knapp an euch vorbei, oder ihr orientiert euch an der Minimap. Dort ist Korrumpierer Nulls neuer Standort eher ersichtlich. Korrumpierer Null wirkt den Strahl aus jedem Ausläufer ein mal. Ihr könnt den letzten Standort also erahnen. In dieser Phase entstehen zudem sechs bis acht Droiden, welche der zweite Tank wiederum einsammeln muss. Sobald ihr die Strahlen überlebt habt, könnt ihr die Droiden ausschalten und euch danach wieder dem Korrumpierer zuwenden.