Colonel Vorgath

Colonel Vorgath ist der Puzzle Boss von Denova. Er wartet am Ende eines Minenfeldes auf euch. Auf dem Weg zu ihm müsst ihr die Minen entschärfen und euch langsam voran kämpfen.

Durch einen engen Gang gelangt ihr auf das sieben mal vier Felder große Minenfeld. Colonel Vorgath befindet sich am diagonal gegenüber liegendem Ende. Um dort hin zu gelangen, muss ein Spieler in den Turm gehen und das Spielfeld steuern, während sich die restliche Operationsgruppe durch das Feld schlägt. Die "Minenfeld-Rücksetzungskonsole" neben dem Laser-Zaun am Eingang scheint ohne Funktion zu sein. Ihr solltet den Kampf einfach beginnen, indem ihr durch den Laser-Zaun fahrt. Das muss geschehen, wenn der Fahrstuhl unten ist, damit der Minenfeld-Kontrolleur sofort nach oben fahren kann.

Turm-Steuerung

Der Spieler im Turm sieht das gesamte Minenfeld in Form einer großen Schalttafel ("Minenstatus") vor sich und kann die Quadrate darauf anklicken, wodurch die Felder rot oder grün markiert werden. Er wird zu Kampfbeginn und bei der "Sondenwerfer" Funktion immer wieder von einem "Übergelaufenen Imperialen Kommandanten" unterbrochen, den er töten muss. Dieser dient lediglich zur Ablenkung, damit der Minenfeld-Kontrolleur seine Aufgabe nicht zu schnell erledigt. Er richtet obendrein aber relativ viel Schaden an, weshalb ein Tank am Besten für die Rolle geeignet ist.

Über den "Sondenwerfer" Button kann sich der Minenfeld-Kontrolleur auf das Spielfeld transferieren. In dieser Form ist er ein Hologramm mit einer Drohne über dem Kopf, welche unsichtbare Einheiten in Blickrichtung aufdeckt. Diese Option muss er immer nutzen, wenn die Operationsgruppe nicht weiter vordringen kann, weil sie nur rote Felder in Laufrichtung hat. Die Gruppenheiler können in dieser Form Heilungen auf das Hologramm wirken, um den Tank am Leben zu halten. Die zu findende "Imperiale Sprengsonde" befindet sich immer am Rand des Minenfeldes auf halber Höhe.

Als dritte Möglichkeit kann der Spieler im Turm rote Felder für kurze Zeit "entschärfbar" (gelb) markieren. Dieser Zustand hält jedoch nur 15 Sekunden lang an und muss daher per Sprachchat mit der Gruppe koordiniert werden.

Als erste Aktion muss der Minenfeld-Kontrolleur immer eins oder mehrere Felder am Eingangsbereich aufdecken.

Im Minenfeld

Das Minenfeld wird sich durch den Spieler im Turm langsam in rote, grüne und manchmal gelbe Felder unterteilen. Ihr dürft nur in grüne Felder treten (auch keine unmarkierten). Alles andere führt zum Augenblicklichen Tod. Versucht nicht diagonal in ein schräg versetztes grünes Feld zu springen, das ist ebenfalls tödlich. Beim ersten Feld steht ihr etwas unter Zeitdruck, da der Eingangsbereich sich nach ungefähr 20 Sekunden in eine Feuerwand verwandelt.

Während der gesamten Durchquerung des Minenfeldes wird eure Gruppe von Kanonen beschossen und erleidet somit geringen Schaden. Ferner entstehen unaufhaltsam abwechselnd dreier Gruppen von "Übergelaufenen Imperialen Kampfsoldaten" und zweier Gruppen "Imperialer Attentäterdroiden". Die Attentäterdroiden müssen getötet werden bevor sie die Gruppe erreichen. Die Kampfsoldaten können zusammen mit der Sprengsonde im Flächenschaden zu Grunde gehen.

Sobald ihr das Hologramm eures Spielers im Turm seht, müsst ihr euch bereit für eine "Imperiale Sprengsonde"machen. Wenn die Hologramm-Drohne den Droiden aufgedeckt hat und sich dieser in einem begehbaren Feld (grün) befindet, muss der Tank ihn an sich binden und die Gruppe diesen vernichtet. Dabei muss der "Spalten"-Angriff unterbrochen werden, um höheren Schaden zu verhindern. Nähern sich die Trefferpunkte der Sonde 10%, gibt der Tank das Entschärfungs-Kommando. Der Minenfeld-Kontrolleur im Turm markiert daraufhin ein rotes Feld, im Weg der Gruppe als Entschärfbar und ein zufälliger Spieler erhält mit dem der Sonde ein "Minenentschärfungs-Kit". Optisch dargestellt durch eine Zange über dem Kopf. Nur der Spieler mit dieser Zange, kann in ein gelbes Feld laufen, ohne zu sterben. Er entschärft die Mine darin (5 Sek. Wirkzeit) und färbt das Feld somit grün.

Mit dieser Mechanik arbeitet ihr euch an das andere Ende des Minenfeldes. Eure Zeit dafür ist jedoch begrenzt. Ihr habt maximal Zeit vier Minen zu entschärfen, bevor die Automatischen Verteidigungsgeschütze am Rand den Enrage-Timer erreichen und euch zerfeuern. Am anderen Ende angelangt, deaktiviert ihr über den "Geschützsteuerung" Schalter am Ausgang das Minenfeld sowie die Kanonen darin. Woraufhin der Minenfeld-Kontrolleur nachrücken kann

Colonel Vorgath

Colonel Vorgath besitzt ungefähr so viel Gesundheit wie einer der Boss-Mobs aus den vorangegangenen Kämpfen, jedoch bei weitem nicht so viele Fähigkeiten. Der Tank bindet ihn an sich, während die Schadensmacher seine beiden "Übergelaufenen Imperialen Kommandanten" vernichten. Sind diese tot, können nacheinander die vier Kanonen am Rand zerstört werden. Sie können zwar mit Massenkontrollmechanismen ("Wirbel" etc.) vorübergehend außer Gefecht gesetzt werden, aber sie verfügen nur über geringe Trefferpunkte und ihr spart somit mehr Zeit, wenn ihr sie sofort zu Beginn zerstört.

Colonel Vorgath besitzt drei verschiedene Angriffe, denen ihr entsprechen begegnen müsst.

  • Haftgranate
    Colonel Vorgath bewirft einen zufälligen Spieler mit einer "Haftgranate" (roten Kreis). Dieser Spieler explodiert drei Sekunden darauf und muss entsprechend von der Gruppe wegrennen. Fernkämpfer und Heiler können sich mit ausreichend Abstand im Halbkreis um Colonel Vorgath verteilen, sodass sie sich mit einer Haftgranate nicht bewegen müssen.
  • Gravitationswelle
    Nahkämpfer sowie Tank werden immer wieder vom Boss weggeschleudert. Fernkämpfer und Heiler sollten daher stehts auf Abstand bleiben.
  • Ziel-Wechsel
    Mit der "Colonel Vorgath wechselt das Ziel" Warnmeldung sucht sich Colonel Vorgath alle 20 Sekunden ein neues Ziel. Ein Tank muss Colonel Vorgath nach dem Wechseln spotten und der Kampf kann wie zuvor weiter gehen. Zur Sicherheit kann ein Sith-Hexer / Jedi-Gelehrter das neue Ziel kurz schilden.

Schwer-Modus

Im Schwer-Modus erhalten alle Gegner mehr Trefferpunkte und richten erhöhten Schaden an. Somit wird es schwieriger die "Imperialen Sprengsonden" zeitnah zu töten. Der Kontrolleur muss dafür sorgen, das sofort eine neue entsteht, wenn die erste besiegt wurde. Je nach Ausrüstungsstand kann die Durchquerung des Minenfeldes trotzdem zu einem Glückspiel werden. Ihr solltet versuchen einen Weg zu finden, bei dem ihr nur drei Annäherungsminen zerstören müsst. Bei vier Minen kann es (in voller Rakata-Ausrüstung) passieren, dass ihr während des Kampfes gegen die vierte "Sprengsonde" an den Enrage-Timer des Minenfeldes geratet.

Beim Einmarsch in das Minenfeld müsst ihr den genauen Moment abpassen, in dem der Fahrstuhl nach oben fährt, und dann drauf springen. Nach oben sollten am Anfang der Tank und zwei Schadensmacher (vorrangig Nahkämpfer) gehen. Der Tank muss als erstes die beiden Felder vor der Gruppe aufdecken, während die Schadensmacher den ersten "Übergelaufenen Kommandanten" bezwingen. Anschließend schließen die Schadensmacher zum Rest der Gruppe auf.

Die "Imperialen Attentäterdroiden" richten nun tödlichen Schaden an, wenn sie eure Gruppe erreichen. Zwei Fernkämpfer sollte sich daher dauerhaft um sie kümmern, sobald sie in Reichweite kommen. Versucht sie zudem mit "Beinschuss", "Verlangsamung", etc. auszubremsen, auf dem Weg zu betäuben ("Stromschlag", "Elektropfeil" usw.), oder schleudert sie zurück ("Impulsdeckung", "Überladung", etc.), wenn sie zu nah kommen.

Die "Imperiale Sprengsonde" verfügt nun über einen zweiten Angriff: "Überladung". Dieser muss genau wie das "Spalten" unterbrochen werden. Teilt zwei Nahkämpfer ein, abwechselnd die beiden Angriffe zu unterbrechen. Bei den üblichen sechs Sekunden Abklingzeit solltet ihr zu zweit problemlos alles unterbrechen können.

Bei Colonel Vorgath angelangt, könnt ihr die gewohnte Aufstellung einnehmen, damit die Fernkämpfer bei "Haftgranaten" nicht laufen müssen. Die Automatischen Verteidigungsgeschütze solltet ihr ignorieren und ihren Schaden gegen heilen. Denn die Trefferpunkte der insgesamt sechs Geschütze entsprechen einem Viertel von Colonel Vorgath und wenn ihr sie zunächst ausschaltet, werdet ihr dessen Enrage-Timer erreichen. Davon abgesehen verbleibt der Kampf wie im Story-Modus.